Bananenbrot selber backen: Unser liebstes Rezept

Ist das noch ein Brot oder doch eher ein Kuchen? Uns kümmert das nicht, denn wir lieben das saftige Bananenbrot! Das beste Rezept für Bananenbrot plus 4 Tipps für leckere Varianten.

Bananenbrot
Das Brot mit Bananen schmeckt richtig lecker und das Rezept ist ganz einfach. Foto © A_Lein/ iStock / Getty Images Plus
  • 0
  • 0

Eigentlich ist Bananenbrot eine Art fruchtiger, saftiger Kuchen, der in einer Cake-Form gebacken wird – und genauso lecker schmeckt er auch!

Wir machen das Rezept am liebsten, wenn wir überreife Bananen daheim haben. Denn erst wenn ihre Schalen bereits schwarze Flecken aufweisen, wird aus den Bananen das feinste Bananenbrot, das man sich vorstellen kann.

Und das Beste: Dank dem Fruchtzucker aus den reifen Bananen verwendet man – wenn man es etwas gesünder mag – eigentlich gar keinen zusätzlichen Zucker mehr. Auch sonst braucht das leckere Brot nur wenige Zutaten und ist im Handumdrehen selber gebacken.

Rezept für einfaches Bananenbrot (Banana Bread)

Zutaten für eine Kastenform (30 cm)

  • 3 überreife Bananen (ca. 400 g mit Schale)
  • 100 g weiche Butter oder Margarine
  • 1 dl Milch
  • 200 g Weissmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eier
  • optional: 100 g braunen Zucker

Zubereitung des Bananenbrots

  1. Für das Brot die Bananen schälen, klein schneiden und pürieren.
  2. Butter und Zucker in einer Schüssel gut miteinander vermengen.
  3. Die pürierten Bananen und die Milch dazugeben und nochmals rühren.
  4. Nun das Mehl mit Backpulver, Zucker, Zimt und Salz mischen und alles in die Schüssel geben und verrühren.
  5. Zum Schluss die Eier darunterheben.
  6. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form giessen.
  7. Das Bananenbrot wird bei 180 Grad Ober-Unterhitze in der Mitte des Ofens gebacken. Wenn du das Brot lieber saftig magst, bäckst du es etwa 50 Minuten, wenn du es trockner willst, solltest du es etwa 60 Minuten backen.

Tipp: Für eine schöne Deko halbierst du eine weitere reife Banane längs und legst die beiden Hälften vor dem Backen auf den Teig in der Kastenform.

In Folie eingepackt ist das Brot etwa 3 Tage haltbar. Am besten bewahrst du das Bananenbrot im Kühlschrank auf.

So verfeinerst du dein Bananenbrot

1 Bananenbrot – gesunde Variante

Wenn du das Bananenbrot lieber etwas gesünder magst, lässt du, wie oben erwähnt, einfach den Zucker weg. Zusätzlich ersetzt du den Vanillezucker durch eine Stange Vanille und das im Rezept angegebene Mehl durch Vollkornmehl. Auch den Butter kannst du weglassen, indem du stattdessen 100 g Apfelmus in den Teig gibst. Nach diesem Rezept gebacken, eignet sich das Brot auch als gesunden Snack für Zwischendurch oder als Proviant für eine Wanderung.

2 Bananenbrot mit Nüssen

Für eine Variante mit Biss gibst du als zusätzliche Zutat grob gehackte Nüsse in den Teig. Lecker zu den Bananen schmecken zum Beispiel Haselnüsse oder Baumnüsse.

3 Bananenbrot mit getrockneten Früchten

Für ein noch fruchtigeres Bananenbrot schneidest du getrocknete Früchte wie Feigen oder Datteln klein und gibst sie in den Teig. Auch Rosinen oder etwas Ingwer passen perfekt zum Geschmack der Bananen.

4 Schoko-Bananenbrot

Für diese Bananenbrot-Variante gibst du etwa 100 g grob gehackte schwarze Schokolade in den Teig. Wahlweise kannst du aus der Schokolade natürlich auch einen Glasur machen, die du nach dem Backen und Abkühlen über dem Bananenbrot verteilst. Ein richtig leckeres Bananenbrot – oder nun doch schon ein Kuchen?

Passend zum Thema: