Vegane Snacks: Süsses und Salziges für zuhause und unterwegs

Serienmarathon oder Filmabend ohne Snacks? Ja, das können wir uns auch nicht vorstellen. Auch als Veganerin oder Veganer musst du nicht auf kleine Sattmacher verzichten und tust deinem Körper dank der pflanzlichen Proteine erst noch etwas Gutes. Mit diesen 13 Rezepten und Ideen snackst du vegan und gesund – ob zuhause oder unterwegs.

Mit veganen Snacks stillst du nicht nur den kleinen Hunger, sondern tust auch deiner Gesundheit etwas Gutes.
Vegane Snacks sind so abwechslungsreich wie herkömmliche Snacks, einfach gesünder. Foto © sveta_zarzamora / iStock / Getty Images Plus
  • 21
  • 0

Vegane Snacks: Süss | Vegane Snacks: Salzig | Schnelle vegane Snacks | Vegane Snacks zum mitnehmen

Vegane Snacks kommen nicht nur ohne tierische Zutaten aus, sie sind auch oft gesünder als Proteinriegel, Butterpopcorn & Co. Und sie müssen nicht aufwendig sein. Du kannst zum Beispiel einfach frisches Gemüse schneiden und dieses in selbstgemachtes Randenhummus oder veganen Joghurt dippen. Mit Schnittlauch, Knoblauch oder Gewürzen kannst du dem Joghurt eine würzige Note verleihen. Auch Nüsse, Apfelstückchen oder andere frische Früchte sind ein gesunder Snack für Zwischendurch.

Vegane Snacks: Süss

Es gibt bereits viele vegane Alternativen zu gelatinehaltigen Gummibärchen. Aber süsse vegane Snacks können noch viel mehr und es gibt viele gesündere Optionen. Frische oder getrocknete Früchte, Gebäck oder gebrannte Mandeln – auch Menschen, die sich vegan ernähren, haben reichlich Möglichkeiten, den kleinen Hunger zu stillen oder sich den Filmeabend zu versüssen.

1 Apfelringe

Getrocknete Äpfel bieten eine gesunde Abwechslung zu sonst eher ungesunden süssen Snacks. Auch wenn durch das Trocknen Vitamine teils verloren gehen, bleiben viele gesunde Mineralstoffe enthalten. Um Apfelringe selber zu machen, brauchst du auch keinen Dörrautomat. Entkerne einfach den Apfel und schneide ihn in dünne Scheiben. Da sich die meisten Mineralstoffe direkt unter der Schale befinden, sollte der Apfel nicht geschält werden. Erhitze den Ofen auf 60 Grad, verteile die Apfelringe auf einem Blech und schiebe sie für 4 Stunden in den Ofen.

Tipp: Am besten dörrst du gleich mehrere Äpfel gleichzeitig, sodass du Energie sparst und immer einen veganen Snack bereit hast.

2 Energy-Balls

Energy-Balls halten, was ihr Name verspricht. Durch den hohen Anteil an Proteinen geben sie uns Energie. Mit unserem Grundrezept für Energy Balls und den vier Variationen hast du in nur 10 Minuten einen leckeren und gesunden veganen Snack fürs Znüni oder die nächste Wanderung parat. Alles, was du dafür brauchst, sind vier Zutaten und ein Mixer.

3 Kandierte Früchte

Nachhaltigleben
Süsser-scharfer veganer Snack: kandierter Ingwer. Foto © bhofack2 / iStock / Getty Images Plus

Kandierte Früchte eignen sich perfekt als Snack am Abend vor dem Fernseher oder als kleine Zuckerspritze für Zwischendurch. Kandierte Früchte kannst du ganz einfach selber machen. Wenn du kandierte Früchte selber machst, beachte, dass es 4 Tage dauert, bis du sie vernaschen kannst. Wer es gerne ein bisschen scharf hat, kann auch Ingwer kandieren.

4 Brownies

Auch Schoggitiger können vegan snacken. Unsere zwei Brownie-Rezepte sorgen für wahre Gaumenfreude. Da auf Kristallzucker verzichtet wird, ist die süsse Versuchung aus Schokolade erst noch gesund.

Vegane Snacks: Salzig

Im Handel sind bereits viele vegane Chips und Snacks erhältlich. Für die, die es lieber selber machen und auf Geschmacksverstärker und Plastikverpackung verzichten wollen, haben wir hier unsere 4 Favoriten für salzige vegane Snacks zusammentragen.

5 Gemüsechips

Wie wäre es mit Gemüse- statt Kartoffelchips? Ob Randen, Süsskartoffeln, Sellerie, Karotten oder Zucchetti – Gemüsechips kannst du in kürzester Zeit im Backofen selber machen und nach eigenem Geschmack würzen.

6 Popcorn

Mit selbergemachtem Popcorn holst du Kino-Feeling in deine vier Wände. Veganes Popcorn selber zu machen ist ganz einfach.

Mach deine Wohnung mit selber gemachtem Popcorn zum Kino. Foto ©
Mit Popcorn holst du dir Kino-Feeling in deine Wohnung. Foto © NSphotostudio / iStock / Getty Images Plus

Was du für 2 Portionen brauchst:

  • 40-60 Gramm Popcornmais
  • 4 EL Öl (z.B. kaltgepresstes Olivenöl, Erdnussöl)
  • 1 TL Salz

Ausserdem brauchst du:

  • Einen grossen (!!!) Kochtopf mit Deckel 

So gehst du vor:

  1. Öl im grossen Kochtopf erhitzen. 
  2. Wenn das Öl heiss ist, das Salz darunterrühren und etwa 10 Sekunden weiterrühren.
  3. Hitze reduzieren.
  4. Den Mais mit dem Öl gut vermischen. 
  5. Deckel drauf und warten. Zwischendurch den Topf ein bisschen schütteln.
  6. Sobald es nicht mehr poppt, das Popcorn schnell in eine offene Schüssel geben.

