Das öffentliche Leben steht still: 18 Nachhaltigkeitstipps gegen Langeweile

Der Lockdown wegen des Coronavirus bedeutet das Aus für zahlreiche Freizeitaktivitäten, die wir im Alltag als ganz selbstverständlich nehmen. Die gewonnene Zeit lässt sich auch nachhaltig nutzen. 18 Tipps.

18 Tipps gegen Langeweile & wie Sie die Zeit nachhaltig nutzen
Freizeit Zuhause verbringen? Wir zeigen, wie´s geht. Foto © fizkes / iStock / Getty Images Plus
  • 4
  • 0

Der Bund hat wegen des Coronavirus den Lockdown beschlossen, um die Ansteckungswelle so gut wie möglich abzuschwächen. So sollen Risikopersonen geschützt und das Gesundheitssystem entlastet werden.

Das öffentliche Leben ist zum Erliegen gekommen. Was tun mit all der Freizeit, die wir möglichst zu Hause verbringen sollen? Wir hätten da 18 nachhaltige Ideen

18 Ideen, um die neue Freizeit zu füllen

Zwar lässt das Coronavirus nicht wirklich zu, dass wir uns über die neu gewonnene Freizeit freuen können. Trotzdem finden wir: Die Zeit kann wunderbar mit Tätigkeiten gefüllt werden, für die wir sonst keine freie Minute finden.

1 Zeit für DIY-Projekte

Wie oft nehmen wir uns nicht vor, mal wieder Kosmetik oder Deko selber zu machen. Jetzt ist genau die richtige Zeit, um der Kreativität freien Lauf zu lassen. Gerade in Zeiten, in denen wir uns oft die Hände waschen, ist besonders intensive Hautpflege wichtig – ein guter Anlass, um Handcreme selber herzustellen.

2 Auf der neuen Plattform Corowdify ein Hilfsprojekt starten

Wegen dem Corona-Lockdown hat die Plattform Crowdify kurzerhand den Channel Corowdify lanciert. Beizer, Büzer und Helfer: Mit einem Corowdfunding-Projekt können Sie um Hilfe bitten oder selber helfen.

3 Gemüse fermentieren & länger haltbar machen

Standen Sie auch schon vor leeren Regalen im Supermarkt? Anstatt wahllos Lebensmittel zu «hamstern», können Sie sich einen dynamischen Notvorrat anlegen und Gemüse und Obst selbst einlegen oder fermentieren. Das ist nicht nur gesund, sondern auch nachhaltiger und Sie vermeiden Food Waste.

4 Ausmisten und cooles Upcycling starten 

Aufräumen und Ausmisten sind sicher nicht jedermanns Lieblingsbeschäftigung. Dabei ist es so ein befreiendes Gefühl, mal wieder richtig viel Platz zu schaffen. Und vielleicht findet sich ja beim Ausmisten etwas, womit Sie tolle Upcycling-Ideen umsetzen können!

5 Mit Frühjahrsputz für Wohlfühlatmosphäre sorgen

Lassen Sie den Frühjahrsputz dieses Jahr nicht zu kurz kommen und machen Sie mal wieder richtig reinen Tisch. Ob Bad, Küche, Böden oder WC: Für einen nachhaltigen Hausputz können Sie effektive und natürliche Putzmittel verwenden – ganz ohne Chemie. 

Den Grünen Daumen schulen 

Im März können Sie schon richtig was im Garten schaffen! Auch auf einem kleinen Balkon können Sie die ein oder andere Gemüsesorte schon jetzt pflanzen. An sonnigen Tagen macht das Herumwirtschaften im eigenen Garten besonders viel Spass – und es lohnt sich! Hier erfahren Sie, was Sie schon im März aussähen können. Oder legen Sie Ihren eigenen Kräutergarten an.

7 Gemüsechips selber machen für den privaten Kinoabend

Ein Kinobesuch kombiniert drei tolle Beschäftigungen: Man trifft Freunde, sieht einen guten Film und teilt sich mit seinen Liebsten feine Snacks. Doch auch die Kinos sind vorübergehend geschlossen. Unser Tipp: Verlegen Sie den Filmeabend ins Wohnzimmer und machen Sie es sich mit selbstgemachten Snacks und Ihrem Lieblingsfilm richtig gemütlich. Wir zeigen, wie Sie feine Gemüsechips selber machen, die obendrein noch gesund sind.

