Bei diesen Labels findest du nachhaltige Sandalen

Coole Sommerschuhe für heisse Tage – nachhaltige und fair produzierte Sandalen und Flip Flops machen den Sommer erst richtig schön. Wir zeigen dir unsere 9 Lieblingslabels.

Sandalen, Flip Flops & Co.: Bei diesen 9 Labels findest du nachhaltige Alternativen.
Sandalen, Flip Flops & Co.: Bei diesen 9 Labels findest du nachhaltige Alternativen. © Toms Rīts / Unsplash
  • 16
  • 0

Ob Pantoletten, Sandalen, Flip Flops oder Espadrilles – im Sommer ist es wohl am schönsten, an den Füssen so wenig wie möglich zu tragen. Im Detailhandel ist das Angebot meist riesig, an nachhaltigen Alternativen mangelt es aber oft.

Wir zeigen dir 9 Labels, die nachhaltige Sommerschuhe produzieren, und wo du sie in der Schweiz kaufen kannst.

Vegane Sandalen von Bahatika

Das deutsche Schuhlabel «Bahatika» setzt sich gleich auf mehreren Ebenen für mehr Nachhaltigkeit ein. So werden alle Schuhe inklusive Sandalen in Italien und Spanien hergestellt. Dabei wird komplett auf die Verwendung von Materialien tierischen Ursprungs verzichtet. Die veganen Sandalen zeichnen sich zudem mit zeitlosem Design aus.

Die veganen Sandalen kannst du direkt über den Bahatika-Onlineshop bestellen. Für Bestellungen aus der Schweiz können Versand- und Zollkosten anfallen. Zudem findest du Sandalen des Labels in ausgewählten Shops in der Schweiz, z.B. bei Glückstheorie in Winterthur.

Nachhaltige Pantoletten von Nine To Five

Das Hamburger Label «Nine To Five» vereint Nachhaltigkeit, kurze Transportwege und faire Arbeitsbedingungen in einem. Die Schuhe werden alle aus natürlichen Materialien von Hand in Europa hergestellt. Dadurch kann der CO2-Fussabdruck enorm verkleinert werden.

Deine nachhaltigen Sandalen von Nine To Five kannst direkt über den Onlineshop bestellen. Für eine Lieferung in der Schweiz können jedoch Zollkosten anfallen. EIne kleine Auswahl gibt's auch bei Rrrevolve.

Nachhaltige Espadrilles von Espadrij

Das französische Label «Espadrij l'originale» stellt seine Schuhe in einem kleinen Dorf in den Pyrenäen her. Dabei wird Tradition grossgeschrieben: Alle Modelle werden von Hand oder mit alten Maschinen hergestellt.

In der Schweiz kannst du die nachhaltigen Espadrilles von «Espadrij l'originale» bei Rrrevolve kaufen.

Nachhaltige Sandalen aus Leder von Sorbas

«Sorbas» ist ein deutsches Schuhlabel aus Berlin. Wie alle anderen Schuhe der Brand werden die Sommerschuhe und Sandalen in Europa produziert. Das Label verwendet Lederalternativen aus Kork, Kaktus, Ananas und Bio-Baumwolle für seine veganen Schuhe. Du bekommst jedoch auch Sandalen aus Leder, das pflanzlich gegerbt wurden. Für die Sohlen wird Naturkautschuk und/oder recycelter Ozean-Plastik verarbeitet.

«Sorbas» liefert auch in die Schweiz. Dabei können Versandkosten anfallen.

Teva: Nachhaltiges Sandalen-Label

Das Label «TEVA» setzt sich in einigen Aspekten für mehr Nachhaltigkeit ein. So sind alle Bänder aus recycelten Plastikflaschen hergestellt und der Plastik- und Wasserverbrauch wird fortlaufend reduziert.

Kaufen kannst du die veganen Sandalen direkt über den Schweizer Online-Shop.

Nachhaltige Flip-Flops von Ecoalf

Ecoalf ist ein spanisches Modeunternehmen, das sich vor allem durch die Verarbeitung von recyceltem Ozeanmüll auszeichnet. Die nachhaltigen FlipFlops für den Sandstrand werden beispielsweise aus recycelte Autopneus hergestellt und kommen dank neuester Technologie ganz ohne Leim aus. Die Flip-Flops sind sind zudem vegan.

In der Schweiz kannst du die Flip-Flops von «Ecoalf» beispielsweise bei Rrrevolve oder CIRCLE. «Ecoalf» liefert auch in die Schweiz, dabei können jedoch Versandkosten anfallen.

Nachhaltige Sandalen von ekn

Die Lederschuhe von «ekn» werden nachhaltig gegerbt. Zudem besteht die Sohle aus alten, recycelten Schuhsohlen. Die Schuhe des deutschen Labels werden in Portugal hergestellt, wobei auf strenge Öko-Standards geachtet wird. Das Wasser, das bei der Gerbung verbraucht wird, hat nach der Aufbereitung nach dem Gerbungsprozess Trinkwasserqualität. Zudem bietet «ekn» auch eine breite Auswahl an veganen Alternativen an.

Du findest «ekn»-Sandalen bei Rrrevolve oder Fizzn.

Der Klassiker unter den Sommerschuhen: Birkenstock

Früher als «Ökolatschen» belächelt, heute der heisseste Begleiter für heisse Sommertage: Birkenstock-Sandalen. Die deutsche Marke setzt seit jeher auf Nachhaltigkeit und Transparenz. Verwendet werden zu grossen Teilen natürliche Rohstoffe wie Kork, Leder, Naturkautschuk und Jute. Zudem bietet Birkenstock immer mehr vegane Sandalen an.

Ein weiterer Pluspunkt: «Birkis» sind für ein langes Leben designt, was die Schuhe «per se nachhaltig macht». Bestellen kannst du die Schuhe direkt im Online-Shop. Die Klassiker gibt es aber auch in vielen Schuhläden vor Ort.

Vegane Sandalen und Pantoletten von Nae vegan shoes

«Nae vegan shoes» ist ein portugiesisches Label, das ausschliessliche vegane Schuhe herstellt. Dafür verarbeitet das Unternehmen beispielsweise Kork, Piñatex, Lederalternativen aus Mais, Apfelleder oder recycelte Materialien.

Die Sandalen von Nae kannst du etwa bei The Lovely Chickpea oder auf Zalando bestellen.

Kommentieren / Frage stellen

Passend zum Thema: