Zwiebeln aufbewahren: So bleiben sie länger frisch

Deine Zwiebeln faulen schon nach kurzer Zeit oder beginnen zu keimen? Dann liegt das an der falschen Lagerung. Denn zu viel Feuchtigkeit bringt Zwiebeln zum Schimmeln und bei Licht treiben sie aus. Wir zeigen, wie du Zwiebeln aufbewahrst, damit sie lange frisch bleiben.

Zwiebeln in einer Holzkiste
Zwiebeln kannst du etwa in einer Holzkiste lagern. © LeszekCzerwonka / iStock / Getty Images
  • 13
  • 0

Wie lagert man Zwiebeln? | Wie bewahrt man Zwiebeln in der Küche auf? | In welchem Behälter Zwiebeln aufbewahren? | Kann man Zwiebeln auf dem Balkon lagern? | Zwiebeln im Kühlschrank lagern? | Wie lange sind Zwiebeln haltbar?

Zwiebeln aufbewahren – das Wichtigste in Kürze:

  • Um Zwiebeln vom Keimen abzuhalten, solltest du sie an einem dunklen und gut belüfteten Ort aufbewahren.
  • Im Keller bleiben Zwiebeln länger haltbar als in der Küche.
  • Am besten nutzt du einen Papiersack, um Zwiebeln aufzubewahren.
  • Plastiksäcke und Tupper-Gefässe sind nicht geeignet.
  • Im Kühlschrank sollten nur angeschnittene Zwiebeln aufbewahrt werden. Für ganze Zwiebeln ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch.

Zwiebeln sind das ganze Jahr über ein wichtiger Bestandteil der Vorratskammer. Da du sie oft nur in grossen Mengen kaufen kannst, ist für eine lange Haltbarkeit die richtige Aufbewahrung das A und O. Denn falsch gelagert können Zwiebeln schnell austreiben, weich werden oder sogar von innen zu Schimmeln beginnen. Mit den richtigen Bedingungen sorgst du einfach dafür, dass die Zwiebeln über mehrere Monate frisch bleiben.

Zwiebeln aufbewahren – die wichtigsten Tipps

Beim Aufbewahren von Zwiebeln solltest du vor allem drei Punkte beachten. Damit sie lange frisch bleiben, müssen sie

  • dunkel
  • trocken
  • kühl

gelagert werden.

Bei zu viel Licht beginnen Zwiebeln zu Keimen. Deshalb sollten sie nicht offen in der Küche liegen, sondern besser in einer Vorratskammer oder im Keller.

Es ist zudem wichtig, einen trockenen Ort zu wählen. Bei zu feuchten Verhältnissen ab einer Luftfeuchtigkeit von 70 Prozent können Zwiebeln von innen anfangen zu schimmeln.

Idealerweise lagerst du Zwiebeln bei einer Temperatur von 5 bis 10 Grad Celsius. Als Ort ist der Keller deshalb für die Aufbewahrung sehr geeignet: Die Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind niedrig und es gibt wenig Licht.

Zuletzt ist es wichtig, dass Luft an die Zwiebeln kommt. Daher solltest du sie nach dem Kauf sofort aus dem Plastikbeutel oder Netz nehmen, da die Zwiebeln darin oft eng liegen und kaum Luft bekommen.

Wie bewahrt man Zwiebeln in der Küche auf?

Solltest du keinen Keller haben, kannst du Zwiebeln auch in der Küche lagern. Wichtig dabei ist dennoch, dass der Ort trocken, dunkel und kühl ist. Gut geeignet ist beispielsweise ein Fach im Schrank oder eine Schublade.

Beachte aber, dass du Zwiebeln in der Küche nur wenige Wochen frisch bleiben.

In welchem Gefäss Zwiebeln aufbewahren?

Für das Aufbewahren von Zwiebeln sind nur luftdurchlässige Behälter geeignet. Im Keller lagerst du die Zwiebeln am besten in einen Papier- oder Jutesack oder in einem offenen Karton. Optional eignen sich auch ein geflochtener Korb oder ein Hängenetz.

Gelbe Zwiebeln in einer Papiertüte
Zwiebeln kannst du etwa in einer Papiertüte lagern. © Olesya Eroshenko / iStock / Getty Images Plus

Auch in der Küche kannst du Zwiebeln in einem Sack aus Papier oder Jute in einer Schublade aufbewahren.

Optional bieten sich auch Ton- oder Metallgefässe mit Deckel und Löchern für die Lagerung von Zwiebeln an. Achte dann darauf, dass das Gefäss nicht zu viel Wärme abbekommt, also nicht auf der Fensterbank oder über einer Heizung steht.

Plastiktüten und Tupperware eignen sich nicht für die Aufbewahrung von Zwiebeln.

Kann man Zwiebeln auf dem Balkon lagern?

Du kannst Zwiebeln auch auf dem Balkon lagern, solange es nicht frostig ist. Zudem muss darauf geachtet werden, dass die Zwiebeln stets trocken liegen. Sobald die Temperaturen unter 4 Grad sinken, müssen die Zwiebeln mit einigen Lagen Zeitungspapier vor der Kälte geschützt werden.

Bei Regen, Nebel und warmen Temperaturen im Sommer holst du die Zwiebeln besser ins Haus.

Kann man Zwiebeln im Kühlschrank lagern?

Zwiebeln sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Im Kühlschrank ist es zwar kalt, jedoch herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Zudem mangelt es im Kühlschrank oft an frischer Luft, was den Zwiebeln zusätzlich zu schaffen macht.

Angeschnittene Zwiebeln hingegen solltest du im Kühlschrank aufbewahren. Am besten mit der Schnittseite nach unten auf einen Teller legen oder gehackte Zwiebeln in einer Dose oder einem sauberen Schraubglas lagern.

Kann man Zwiebeln mit Knoblauch aufbewahren?

Da Zwiebeln und Knoblauch etwa dieselben Anforderungen an ihren Aufbewahrungsort stellen, liegt es nahe, die beiden Knollen zusammen zu lagern.

Für Knoblauch gelten die gleichen Anforderungen wie bei der Aufbewahrung von Zwiebeln.

Achtung: Zwiebeln nicht zusammen mit Kartoffeln lagern

Lagere deine Zwiebeln nicht im gleichen Gefäss mit Kartoffeln. Sie stellen zwar ähnliche Anforderungen, doch die Zwiebeln entziehen den Kartoffeln Feuchtigkeit und beginnen dadurch schneller zu faulen. Die Kartoffeln wiederum werden schneller schrumpelig und treiben aus. Hier erfährst du, worauf du achten solltest beim Kartoffeln lagern.

Wie lange sind Zwiebeln haltbar?

Wenn du Zwiebeln richtig lagerst, sind sie monatelang haltbar. Angeschnitten solltest du sie innert 4 Tagen verbrauchen.

Wann sind Zwiebeln schlecht?

Frische, geniessbare Zwiebeln sind fest, prall und trocken. Hat eine Zwiebel weiche Stellen, schwarze Flecken oder sind einzelne Schichten matschig oder dunkel, deutet dies auf Schimmel und Fäulnis hin. Auch wenn die Zwiebel schlecht riecht, solltest du sie nicht mehr essen.

Kommentieren / Frage stellen