So können Sie Ihren Gemüsemuffel überlisten

Woher kommt überhaupt Gemüse? Einen Ausflug mit den Kindern auf den Bauernhof oder auf den Markt, wo sie sich selbst Gemüse aussuchen dürfen wirkt manchmal Wunder. Denn was schmeckt besser, als ein frisch geerntetes Rüebli? Bunte Kinder Pommes sind auch immer ein Hit. Dazu kann man rohe Rüebli, Kohlrabi, Fenchel, Paprika oder Staudenselerie in Streifen schneiden und dazu einen Dipp oder Ketchup servieren. Auch Pommes Frites aus Kartoffeln lassen sich leicht selber herstellen. Oft haben Mamis auch Erfolg mit feingeraspelten oder pürierten Rüeblis, Zucchinis, Paprikaschoten oder Pilzen in der Pastasauce, Lasagne oder Pastetchen. Manche Gemüsemuffel lassen sich mit Suppen überlisten, in die das im Mixer zerkleinerte Gemüse «eingeschmuggelt» wird. Ein wichtiger Faktor ist der Einbezug der Kinder in die Zubereitung, denn es macht den Kleinen Spass in der Küche zu helfen. Waschen, schälen, schnipseln und probieren - selbst Zubereitetes schmeckt gleich viel besser.

Bald beginnt wieder die Grillsaison. Dabei kann man die Kinder Grillspiesse mit wenig Würstli und Fleisch und dafür mit viel Gemüse zusammenstellen lassen. Auch gegrillte Maiskolben zum abnagen sind bei Kindern sehr beliebt. Erfolg versprechen auch geschnitzte Radiessli Mäuse, Rüebli Krokodile, Gemüse Männli oder Kohlrabi Schiffe. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Text: Anna Birkenmeier
 

10 Tipps für gesundes Essen mit Kindern


  1. Wenn Kinder Früchte und Gemüse wachsen sehen, essen sie diese oft lieber: In Balkonkisten zusammen mit den Kindern viele Gemüsesorten anpflanzen
  2. Spielerisches Essen macht Lust auf Neues: Rüebli oder Gurken mit Gesichtern schnitzen
  3. Mundgerechtes wird eher gegessen: Früchte in kleine Stücke schneiden
  4. Kinder experimentieren gerne: Kleine, aber verschiedene Portionen machen neugierig
  5. Runde Gemüse wie Erbsen oder Mais werden von vielen Kindern bevorzugt
  6. In Eintöpfe und Suppen passen Gemüse und Früchte: «Unsichtbar» schmecken sie den meisten Kindern
  7. Gemüse zum Trinken vermischt mit Fruchtsaft schmeckt Kindern oft besser als reines Gemüse
  8. Selbst gemachte Kreationen werden lieber gegessen: Äpfel, Bananen, Gurkenstücke z.B. gemeinsam auf Spiesse stecken
  9. Wähe oder Pizza backen: Kindern beim Belegen mit Gemüse helfen und probieren lassen
  10. Knabbern mit Gemüse: Mit verschiedenen Dips werden Gemüsestücke gleich viel interessanter