Kernseife: 11 Anwendungstipps für Körper und Haushalt

Kernseife ersetzt im Haushalt zahlreiche Putzmittel und reinigt gründlich und umweltschonend. Du kannst die Seife aber auch zur Körperpflege und zur Schädlingsbekämpfung verwenden. Hier findest du 11 Anwendungstipps des Allrounders.

Kernseife: 11 Anwendungstipps für Körper & Haushalt
Kernseife ist nicht rückfettend und daher als Reinigungsmittel im Haushalt optimal. Foto © marialba.italia / iStock / Getty Images Plus
  • 2
  • 0

 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Kernseife, auch Natronseife, ist nicht fettend und trockener als Naturseife.
  • Aufgrund des hohen pH-Wertes von etwa 8,5 ist Kernseife nicht für die tägliche Körperhygiene geeignet.
  • Sie entfettet die Haut stark und kann daher gegen fettige Haare und Pickel verwendet werden.
  • Kernseife ist wichtiger Bestandteil in selbstgemachten Reinigungsmitteln

Im Artikel:

Als Hausmittel ist Kernseife einfach unverzichtbar. Dank ihrer starken Reinigungskraft entfernst du damit selbst hartnäckige Verschmutzungen – ob von der Herdplatte oder den Händen.

Was ist Kernseife eigentlich?

Klassische Kernseife besteht hauptsächlich aus pflanzlichen oder tierischen Ölen und Fetten. Anders als beim Sieden von herkömmlicher Seife wird bei der Herstellung von Kernseife Natriumchlorid (Kochsalz) in den Seifenleim gegeben. Deshalb wird Kernseife auch Natronseife genannt.

Beim sogenannten Aussalzen trennt sich die Seife vom Glycerin. Zurück bleibt nur die reine Kernseife.

Traditionell wurden Kernseifen meist mit tierischen Fetten hergestellt. Das ist auch heute noch oft der Fall, viele Kernseifen werden aber auch aus pflanzlichen Ölen wie Olivenöl gewonnen.

Das Besondere an Kernseife

Der Unterschied zwischen Kernseife und anderer Seife ist der, dass Kernseife in der Regel keine überschüssigen Fette und keine Zusatzstoffe wie Duft- oder Farbstoffe enthält. Deshalb ist sie für viele Allergiker unverzichtbar.

Zudem ist Kernseife härter und alkalischer (also basischer) als die weichere Schmierseife und hat deshalb eine stärkere Reinigungskraft.

Mit einem pH-Wert zwischen 8,4 und 9,5 ist Kernseife basisch. Zum Vergleich: Eine pH-neurale Seife hat einen pH-Wert von 5,5. Aufgrund dieser Eigenschaft sollte Kernseife bei trockener Haut nicht täglich verwendet werden, da sie nicht rückfettend wirkt.

Kernseife anwenden: 11 Tipps

Kernseife ist ein altbewährtes Hausmittel, das du zum Beispiel zum Waschen und Putzen verwenden kannst. Aufgrund der natürlichen Inhaltsstoffe ist sie ein nachhaltiger Ersatz für viele chemische Reinigungsmittel. Wir zeigen die besten Tipps für die Anwendung:

1 Körperreinigung mit Kernseife

Die Ursprünglichste Verwendung für Kernseife ist wohl die Körperhygiene. Gerade hartnäckigen Schmutz, etwa von der Gartenarbeit, entfernt sie dank der starken Reinigungskraft verlässlich.

Hinweis: Wer empfindliche Haut hat, sollte sich nicht täglich mit Kernseife waschen, da sie die Haut stark entfettet und ihren Säureschutzmantel beeinträchtigt.

2 Flüssigseife selber machen

Statt sich die Hände mit einem Block Kernseife zu waschen, kannst du mit Kernseife auch flüssige Seife herstellen. Dafür brauchst du:

  • 15 g geriebene Kernseife
  • 500 ml Wasser
Fluessigseife mit Kernseife selber machen
Mit Kernseife kannst du im Handumdrehen Flüssigseife herstellen. Foto © Dannko / iStock / Getty Images Plus

Die Seifenflocken mit dem Wasser in einem Topf aufkochen lassen und stetig rühren. Wenn sich die Flocken aufgelöst haben, kannst du den Topf vom Herd nehmen. Auch beim Abkühlen immer wieder umrühren. Ist die Seife zu flüssig, kannst du bei erneutem Aufkochen etwas mehr Seifenflocken hinzufügen.

Optional kannst du pflegende Zutaten wie einen Esslöffel Kokosöl oder einen halben Teelöffel Glycerin hinzugeben. 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl oder Teebaumöl verleihen der Seife einen feinen Duft.

3 Fusspflege mit Kernseife

Ob Hornhaut, ein entzündetes Nagelbett oder ein Splitter in der Haut: Ein Fussbad mit Kernseife kann bei vielen Beschwerden helfen. Da Kernseife Keime abtötet, beschleunigt ein Fussbad die Wundheilung.

