Wo du in der Schweiz Fair Fashion einkaufst

Nachhaltige Mode ist in – aus gutem Grund: Sie wird unter fairen Arbeitsbedingungen und aus umweltfreundlichen Materialien wie Bio-Baumwolle gefertigt. Den Ruf, dass nachhaltige Mode nicht stilvoll und «nur etwas für Ökos» sei, hat Fair Fashion ausserdem längst abgelegt. Denn heute gibt es zahlreiche grosse und kleine Hersteller von nachhaltiger Kleidung, die sich definitiv sehen lassen kann. Was nachhaltige Mode ausmacht, wie du sie erkennst und wo du in der Schweiz fündig wirst.

Frau mit schlichtem Outfit mit Wollpulli und schwarzem Mantel
Zeitlose und stilvolle nachhaltige Kleidung findest du in vielen Schweizer Läden. Fotos: © Portra / E+
  • 123
  • 0

Nachhaltige Mode – das Wichtigste in Kürze:

Wer statt ausgiebiger Shopping-Touren lieber achtsam einkaufen möchte und Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit legt, muss heutzutage nicht mehr lange nach dem richtigen Laden suchen. Immer mehr Schweizer Geschäfte bieten nachhaltige Mode von Schweizer und globalen Herstellern an, die langlebig und erst noch richtig schön ist.

Was versteht man unter nachhaltiger Mode?

Nachhaltige Mode bedeutet, dass weder Umwelt noch Mensch für die Herstellung in Mitleidenschaft gezogen werden.

Besser für den Menschen:

Die Arbeitskräfte in den Produktionsländern wie Portugal, Nepal oder Indien stellen Kleidung unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen her, haben einen sicheren Arbeitsplatz und erhalten einen angemessenen Lohn.

Besser für die Umwelt:

Anders als bei Fast Fashion kommen für nachhaltige Mode umweltschonende Materialien zum Einsatz. Bio-Baumwolle, die ohne Pestizide angebaut wird, moderne natürliche Fasern wie Lyocell sowie recycelte Stoffe sorgen dafür, dass Fair Fashion auch für die Umwelt keine Belastung darstellt.

Folgend findest du wichtige Siegel, welche faire Arbeitsbedingungen und nachhaltige Stoffe zertifizieren:

Verschiedene Zertifizierungen für nachhaltige Mode

Collage: Redaktion

In der konventionellen Modeindustrie sind die Produktionsbedingungen verheerend. Hier sind Menschenrechtsverletzungen, Kinderarbeit und Hungerslöhne an der Tagesordnung. Den Näherinnen und Nähern reicht der Lohn oft nicht einmal für das Nötigste. Zudem werden unsere Kleidungsstücke von Hand gefertigt, wobei die Arbeitenden (rund 80 Prozent davon sind laut Fashion Revolution Schweiz Frauen) in Kontakt mit giftigen Chemikalien wie Farben, Weichmachern oder Bleichmitteln kommen.

Diese Chemikalien sind auch für diejenigen eine Gefahr, welche die Kleidung tragen. So deckte ein Report von Greenpeace aus dem Jahr 2022 auf, dass die Kleidungsstücke des Fast-Fashion-Riesen SHEIN teilweise die vorgeschriebenen EU-Richtlinien für Schadstoffe wie Formaldehyd bei weitem überschreiten. Verkauft werden sie in der Schweiz trotzdem.

Diese Schweizer Kleiderläden sind nachhaltig

In der Schweiz gibt es immer mehr Kleiderläden, die nachhaltige Mode von Schweizer Labels und internationalen Brands anbieten:

1 The Circleshop

Im Circleshop findest du neben hochwertiger Naturkosmetik, nachhaltigen Rucksäcken und Fair-Trade-Kaffee auch Mode von verschiedenen Fair Fashion Brands. Neben Periodenunterwäsche von Kora Mikino gibt's hier faire Basics von Dedicated, Nikin und Recolution sowie Schuhe von Ekn, Bleed und Baabuk.

Den Circleshop gibt’s in Bern und zweimal in Zürich sowie als Onlineshop.