7 Federkohl-Chips

Federkohl, auch Kale genannt, ist ein typisches Wintergemüse und ein echter Superheld. Er enthält viele Vitamine, Ballaststoffe und nur wenig Kalorien. Genau wie Knollengemüse kann auch mit Federkohl im Handumdrehen selber eine gesunde Alternative zu Kartoffelchips gemacht werden. Ausserdem kannst du deine Federkohl-Chips nach eigenem Belieben mit Gewürzen deiner Wahl verfeinern.

8 Vegane Dips und Brotaufstriche

Gemüsesticks, Knäckebrot oder vegane Chips schmecken noch feiner, wenn du sie in selber gemachte Dips stippst. Von Hummus bis Tzatziki: Hier findest du die besten veganen Brotaufstriche.

Schnelle vegane Snacks

Wenn dich der kleine Hunger packt, kann es schon mal sein, dass es schnell gehen muss. Mit diesen 3 Rezepten hast du im Nu einen veganen Snack und kannst zurück aufs Sofa.

9 Geröstete Kichererbsen

Geröstete Kichererbsen sind in der Türkei ein beliebter Snack, der sich ganz einfach selber machen lässt.

Nachhaltigleben
Geröstete Kichererbsen kannst du nach Belieben würzen. Foto © Lana_M / iStock / Getty Images Plus

Was du brauchst:

  • 2 Dosen gekochte Kichererbsen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprika
  • 0.5 TL Cayennepfeffer
  • 0.5 TL Salz
  • 0.5 TL Knoblauchpulver

So gehst Du vor:

  1. Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Kichererbsen abtropfen und gut abspülen.
  3. Backofen auf 150 Grad vorheizen.
  4. Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen und auf dem vorbereiteten Backblech verteilen.
  5. 40 Minuten im Backofen in der mittleren Schiene rösten und immer mal wieder rühren.
  6. Nach 40 Minuten den Backofen ausschalten, die Türe kurz öffnen und Kichererbsen im Ofen auskühlen lassen.

Tipp: Schütte das Kichererbsenwasser nicht weg. Mit Aquafaba – so heisst der Saft – lassen sich leckere vegane Desserts wie Meringue und veganes Schokomousse machen.

10 Erdnussbutter-Datteln

Du hast Lust auf etwas Süsses, hast aber wenig Lust noch lange den Kochlöffel zu schwingen? Erdnussbutter-Datteln kannst du in kürzester Zeit selber machen und sie schmecken erst noch richtig lecker.

Nachhaltigleben
Erdnussbutter-Datteln kannst du fix selber herstellen. Foto ©  vaaseenaa / iStock / Getty Images Plus

Pro Person brauchst du:

  • 4 grosse Datteln
  • Erdnussbutter
  • Optional: gehackte Pistazien oder Kakaonibs

So gehst du vor:

  1. Datteln der Länge nach aufschneiden und die Steine entfernen.
  2. Mit einem Teelöffel die Dattel mit Erdnussbutter füllen.
  3. Optional kannst du die Datteln nun noch mit gehackten Pistazien oder Kakaonibs bestreuen.

Tipp: Wer mehr Zeit hat, kann auch die Erdnussbutter selber machen.

11 Gerösteter Mais

Mit geröstetem Mais tust du nicht nur deiner Seele einen Gefallen. Der schnell zubereitete Sack ist auch gesund.

Gerösteter Mais ist schnell selber hergestellt und eignet sich perfekt als veganer Snack.
Gerösteter Mais eignet sich perfekt als veganer Snack. Foto ©  StockPhotoAstur / iStock / Getty Images Plus

Was du brauchst:

  • 1 Dose Süssmais
  • Salz
  • 3 EL Öl (z.B. kaltgepresstes Olivenöl)
  • Optional: Knoblaubpulver, Chillipulver, Paprika

So gehst Du vor:

  1. Mais in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.
  2. Erhitze das Öl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze.
  3. Gib den Mais dazu und rühre, bis er sich goldgelb färbt.
  4. Für 10-15 Minuten rösten.
  5. Salz und restliche Gewürze beigen und nochmals kräftig durchrühren.
  6. Küchenpapier auslegen und Mais darauf geben, sodass das restliche Fett aufgesogen wird.

Vegane Snacks zum mitnehmen

Ob für die Znünipause oder als Proviant für die Wanderung – diese Snacks sind perfekt für unterwegs. Denn der Müesliriegel versorgt uns durch den hohen Proteinanteil mit reichlich Energie.

12 Müesliriegel

Ob mit Äpflen, Beeren oder Weinbeeren – bei der Herstellung von Müesliriegeln sind dir fast keine Grenzen gesetzt. Für die angenehme Süsse sorgt der Ahornsirup.

13 Vegane Muffins

Auch Muffins eignen sich perfekt als veganer Snack für unterwegs oder als Mitbringsel für die nächste Geburtstagsfeier.

Kommentieren / Frage stellen

Passend zum Thema: