So einfach machst du Frozen Joghurt selber

Ob als gesunde Erfrischung oder als leckeres Dessert: Frozen Joghurt gehört zum Sommer einfach dazu! Das beste Rezept für Joghurtglace, einfache Tipps zum Verfeinern plus unsere liebsten Toppings.

Frozen Joghurt
Frozen Joghurt, auch Frozen Yogurt oder Frozen Yoghurt, schmeckt richtig lecker. Foto © VeselovaElena / iStock / Getty Images Plus
  • 1
  • 0

 

Cremig, süss und erfrischend: Frozen Joghurt ist unser Highlight des Sommers! Dass Frozen Joghurt daneben auch noch viel gesünder ist als normales Glace, macht die Süssigkeit zum perfekten Nachtisch. Und ganz ehrlich: Auch als kleine Zwischenmahlzeit gönnen wir uns manchmal ein Frozen Joghurt!

Richtig praktisch ist auch, dass du für das Joghurteis eigentlich nur drei Zutaten brauchst, nämlich Joghurt, Zitronensaft und etwas Zucker. Zudem kannst du das Rezept für dein Frozen Joghurt jederzeit verfeinern oder variieren.

Natürlich kommt es dabei immer auf die verwendeten Zutaten an, ob dein Joghurtglace ein gesunder Snack bleibt, oder ob du es in ein richtig leckeres Dessert verwandelst.

Wenn du eine Eismaschine besitzt, geht die Zubereitung von Frozen Joghurt übrigens ganz schnell. Aber keine Sorge: Auch ohne Eismaschine kannst du dein eigenes Joghurteis selber machen – sogar mit demselben Rezept.

Wir zeigen unser liebstes Rezept für klassisches Frozen Joghurt, einfache Tipps zum Verfeinern und die besten Ideen für leckere Toppings und Saucen.

Das einfache Rezept für Frozen Joghurt

Zutaten für 2 Portionen

  • 500 g Nature Joghurt
  • 100 g Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone oder Limette

So geht die Zubereitung

  1. Rühre mit einem Schneebesen Joghurt und Zitronensaft in einer Schüssel, bis du eine cremige Masse erzielt hast.
  2. Gib nach und nach den Puderzucker hinzu und rühre weiter.
  3. Mit Eismaschine: Füll die Masse in die Maschine. Nach etwa einer halben Stunde ist dein Eis fertig.
  4. Ohne Eismaschine: Füll das Gemisch in einen verschliessbaren Behälter und stell es für etwa vier Stunden in den Tiefkühler. Alle 30 Minuten solltest du das Eis gut umrühren.
  5. Das Frozen Joghurt ist fertig, wenn es gut durchgefroren, aber noch immer eine cremige Konsistenz hat.

Tipp: Das Eis unbedingt sofort geniessen, denn es schmilzt schnell!

So verfeinerst du dein Frozen Joghurt

Mach dein Joghurteis vegan

Selbstverständlich müssen auch Veganer nicht aufs Eis aus Joghurt verzichten! Verwende für das Rezept einfach Soja-Joghurt, der Rest bleibt gleich. Übrigens passen auch Hafer-, Mandel- oder Kokos-Joghurt perfekt für veganes Eis.

Mach dein Frozen Joghurt gesünder

Natürlich ist das Geschmacksache, aber wir finden: Ganz ungesüsst schmeckt das selbstgemachte Eis nicht ganz so gut. Allerdings muss die Süsse nicht von Zucker kommen. Auch Ahornsirup, Birnel oder Honig schmecken lecker. Einziger Nachteil: Das Joghurtglace wird etwas weniger cremig.

Mach deine Eiscreme aromatischer 

Eine kleine Prise Salz macht das kalte Joghurt gleich noch viel aromatischer.

Weitere Geschmack-Nuancen erzielst du, wenn du etwas Vanillemark in die Joghurt-Masse gibst. Wenn du Vanille lieber magst, kannst du auch einfach einen Teil des Puderzuckers durch Vanillezucker ersetzen.

Fruchtiger schmeckt das Eis, wenn du zu den Zutaten den Abrieb einer halben Zitrone dazugibst.

Mach dein Eis cremiger

Ultimativ cremig wird dein Frozen Joghurt, wenn du zusätzlich 1 dl Schlagrahm verwendest. Den Schlagrahm vor dem Einfrieren vorsichtig unter die Masse ziehen.

Einen ähnlichen Effekt erzielst du, wenn du Quark oder Griechischen Joghurt statt normalem verwendest.

Die besten Ideen für schnelle Toppings

Die Regeln für Toppings und Saucen sind schnell erklärt: Erlaubt ist, was schmeckt!

Unsere Top Toppings:

  • Frische Früchte (Aprikosen, Mango, Zwetschgen etc.)
  • Beeren (Erdbeeren Himbeeren, Heidelbeeren etc.)
  • Gehackte Nüsse mit Honig
  • Schokoladen-Würfel (Fast wie Stracciatella-Eis!)
  • Kekskrümel (vom Boden der Keksdose)
  • Kuchen-Stückchen, z.B. Brownie-Stückchen

Und das sind unsere liebsten Saucen:

  • Frucht-Saucen (einfach schnell pürieren)
  • Schokoladensauce (Wie Coupe Dänemark!)
  • Karamelsauce (gerne auch salzig)

 

Kommentieren / Frage stellen

Passend zum Thema: