Cremig und superfein: Unser liebster Soja-Dip

Unser Soja-Dip mit Knoblauch und geröstetem Sesam eignet sich ideal zu asiatischen Speisen wie Reis und gebackenem Gemüse im Teigmantel. Sie ist einfach zubereitet und sehr lecker.

Braune Sauce mit Sesam garniert
Cremige Soja-Dip mit Knoblauch und geröstetem Sesam ist einfach zubereitet. © Corinna71 / iStock / Getty Images
  • 5
  • 0

Isst du auch gerne asiatische Gerichte oder bist ein Fan von Dips? Dann wirst du diesen Dip bestimmt lieben. Zubereiten kannst du sie mit wenigen Zutaten, die fast jeder zuhause hat.

Asiatische Gerichte mit Sesam bestreut.
Soja-Dip mit Sesam passt super zu asiatischen Gerichten. © OksanaKiian / iStock / Getty Images

Diesen Soja-Dip mit Knoblauch stellst du mit nur sieben Zutaten her

Diesen Dip wirst du bestimmt nicht nur einmal ausprobieren. Die Zubereitung gelingt dir mit einer gängigen Art der Saucenzubereitung: die Mehlschwitze. Hierbei wird Öl mit Mehl vermengt unter Hitze und nach und nach Flüssigkeit beigegeben. Dadurch entsteht eine super cremige Konsistenz.

Diese Zutaten benötigst du für den feinen Dip

  • 250 ml Wasser
  • zwei Esslöffel bereits geröstetes Sesamöl oder High Oleic Öl
  • drei Knoblauchzehen
  • einen Esslöffel Stärke (zum Beispiel Maizena)
  • einen Esslöffel Zucker oder Zuckeralternative (beispielsweise regionalen Apfeldicksaft)
  • einen Esslöffel Essig z. B. Apfelessig
  • zehn Esslöffel heller Sesam
  • Sojasauce

Wie du den Soja-Dip mit Knoblauch zubereitest

  • Gib Sesamöl oder High Oleic Öl (siehe Box) in eine Pfanne.
  • Hacke die Knoblauchzehen.
  • Gib die Knoblauchzehen in die Pfanne mit Öl und brate sie bis sie goldig sind auf leichter Stufe.
  • Füge die Stärke hinzu, halte die Hitze niedrig und verrühre die Masse gut.
  • Gib nun Schluck für Schluck das Wasser bei, rühre die Masse immer wieder, bis sie cremig ist, am besten mit einem Schneebesen.
  • Füge den Zucker oder die Zuckeralternative (beispielsweise regionalen Apfeldicksaft) bei.
  • Koche alles noch einmal auf, sodass die Stärke sich gut bindet.
  • Stelle den Herd ab und rühre den Apfelessig ein.
  • Füge nun Sojasauce hinzu und schmecke den Dip ab, bis sie salzig genug ist. 
  • Röste nun auf tiefer Hitze in einer separaten Pfanne den Sesam goldig an und fertig ist der Dip.

Tipp on Top: Für einen intensiven Sesam-Geschmack zuerst in den Dip rein tunken und dann in den Sesam hinein, sodass der Sesam knusprig bleibt und dieser toll an der Sauce haftet.

Am besten ist, du benutzt beim Braten ein hocherhitzbares Öl. Diese sind als High Oleic Öle gekennzeichnet, meistens sind das Sonnenblumen-, Raps- oder Olivenöl. Sie haben einen viel höheren Rauchpunkt als das von kalt gepressten Ölen. Wenn diese Öle nämlich erhitzt werden, ist das sehr gesundheitsschädlich.

Kommentieren / Frage stellen