Ins Netz gegangen: Faire Mode online kaufen

Heute gibt es zahlreiche Labels, die auf faire Mode setzen. Viele davon haben ihren eigenen Online-Shop. Es gibt aber auch einige faire Marken, die es bis in grosse Versandhäuser geschafft haben.

Faire Mode online: Diese Shops bieten Fair Fashion an
Foto: © gpointstudio, iStock, Thinkstock
  • 22
  • 0

Online-Shops für faire Mode finden: Diese Seiten helfen

Bio-Fair.ch zeigt eine Auflistung von Online-Shops für biologisch und fair hergestellte Kleidung, die aus der Schweiz stammt, oder zumindest hierher geliefert wird. Die Marken werden hier aber nicht nur danach bewertet, ob sie fairtrade oder bio sind, sondern ebenso danach wie viel des Sortiments nachhaltig ist und welche Öko-Labels der Shop hat.

Die Seite Wiki Products des «Internationalen Forums für Produktewissen» gibt ebenfalls einen kleinen Überblick über faire Mode-Labels und solche, die nach hohen ökologischen Standards arbeiten. Hier ist kaum Fair Fashion direkt aus der Schweiz vertreten. Geliefert wird in der Regel jedoch in die Schweiz.

Hessnatur, Grüne Erde, People Tree, Asos oder Yoox heissen zudem grössere Shops, welche komplett oder teilweise auf Fair Fashion setzen. Hessnatur und Grüne Erde bieten neben Kleidung auch Inneneinrichtungen oder Kosmetik online an.

Angesagte faire Modelabels mit Online-Shop

Sehr angesagt sind beispielsweise die Produkte von Nudie Jeans. Das schwedische Label bietet Jeans, Khakis, Basics und ein paar Accessoires in schicken Styles, meist im Used- oder Vintage-Look. Das Label fordert von seinen Produktionspartnern – u. a. in Italien oder Tunesien – strengste Auflagen zu erfüllen, um grüne und faire Fashion zu produzieren.

Ist die Jeans irgendwann arg ramponiert, kann sie mit einem kostenlosen Reparaturkit selbst geflickt werden oder man kann den Reparaturservice nutzen, der beispielsweise im Zürcher Concept-Store angeboten wird. Alternativ kann man die Jeans im Laden zurückgeben. Diese wird gegebenenfalls repariert, gewaschen und als Second-Hand-Artikel im eigenen Shop verkauft. Völlig unbrauchbare Jeans werden etwa zu stylischen Teppichen recycelt. Die faire Mode von Nudie Jeans gibt es in zahlreichen Online-Shops und sie hat es bis in den Megastore Zalando geschafft.

«Wir denken Bio und Fairness kommt bei uns nicht aus der Mode» heisst es beim nicht minder angesagten deutschen Label Armedangels. Das Label für Fair Fashion bietet lässige Freizeitmode. Bei Armedangels wird nur Biobaumwolle mit GOTS-Standard verwendet, Umweltverseuchung und Kinderarbeit sind tabu, faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen selbstverständlich. Die Macher haben das Ziel, das fairste Modelabel der Welt zu werden, zumindest aber weniger fair produzierenden Firmen zu zeigen, dass es auch anders geht. Armedangels hat einen eigenen Shop und ist beispielsweise beim Zürcher Nubuc-Store on- und offline erhältlich.

Auch aus Österreich gibt es faire Mode, die online zu erhalten ist. Das Label Göttin des Glücks setzt vor allem auf freche bis sportliche Damenmode, Accessoires und Öko-Mode für Kids. Die Kleidung ist sowohl fair als auch umweltfreundlich produziert.

Langlebige Männer-Mode zu erschwinglichen Preisen finden Sie bei Tom Cridland. Der junge Londoner Designer macht seit 2015 mit seiner gleichnamigen Marke auf sich aufmerksam. Denn auf alle T-Shirts, Sweatshirts und Jackets gibt es 30 Jahre Garantie. Geht etwas in dieser Zeit kaputt, wird es repariert oder kostenlos ersetzt. Neben den 30 Year Produkten bietet der Shop auch noch stylische Chinos und Wollhosen.

Ein Vorreiter bei fairer Mode aus den USA ist das Label Stewart + Brown. Was die nachhaltigen Designer ausmacht, lesen Sie in dem Artikel «Sustainable Fashion direkt aus L.A.».

Quellen: grueneerde.com, Hessnatur, Peopletree.co.uk, nudiejeans.com, armedangels.de, nubuc.ch, Wiki-Products, Yoox.com

Text: Jürgen Rösemeier-Buhmann

Wo Sie in der Schweiz Fair Fashion einkaufen

Wo Sie in der Schweiz Fair Fashion einkaufen

Un-Dress 2017 bringt Fair Fashion auf den Laufsteg

Un-Dress 2017 bringt Fair Fashion auf den Laufsteg

Fair Trade Fashion: Angebot an fairer Kleidung wächst

Fair Trade Fashion: Angebot an fairer Kleidung wächst