Dafür einfach etwas Kernseife mit einer Küchenreibe in eine Wanne mit sehr warmem Wasser raspeln. Das Wasser gut umrühren und die Füsse für ein paar Minuten hineinstellen. Splitter lassen sich nun einfacher mit einer Pinzette entfernen, Hornhaut anschliessend am besten mit einem Bimsstein vorsichtig abschleifen. Zum Schluss die Füsse mit einem sauberen Handtuch abtrocknen.

4 Hausmittel gegen Pickel

Da Kernseife überschüssiges Fett von der Haut entfernt, kann sie gut als Mittel gegen Pickel, Mitesser und Akne verwendet werden. Denn das Fett ist der Nährboden für Hautunreinheiten. Dafür einfach etwas Seife in den Händen aufschäumen und wie gewont das Gesicht damit reinigen.

Teste die Anwendung im Gesicht vorsichtig und pausiere sie, wenn deine Haut trockene Stellen bekommt.

5 Gegen fettige Haare

Wenn deine Kopfhaut schnell fettet, kannst du dir mit der Seife auch die Haare waschen. Dafür einfach ein Stück Kernseife in den Händen aufschäumen und den Schaum einmassieren. Anschliessend gründlich ausspülen.

Haare waschen mit Kernseife
Kernseife hilft gegen fettige Haare und Kopfhaut. Foto © esp2k / iStock / Getty Images Plus

Tipp: Wer schon einmal Haarseife benutzt hat weiss, dass davon oft Rückstände im Haar bleiben. Dagegen hilft eine Spülung mit Apfelessig. Hier erfährst du, wie du saure Rinse selber machst und richtig anwendest

6 Kernseife zum Putzen verwenden

Besonders als Reinigungsmittel glänzt Kernseife dank ihrer Eigenschaften. Für die Oberflächenreinigung kannst du einfach etwas Kernseife in lauwarmes Wasser geben. Das Putzwasser reinigt selbst stark verschmutzte Herdplatten.

7 Allzweckreiniger selber machen

Neben Waschsoda ist Kernseife zudem eine wichtige Zutat in selbst gemachtem Allzweckreiniger.

Anleitung:

  1. Gib 1 TL geriebene Seife mit 400 ml Wasser in einen Topf und stelle ihn auf den Herd.
  2. Erwärme das Wasser, bis sich die Seifenflocken vollständig aufgelöst haben.
  3. Wenn die Mischung abgekühlt ist, gib 2 EL feines Soda hinzu.
  4. Optional kannst du auch ein paar Tropfen ätherische Öle (etwa Pfefferminze oder Zitrone) für einen frischen Duft hinzugeben.

8 Waschmittel mit Kernseife herstellen

Für natürliches Waschmittel ohne Farb- und Duftstoffe brauchst du nur 4 Zutaten. In diesem Beitrag liest du, wie du mit Kernseife & Co. Waschmittel selber machst – ob Pulver oder Flüssigwaschmittel.

9 Spülmittel herstellen

Nicht nur Wäsche, sondern auch Geschirr wird dank Kernseife strahlend sauber. Hier geht's zur einfachen Anleitung für selbstgemachtes Spülmittel.

10 Flecken entfernen und Wäsche vorbehandeln

Flecken entfernen wird mit Kernseife zum Kinderspiel. Selbst hartnäckige Flecken wie Kirschsaft oder Tomatensauce kannst du damit aus der Kleidung waschen.

Hierfür einfach den Stoff gut befeuchten und mit dem Seifenstück einreiben. Anschliessend wie gewohnt waschen.

11 Kernseife zur Schädlingsbekämpfung verwenden

Kernseife gegen Blattllaeuse
Ist eine Pflanze von Läusen befallen, kann Kernseife helfen. Foto © Chiyacat / iStock / Getty Images Plus

Kernseife ist nicht nur im Haushalt ein vielseitiges Mittel, sondern kann auch im Garten zum Einsatz kommen. Denn eine Lösung aus Wasser und Kernseife hilft bei der Bekämpfung von Blattläusen.

Gib dafür einfach 2 EL geriebene Seife in 500 ml Wasser und wische die befallenen Stiele und Blätter mit einem darin getränkten Tuch vorsichtig ab.

Kauftipps: Darauf solltest du achten

Kernseife gibt es von zahlreichen Herstellern. Ob Bio-Seife oder ein konventionelles Produkt: Achte beim Kauf darauf, dass sie kein Palmöl («sodium palmate») enthält. Wer vegan lebt, sollte auch den Inhaltsstoff «sodium tallowate» (tierisches Fett) vermeiden.

Die Bezeichnungen Aleppo-Seife und Savon du Marseille sind nicht geschützt, deshalb lohnt sich auch hier immer der Blick auf die Inhaltsstoffe.

Hochwertige Kernseife ohne Verpackung erhältst du in vielen Unverpackt-Läden. Seife ohne Palmöl gibt's etwa von Klar, Hello Simple oder Patounis.

Kann man Kernseife selber machen?

Kernseife kann man auch selber machen. Da du hierfür jedoch eine Lauge herstellen musst und die Herstellung sehr aufwändig ist, empfehlen wir, zu Bio-Seife aus dem Laden zu greifen.

Kommentieren / Frage stellen