Die beste Linsen-Bolognese mit Spaghetti

Diese Linsen-Bolognese ist proteinreich, vegan und richtig fein. Serviert mit Spaghetti ergibt sie die perfekte Mahlzeit für den Lunch oder das Znacht.

Linsen-Bolognese – ein einfaches Rezept
Linsen-Bolognese kannst du mit roten oder braunen Linsen zubereiten. Foto © vaaseenaa / iStock / Getty Images Plus
  • 4
  • 0

Spaghetti Bolognese – das gehörte vor meiner Vegi-Zeit zu meinen absoluten Lieblingsgerichten. Doch auch als Vegetarier oder Veganer muss niemand auf den Genuss würziger Bolognese verzichten!

Diese feine Linsen-Bolognese überzeugt vollkommen ohne Fleisch und andere tierische Produkte – und zwar sowohl geschmacklich als auch in Bezug auf die Nährwerte. Denn Linsen enthalten sehr viele pflanzliche Proteine und sind damit eine perfekte Energiequelle

Ausserdem steckt in der veganen Linsen-Bolognese viel gesundes Gemüse, das du ganz nach Geschmack und Saison variieren kannst.

Linsen-Bolognese – Rezept

Zubereitungszeit: 10 Minuten, Kochzeit: 20 Minuten

Zutaten für 2-3 Portionen

  • 250 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 5 Champignons
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 ml Gemüsebouillon
  • Salz, Pfeffer und Chili nach Geschmack
  • Optional: Basilikum oder Petersilie zum Garnieren
  • 250 g Spaghetti oder Penne
  • 1 EL Salz
  • Optional: Veganer Parmesan zum Garnieren
Rote Linsen sind schneller gar.
Rote Linsen sind schon nach 10 MInuten gar. Foto © bhofack2 / iStock / Getty Images Plus

Tipp: Du kannst die Bolognesesauce auch etwa mit braunen Linsen kochen. Ich verwende am liebsten rote Linsen, da diese schneller gar sind und eine schön «matschige» Konsistenz haben, die für diese vegane Sauce optimal ist. Wenn du braune Linsen verwendest, musst du die Kochzeit entsprechend anpassen (mindestens 20 Minuten) oder die Linsen vorher einweichen.

Zubereitung

  1. Zuerst die Zwiebel klein schneiden und den Knoblauch hacken.
  2. Knoblauch und Zwiebel im Öl in einer beschichteten Pfanne glasig anbraten. In der Zwischenzeit den Sellerie in kleine Stücke schneiden, die Karotte mit einer Reibe fein reiben und die Champignons sehr klein schneiden oder hacken.
  3. Das Gemüse in die Pfanne geben und etwa 2 Minuten mit anbraten.
  4. Nun das Tomatenmark mit der Bouillon verrühren und ebenfalls hinzugeben.
  5. Zuletzt die Linsen und die Gewürze in die Sauce geben und alles gut verrühren. Die Bolognese nun etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen.
  6. In der Zwischenzeit das Wasser für die Nudeln aufsetzen. 1 EL Salz ins Nudelwasser geben, die Spaghetti ins kochende Wasser legen und nach Packungsanweisung kochen.
  7. Die Linsen-Bolognese ist fertig, wenn sie angedickt ist und die Linsen weich sind. Gegebenenfalls kannst du zwischendurch etwas Wasser hinzugeben und bei Bedarf nachwürzen.
  8. Zuletzt die gekochte Pasta über einem Sieb abgiessen, mit der Bolognese auf Tellern anrichten und mit frischen Kräutern und veganem Käse servieren – en Guete!

Tipps on Top

Das Tolle an veganer Linsen-Bolognese ist, dass du sie je nach Saison mit dem Gemüse deiner Wahl zubereiten kannst. Mit diesen Tipps kannst du das Rezept nach Lust und Laune variieren:

Tomaten blanchieren und schälen.
Linsen-Bolognese im Sommer mit frischen Tomaten zubereiten. Foto © Magone / iStock / Getty Images Plus

1 In den Sommermonaten, wenn Tomaten in der Schweiz Saison haben, kannst du die Linsen-Bolognese auch mit frischen Tomaten kochen. Dafür etwa 5 Tomaten jeweils unten kreuzweise einritzen und für 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Anschliessend mit einem scharfen Messer häuten, in Stücke schneiden und die Sauce wie beschrieben mit den frischen anstatt den Dosentomaten zubereiten.

2 Sellerie ist nicht so deins? Dann lass ihn einfach weg oder ersetze ihn durch Zucchetti, Aubergine oder ein anderes Gemüse deiner Wahl.

3 Verfeinere deine Sauce Bolognese doch mal mit 100 ml Rotwein. Den Wein dafür einfach in die köchelnde Sauce geben und kurz mitkochen. Tipp: Achte beim Wein auf das Vegan-Label. Weine enthalten teilweise Gelatine, die der Klärung dienen soll.

4 Linsen-Bolognese kann man gut in grossen Mengen kochen oder einfrieren, deshalb eignet sie sich bestens fürs Meal Prep.

5 Die Vegi-Bolo passt nicht nur zu Spaghetti – du kannst damit auch eine feine vegane Lasagne zubereiten.

Kommentieren / Frage stellen

Passend zum Thema: