Schweizer Naturkosmetik: Das sind unsere Favourites

Wer bei der Haut- und Haarpflege schädliche Inhaltsstoffe vermeiden will, setzt auf Naturkosmetik. Noch besser ist es, wenn sie aus der Region kommt. Naturkosmetik-Labels aus der Schweiz und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Schweizer Naturkosmetik: Diese Labels sollten Sie ausprobieren
Foto: © deniskomarov / iStock / Getty Images Plus
  • 25

Wenn es um Haut und Haare geht, setzen immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten bewusst auf Naturkosmetik. Und nicht selten kaufen sie dabei Naturkosmetik aus der Schweiz. Kein Wunder: Für ein kleines Land wie die Schweiz gibt es hierzulande eine überraschend grosse Auswahl an Naturkosmetik aus der Schweiz. Und das kommt nicht von ungefähr.

Hanföl ist eine Zutat aus der Region, die für Naturkosmetik gerne verwendet wird

Hanföl ist eine regionale Zutat, die für Naturkosmetik gerne verwendet wird. Foto: © Daria Ustiugova / iStock / Getty Images Plus

Schweizer Kosmetikunternehmen haben eine lange Tradition und insbesondere der Naturkosmetik-Markt befindet sich in stetigem Wachstum. Einer der Pioniere in Sachen Schweizer Naturkosmetik ist die Züricher Firma Biokosma. Schon seit 1935 entwickelt und produziert das Unternehmen Schweizer Naturkosmetik, die eine gesunde und vor allem schadstofffreie Pflege von Haut und Haaren ermöglicht.

Da es gesetzlich nicht geregelt ist, welche Inhaltsstoffe sogenannte Naturkosmetik enthalten darf, können Ihnen spezielle Gütesiegel Orientierung geben, wo wirklich nur Natürliches drinsteckt. Eine gute Orientierung bieten hier die Gütesiegel Natrue, BDIH und Ecocert, die alle natürliche Inhaltsstoffe versprechen. Mehr Infos dazu und weitere Tipps, wie Sie reine Naturkosmetik erkennen, finden Sie hier.

Laut Biokosma-Grundsätzen werden biologisch aktive Pflanzenwirkstoffe aus der Schweiz auf schonende Art verarbeitet, es kommen keinerlei künstliche Farb- und Konservierungsstoffe zum Einsatz, geschweige denn Mineralöle, Silikone, Gentechnik oder Tierversuche. Die Produkte auf Basis von kontrolliert biologisch angebauter Rohstoffe zeigen, dass es sehr wohl möglich ist, herrlich pflegende und vor allem unbedenkliche Schweizer Naturkosmetik mit Zutaten aus der Heimat zu produzieren.

14 Labels für Naturkosmetik aus der Schweiz

Bild: 1 von 14

14 Naturkosmetik Marken Schweiz: Körper natürlich pflegen

«Naturseife» 250ml von Soeder für 22 CHF

In Zürich und Basel stellt die Marke Soeder schlichte und natürliche Produkte für den Alltag her: Rein pflanzlich, biologisch abbaubar und ohne Konservierungsmittel. Die milde Seife für Hände und Körper tut nicht nur gut, sondern sieht auch noch schick aus. Die Glasflasche kann übrigens in Soeder Stores wieder aufgefüllt werden.

Weitere Bilder anschauen

 

Schweizer Naturkosmetik: Ein Trend setzt sich durch

«Wenn ich beim Essen auf schadstofffreie Nahrungsmittel achte, warum sollte ich mir dann jeden Tag mit meiner Gesichtscreme Konservierungsmittel, Farbstoffe und Gifte auf die Haut reiben?», dachte sich auch Sandra Stehli, gelernte Ernährungsberaterin, Heilpraktikerin und Erfinderin der Schweizer Naturkosmetik-Marke Sanmar, ansässig in Meilen am Zürichsee. Die Initialzündung kam vor mehr als zehn Jahren durch einen erschreckenden Artikel über die krebserregende Wirkung so mancher Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten.

Schweizer Naturkosmetik mit Aloe Vera

Aloe Vera ist eine beliebte Zutat in Naturkosmetika. Foto: © Daria Ustiugova / iStock / Getty Images Plus

Das Ergebnis heute: Alle Inhaltsstoffe in den Gesichts- und Körperpflegeprodukten von Sanmar sind zu 100 Prozent pflanzlichen Ursprungs. Die Basis aller Naturkosmetik-Produkte des Unternehmens stellt die seit 5000 Jahren verwendete wilde Aloe Vera dar. Diese wird mit hochwertigen Essenzen weiterer Pflanzen aus zertifizierter Wildsammlung oder aus kontrolliert biologischem Anbau und rein biologischen Duftstoffen zu einer natürlichen Kosmetik in der Schweiz verarbeitet. Auf Wasser, Hauptbestandteil konventioneller Kosmetik, wird übrigens laut Sandra Stehli bei den zertifizierten Produkten komplett verzichtet. «Wasser trocknet die Haut mit der Zeit aus», erläutert Stehli. «Das merkt man daran, dass die Haut spannt, wenn man sich nach dem Duschen nicht eincremen kann.»

Naturkosmetik mit feinen Düften

Schweizer Naturkosmetik mit ätherischen Ölen

Schweizer Naturkosmetik setzt auf natürliche ätherische Öle wie Jasminöl. Foto: © Daria Ustiugova / iStock / Getty Images Plus

Auch die über die Grenzen der Schweiz hinaus geschätzte, 1985 gegründete, Naturkosmetik-Marke Farfalla setzt auf Bioqualität ihrer Naturkosmetik-Produkte. Insbesondere die Kraft und Magie der Düfte rein ätherischer Öle sollen den Anwender begeistern. Diese natürlichen Duftöle gibt es auch pur zu kaufen. Farfalla-Produkte sind mit Naturkosmetik-Labels zertifiziert und vom Schweizer Tierschutzbund ausgezeichnet.

Einen Schritt weiter geht das Kosmetikunternehmen Lucia Cosmetic. Die Produkte des Kosmetikherstellers werden erst bei Bestellung im Onlineshop frisch zubereitet.

Naturkosmetik Schweiz: Online-Shops

In den folgenden Online-Shops finden Sie Schweizer Naturkosmetik:

Weitere Online-Shops zum Bestellen von Schweizer Naturkosmetik finden Sie hier. Eine Auswahl an Schweizer Naturkosmetik-Produkten gibt’s aber oft auch in Reformhäusern, Drogerien oder Apotheken.

Wer im Geschäft steht und nicht sicher ist, ob er gerade Naturkosmetik in der Hand hält, dem kann die Gratis-App von Codecheck weiterhelfen. Einfach die App downloaden und den Barcode mit dem Smartphone scannen.

Mehr zum Thema Naturkosmetik