8 Trotzdem Sport treiben

Auch die Fitnessstudios sind wegen des Coronavirus geschlossen. Wir finden: Das ist keine Ausrede, die körperliche Betätigung sausen zu lassen! Es gibt viele Übungen, die Sie wunderbar Zuhause machen können. Mit einer Yoga-Einheit stärken Sie Ihre Balance und tun etwas für Körper und Geist. Und es gibt zahlreiche verschiedene Yoga-Arten, worunter Sie sicher die richtige für sich entdecken.

9 In Ruhe lesen  

Gemütlich und in Ruhe ein Buch lesen – das klingt nach Ferien! Schnappen Sie sich Ihren Lieblingsroman oder gleich einen Stapel Bücher, die Sie schon lange lesen wollten. Ob im Bett, auf der Couch oder im Garten: Lesen macht einfach Spass und entführt (zumindest kurzzeitig) in eine andere Welt.

10 Dinge reparieren 

Bestimmt haben Sie beim Ausmisten das ein oder andere Kleidungsstück gefunden, dass mal wieder auf Vordermann gebracht werden muss. Wir haben viele Dinge Zuhause, die wir wegen einer kleinen Macke nicht mehr nutzen. Jetzt ist die Zeit, um zu flicken, zu kleben und zu schrauben!

11 Verwöhnen und verwöhnen lassen

Wer sich die Wohnung mit dem Partner teilt, kann mal wieder für eine Beziehungserfrischung sorgen. Machen Sie zusammen ein erfrischendes oder entspannendes Massageöl – und benutzen Sie es auch. Das ist ein Balsam für die Seele und die Beziehung.

12 Betroffenen und Risikopersonen helfen

Wenn Sie selbst nicht unter Quarantäne stehen, können Sie Ihren Mitmenschen eine grosse Hilfe sein. Bieten Sie Ihren Grosseltern oder den Nachbarn an, für Sie einkaufen zu gehen. Natürlich immer mit dem richtigen Abstand und ohne direkten Kontakt, um sich und die anderen zu schützen.

13 Telefonieren  

In Zeiten von WhatsApp und Co. nehmen wir uns viel zu selten Zeit, um ein ausführliches Telefonat zu führen. Rufen Sie mal wieder die beste Freundin, Oma und Opa oder Zuhause an – oder rufen Sie Bekannte und Verwandte an, für die Sie sonst nie richtig Zeit finden.

14 Stromspartipps lesen

Wer viel Zuhause ist, verbraucht dort auch viel Strom. Für den Streamingdienst, für Licht, Wasch- und Spülmaschine und den Herd. Jetzt bleibt endlich Zeit, unsere Stromspartipps zu lesen und mit dem Stromsparen gleich loszulegen.

15 Den Kühlschrank putzen

Ein richtig gründlicher Frühlingsputz sollte auch den Kühlschrank miteinschliessen. Der wird schliesslich viel zu selten geputzt. Und nachdem Sie den Kühlschrank abgetaut und gereinigt haben, können Sie endlich mal den Kühlschrank richtig einräumen.

16 Schreiben Sie ein Bullet Journal 

Ein Bullet Journal ist nicht nur ein kreativer Trend: Er hilft Ihnen gerade jetzt, Struktur in den Alltag zu bringen und Platz für schöne Erinnerungen zu schaffen. Hier gibt’s viel Inspiration fürs eigene Bullet Journal.

17 Podcast und Hörbuch gegen die Stille

Stille kommt in einem hektischen Alltag selten vor. Doch jetzt ist auf einmal alles still um Sie herum? Wenn Sie die Ruhe nicht geniessen möchten, hören Sie einen Podcast oder ein Hörbuch! Das macht auch den Frühjahrsputz unterhaltsamer.

18 Mut zur Langeweile haben

Mit Langeweile umzugehen ist gar nicht so einfach. Haben Sie «Langeweile» schon mal gegoogelt? Dann wissen Sie, dass Sie damit nicht allein sind. Lassen Sie zu, dass Sie mal nicht in Aktion sind. Und wenn Ihnen langweilig ist, üben Sie sich in Achtsamkeit und Entschleunigung.