2 Rrrevolve

Bei Rrrevolve kannst du dich über eine grosse Auswahl an verschiedenen nachhaltigen Modelabels freuen. Hier gibt’s neben schöner Kleidung von Armedangels, Wunderwerk, Kuyichi, Jan ‘n June auch Sneaker von Veja, Flamingos Life und weiteren coolen Labels für nachhaltige Schuhe. Ausserdem findest du hier nachhaltige Rucksäcke z.B. von PinqPonq, nachhaltigen Schmuck und weitere faire Accessoires.

Collage: Links ein Mann mit Schuhen von Flamingos Life, rechts ein Paar gekleidet mit Armedangels-Mode

Foto © Screenshot Flamingos Life / ARMEDANGELS

Rrrevolve hat Filialen in Bern und Zürich sowie einen Onlineshop.

3 Changemaker

Basics wie Kleider, Jeans & Co. gibt’s bei Changemaker zwar nicht. Dafür findest du hier nachhaltige Accessoires wie Taschen, Rucksäcke, Schals und Schmuck sowie eine kleine Auswahl an nachhaltig produzierten T-Shirts. Grösser ist das Angebot im Bereich Wohnen und Lifestyle: Von nachhaltiger Bettwäsche über Duftkerzen bis zu Reinigungs-Essentials findest du hier alles, was nachhaltige Herzen höher schlagen lässt.

Changemaker Stores gibt es in Baden, Basel, Bern, Luzern, Schaffhausen, Thun, Winterthur und Zürich.

4 Auras Fair & Style

Im Auras Fair & Style findest du viele bekannte Marken für nachhaltige Mode. Shirts, Pullover & Co. gibt’s etwa von Bleed, Dedicated, Thinking Mu und Wunderwerk, Schuhe von Toms, Veja und Ecoalf und nachhaltige Outdoorkleidung von Patagonia und Picture. Ausserdem kannst du dich über eine Auswahl an Accessoires wie Rucksäcken und Taschen von Freitag und Qwstion freuen.

 

Faire Trade Kleidung kaufen in der Schweiz: 20 Labels und Shops

Bilder: © bleed clothing / ARMEDANGELS

Der Auras Fair & Style befindet sich in Richterswil ZH. Du kannst hier aber auch online shoppen.

5 Glore

Auch im Glore gehören Kleidungsstücke von bekannten nachhaltigen Brands wie Jan ‘n June, Armedangels und Nudie Jeans zum Sortiment. Besonders cool: Hier kannst du gut erhaltene Kleidungsstücke abgeben, die im Laden angeboten werden. Du darfst selbst den Verkaufspreis bestimmen und bekommst davon 50 Prozent selbst. Damit gibst du deinen Schrankhütern eine zweite Chance und machst anderen eine grosse Freude.

Glore Shops gibt es in Luzern und Zürich, auch online kannst du hier bestellen.  

6 Zweiblatt

In den Regalen bei Zweiblatt findest du nachhaltige Mode von Brands wie Kuyichi, Armedangels, Tarzan und Nikin. Der Laden hat aber deutlich mehr zu bieten: Auch nachhaltige Kinderkleidung, Wohnaccessoires und Naturkosmetik runden das Sortiment ab.

Zweiblatt-Stores gibt’s in Bern, Rheinfelden und Schaffhausen. Onlinebestellungen sind ebenfalls möglich.

Nachhaltige Mode online bestellen in der Schweiz

In deiner Nähe gibt es keinen Fair Fahion Store oder du wünschst dir mehr Auswahl? Kein Problem: Es gibt neben den oben genannten Läden viele weitere Onlineshops, die nachhaltige Mode von verschiedenen Labels anbieten.

Diese achten meist auch auf einen umweltschonenden Versand, indem sie die Bestellungen beispielsweise in den wiederverwendbaren Kickbags verschicken oder das CO2 für den Versand kompensieren.

Folgende Onlineshops bieten nachhaltige Mode in der Schweiz an:

Kommentieren / Frage stellen

Passend zum Thema: