Schweizer Naturkosmetik: Gesunde Kosmetik aus der Region

Mehr und mehr Schweizer achten bei Lebensmitteln auf gute und gesunde Zutaten, kaufen regionale Produkte deren Qualität unschlagbar ist. Und was ist mit Kosmetik? Auch hier erleben Naturkosmetik-Produkte aus dem eigenen Land einen Boom. Aber welche Kosmetik-Produkte gibt es, die aus der Schweiz kommen?

Kosmetik aus der Schweiz: Kosmetikunternehmen produzieren Naturkosmetik
Natürliche Pflege von Kopf bis Fuss 'Made in Switzerland'. Schweizer Naturkosmetik ist im Trend. Foto: © iStockphoto / Thinkstock
  • 5

Schweizer Kosmetikunternehmen haben eine lange Tradition und insbesondere der Naturkosmetik-Markt befindet sich im stetigen Wachstum. Einer der Pioniere in Sachen Schweizer Naturkosmetik ist die Züricher Firma Biokosma. Schon seit 1935 entwickelt und produziert das Unternehmen Schweizer Naturkosmetik, die eine gesunde und vor allem schadstofffreie Pflege von Haut und Haaren ermöglicht. Laut Biokosma-Grundsätzen werden biologisch aktive Pflanzenwirkstoffe aus der Schweiz auf schonende Art verarbeitet, es kommen keinerlei künstliche Farb- und Konservierungsstoffe zum Einsatz, geschweige denn Mineralöle, Silikone, Gentechnik oder Tierversuche. Die Produkte auf Basis von kontrolliert biologisch angebauter Kosmetik zeigen, dass es sehr wohl möglich ist, herrlich pflegende und vor allem unbedenkliche Schweizer Naturkosmetik mit Ingredienzien aus der Heimat zu produzieren.

Schweizer Naturkosmetik: Ein neuer Trend setzt sich durch

«Wenn ich beim Essen auf schadstofffreie Nahrungsmittel achte, warum sollte ich mir dann jeden Tag mit meiner Gesichtscreme Konservierungsmittel, Farbstoffe und Gifte auf die Haut reiben?», dachte sich auch Sandra Stehli, gelernte Ernährungsberaterin, Heilpraktikerin und Erfinderin der Schweizer Naturkosmetik-Marke Sanmar, ansässig in Meilen am Zürichsee. Die Initialzündung kam vor mehr als zehn Jahren durch einen erschreckenden Artikel über die krebserregende Wirkung so mancher Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten.

Das Ergebnis heute: Alle Inhaltsstoffe in den Gesichts- und Körperpflegeprodukten von Sanmar sind zu 100 Prozent pflanzlichen Ursprungs. Die Basis aller Naturkosmetik-Produkte des Unternehmens stellt die seit 5.000 Jahren verwendete wilde Aloe Vera. Diese wird mit hochwertigen Essenzen weiterer Pflanzen aus zertifizierter Wildsammlung oder aus kontrolliert biologischem Anbau und rein biologischen Duftstoffen zu einer natürlichen Kosmetik in der Schweiz verarbeitet. Auf Wasser, Hauptbestandteil konventioneller Kosmetik, wird übrigens laut Sandra Stehli bei den zertifizierten Produkten komplett verzichtet. «Wasser trocknet die Haut mit der Zeit aus», erläutert Stehli. «Das merkt man daran, dass die Haut spannt, wenn man nach dem Duschen sich nicht eincremen kann.»

Auch die über die Grenzen der Schweiz hinaus geschätzte, 1985 gegründete, Naturkosmetik-Marke Farfalla setzt auf Bioqualität ihrer Naturkosmetik-Produkte. Insbesondere die Kraft und Magie der Düfte rein ätherischer Öle sollen den Anwender begeistern. Diese natürlichen Duftöle gibt es auch pur zu kaufen. Farfalla-Produkte sind mit Naturkosmetik-Labels zertifiziert und vom Schweizer Tierschutzbund ausgezeichnet.

Einen Schritt weiter geht das Kosmetikunternehmen Lucia Cosmetic. Die Produkte des Kosmetikherstellers werden erst bei Bestellung im Onlineshop frisch zubereitet.

Die Kosmetik aus der Schweiz zu kaufen gibt es hier

Biokosma: In Drogerien, Apotheken, Reformhäusern und bei den grossen Warenhäusern COOP City und Manor

Sanmar: Ausschliesslich im dazugehörigen Online-Shop

Lucia Cosmetics: Nur erhätlich im Online-Shop

 

Quellen: Sanmar.ch, Biokosma.ch, Lucia Cosmetic