DIY Schuhcreme: So machst du natürliche Lederpflege selber

Was für die Haut gilt, gilt auch für Leder: Natürliche Pflege ist besser! Wie du mit nur 4 Zutaten natürliche Schuhcreme selber machst und was du bei der Schuhpflege beachten solltest.

Schuhcreme selber machen
Eine hochwertige Creme mit Bienenwachs pflegt den Lederschuh optimal. Foto © DjordjeDjurdjevic / iStock / Getty Images Plus
  • 0
  • 0

Damit deine Lederschuhe möglichst lange halten und nicht spröde und rissig werden, ist eine regelmässige Pflege wichtig. Doch herkömmliche Schuhcremes werden meist auf der Basis von Mineralöl hergestellt. Viel besser ist es daher, wenn du eine Lederpflege mit natürlichen Inhaltsstoffen selber herstellst. Das ist nicht nur besser für die Umwelt, sondern auch fürs Portemonnaie! Zudem geht das richtig einfach und braucht nur 4 Zutaten.

Wir zeigen ein einfaches Rezept, mit dem du die Schuhcreme im Handumdrehen selber machst, und geben Tipps für die richtige Anwendung. Übrigens: Alle, die es noch etwas anschaulicher haben wollen, finden am Ende des Artikels ein Video.

Rezept für natürliche Schuhcreme 

Leder ist ein robustes Material, doch wenn es häufig nass oder regelmässig gebraucht wird, kann es spröde werden. Es ist daher wichtig, dass du deine Lederschuhe regelmässig pflegst. Nur so kannst du von der Langlebigkeit des Leders optimal profitieren!

Zutaten für etwa 100 g

  • 50 ml pflanzliches Öl, z. B. Olivenöl oder Rapsöl
  • 20 g Carnaubawachs oder Lanolin (Wollwachs)
  • 10 g Bienenwachs
  • 10 ml Rizinusöl
  • optional für angenehmen Duft: ein paar Tropfen ätherisches Öl, z. B. Orangenöl

Carnaubawachs oder Lanolin wie auch Rizinusöl findest du in der Drogerie. Bienenwachs kaufst du am besten als Granulat direkt beim Imker oder bei Anbietern von Naturkosmetik, zum Beispiel bei Bea Nature

So geht das Rezept

  1. Bereite in einem grossen Topf ein Wasserbad vor.
  2. Die beiden Wachssorten in der Schale im Wasserbad schmelzen lassen.
  3. Gib das Rizinusöl und das Olivenöl dazu, sobald das Wachs flüssig ist, und mische alles gut.
  4. Fülle die Mischung in ein leeres Glas.
  5. Lass die Schuhcreme auskühlen und schliesse dann den Deckel.

Die Schuhcreme bleibt, bei Zimmertemperatur aufbewahrt, etwa ein Jahr haltbar.

Wichtig: Die Schuhcreme eignet sich nur für glattes Leder. Rauleder beziehungsweise Wildleder wird stumpf davon. Schuhe aus Kunstleder wiederum können das Öl nicht aufnehmen und werden fettig. 

So verwendest du die Schuhcreme richtig

  1. Reinige deine Schuhe mit einer Bürste, damit sie vor der Lederpflege sauber sind.
  2. Die Schuhcreme mit einem Tuch dünn auftragen und leicht einreiben.
  3. Das Pflegemittel kurz einziehen lassen.
  4. Nun das Leder mit einem weichen Tuch oder einer feinen Bürste polieren, bis es glänzt.

Wichtig: Helle Schuhe können nach der Schuhpflege etwas nachdunkeln. Wenn du nicht sicher bist, ob sich das Pflegemittel für deine Schuhe eignet, probiere es an einer unauffälligen Stelle aus.

Video: Schuhcreme selber machen – Schritt für Schritt

Passend zum Thema: