Frisch und fruchtig: Rezepte zum Wasserglace selber machen

Glace selber machen ohne Eismaschine und sonstige Gerätschaften? Dafür ist Wassereis die einfachste Möglichkeit. Wir zeigen die besten Rezepte.

Wassereis selber machen: Glace-Rezepte mit Früchten der Saison
Wasserglace ist die beste Erfrischung an heissen Sommertagen. Foto © Julia_Sudnitskaya/ iStock / Getty Images Plus
  • 68
  • 3

Wassereis selber machen ist wirklich einfach. Im Sommer bieten sich dafür Erdbeeren an, rote oder weisse Johannisbeeren, Kirschen, Stachelbeeren und viele andere tolle, fruchtig-erfrischende Obstsorten, die gerade Saison haben.

Bild: 7 von 14

Für das Südseefeeling: Wasserglace mit frischer Ananas

Für das Südseefeeling: Wasserglace mit frischer Ananas

Kochen Sie 450 ml Wasser auf. Hinzu nehmen Sie 2 unbehandelte Limetten, von einer schneiden Sie die Schale in breiten Streifen ab und geben sie zusammen mit 140 g Zucker in das Wasser. Nach 5 Minuten kochen vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Limettenschalen herausnehmen. Beide Limetten nun in eine separate Schüssel auspressen. Eine Ananas schälen, den Strunk rausschneiden und das Fruchtfleisch fein würfeln. Die Würfel mit dem Limettensaft und dem aufgekochten Zucker-Wasser zu einer sämigen Masse pürieren. Alles in Glaceformen geben und mit einem Stiel versehen. Nach etwa 4 Stunden sollte die Masse zu feinem Wassereis gefroren sein. Foto: © picture_istock / iStock / Getty Images Plus

Weitere Bilder anschauen

Grundrezept zum Wasserglace selber machen

Für das Grundrezept brauchen Sie:

  • 200 Gramm frische Früchte nach Wahl
  • 150 ml Wasser, Saft oder Tee
  • 3 gut gehäufte Esslöffel Zucker oder Honig
  • Ein paar Früchte für die Optik

Damit aus den Zutaten ein feines Glace wird, einfach die sauberen Früchte mit Flüssigkeit und Zucker oder Honig in eine Schüssel geben und bei kleiner Stufe pürieren. Optional können Sie die Masse noch durch ein Sieb streichen. Das Ganze für eine gute Stunde ruhen lassen,  in eine Form geben und gefrieren.

Tipp: Will das Glace nicht aus seiner Form, stellen Sie es kurz in warmes Wasser. So taut es am Rand und flutscht gut heraus.

So machen Sie Wasserglace ohne Eisform

Wenn Sie gerade keine spezielle Eisform zur Hand haben, können Sie auch Joghurtbecher oder Gläser verwenden.

Wichtig ist, dass sich das Glas nicht zur Öffnung hin verjüngt, damit das Glace am Stiel auch wieder heraus kann. Verwenden können Sie jedes beliebige Wasser-Glace-Rezept und die Masse in die Gläser (oder den Joghurtbecher) füllen.

Frisch und fruchtig: Rezepte zum Wasserglace selber machen

Foto: © sematadesign / iStock / Getty Images Plus

Um zu verhindern, dass das Glas durch die Ausdehnung des Glaces beim Gefrieren zerspringt, füllen Sie es nie randvoll, sondern lassen etwas Luft nach oben und verschliessen Sie es nicht mit einem Deckel. Ist die Masse sehr flüssig, sodass der Stiel immer umfällt, lassen Sie es erst etwas anfrieren, bevor sie den Stiel hineingeben.

Fruchtstücke und Blüten bringen zusätzliche Farbe

Wenn Sie Ihr Eis noch ein wenig aufpeppen möchten, können Sie ein paar Fruchtstücke in die zu gefrierende Masse geben. Verwenden Sie dafür Beeren oder auch gewürfeltes Fruchtfleisch einer beliebigen Frucht.

Frisch und fruchtig: Rezepte zum Wasserglace selber machen

Foto: © tbralnina / iStock / Getty Images Plus

Auch Blüten können Sie beim Glace Selbermachen einsetzen. Gut geeignet sind kleine Rosenblütenblätter, Gänseblümchen oder auch jene des Borretsch, die eine zitronige Note haben.

Frisch, fruchtig, yummie!

Tierisch gut: Vier Rezepte für gesunde Hundeguetzli

Tierisch gut: Vier Rezepte für gesunde Hundeguetzli

Sojamilch: So gesund ist der Milchersatz – Plus Rezept zum Selbermachen

Sojamilch: So gesund ist der Milchersatz – Plus Rezept zum Selbermachen

Frische Früchte auf Eis: Bowle-Rezepte mit und ohne Alkohol

Frische Früchte auf Eis: Bowle-Rezepte mit und ohne Alkohol