Kurze Saison nutzen: 3 feine Rezepte für würzige Bärlauchsuppe

Bärlauch bringt im Frühling Würze auf den Teller. Besonders Bärlauchsuppe schmeckt richtig fein und ist zudem ganz schnell gemacht. Unsere drei liebsten Rezepte für Bärlauchsuppe.

Kurze Saison nutzen: 3 feine Rezepte für würzige Bärlauchsuppe
Für leckere Bärlauchsuppe gibt es ganz einfache Rezepte. Foto: © Lilechka75 / iStock / Thinkstock
  • 7
  • 0

Bärlauch-Rezepte gibt es so viele, dass sie in der kurzen Saison kaum alle zu schaffen sind. Was Sie aber unbedingt einmal kochen sollten: Eine würzige Bärlauchsuppe!

Wir zeigen die drei besten Suppenrezepte mit dem frischen Kraut. 

Bevor Sie selbstgepflückten Bärlauch zum Kochen verwenden, sollten Sie das Kraut immer gut waschen. Lesen sie auch, was Sie sonst noch beachten müssen, wenn Sie frischen Bärlauch sammeln und ernten. 

Unsere drei liebsten Bärlauchsuppen

1 Die Einfache: Schnelle Bärlauchsuppe selber machen

Im Handumdrehen zubereitet und trotzdem ein echter Genuss ist diese Bärlauchsuppe auf Basis von Gemüsebouillon. Eine richtig leckere Vorspeise!

Für 4 Portionen benötigen Sie folgende Zutaten

  • 1 Bund Bärlauch (150 g)
  • 1 L Gemüsebouillon
  • 2 EL Butter (oder Öl)
  • 1 EL Mehl
  • 4-6 Scheiben Toastbrot und etwas gesalzene Butter
  • Optional: Zitronensaft
Die Einfache: Schnelle Bärlauchsuppe selber machen

Diese leichte Suppe schmeckt frisch und würzig. Foto: © Olha_Afanasieva / iStock / Thinkstock

Zubereitung Rezept

  1. Für die Suppe die Blätter des Bärlauchs gut abwaschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden.
  2. Butter in einem Topf schmelzen lassen und den Bärlauch kurz darin andünsten. Etwas frischen Bärlauch für die spätere Garnitur beiseitestellen.
  3. Den Rest mit Mehl bestäuben, mit dem Schneebesen kurz glattrühren und mit der Gemüsebouillon ablöschen.
  4. Danach 10–15 Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und ein paar Spritzer Zitronensaft abschmecken.
  5. Parallel das in Würfel geschnittene Toastbrot für Croûtons kross anbraten.
  6. Da Bärlauch roh am intensivsten schmeckt, vor dem Servieren jeden Teller mit etwas gehacktem Bärlauch und den Croûtons bestreuen.

Tipp: Auch die Blüten des Bärlauchs sind essbar und machen sich gut als Garnitur.

2 Bärlauchcremesuppe mit frischem Rahm

Dank etwas Rahm wird die Bärlauchcremesuppe ihrem Namen absolut gerecht. Zwiebel und Knoblauch machen sie geschmacklich noch intensiver.

Für 4 Teller benötigen Sie folgende Zutaten

  • 2 Bund Bärlauch (etwa 300 g)
  • ½ Liter Gemüsebouillon
  • 125 ml Rahm
  • 1 Zwiebel 
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Butter (oder Öl)
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Sesam
Die Cremige: Bärlauchsuppe mit Rahm verfeinern

Nutzen Sie die Bärlauch-Saison mit einer leckeren Bärlauchcremesuppe! Foto: © sk901 / iStock / Thinkstock

Zubereitung Rezept

  1. Für die Bärlauchcremesuppe zunächst den Bärlauch mit heissem Wasser übergiessen, dann sofort mit eiskaltem Wasser abschrecken und trockentupfen. Ein paar frische Blätter für die Garnitur auf die Seite legen.
  2. Nun Zwiebel und Knoblauch schälen, grob schneiden und in der Butter einige Minuten andünsten, bis sie glasig sind. Dann den feingehackten Bärlauch dazugeben.
  3. Anschliessend Bouillon dazugeben und kurz erhitzen, den Rahm zugeben und mit einem Pürierstab mixen.
  4. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss abschmecken und mit feinen Bärlauchstreifen sowie etwas Sesam garnieren.

3 Die Kräftige: Bärlauch-Kartoffelsuppe selber machen

Diese Kartoffel-Bärlauchsuppe wird auch ohne Rahm cremig und ist erst noch gesund und sättigend. 

Tipp: Wer die Suppe lieber etwas fruchtiger mag, gibt zwei gehackte Tomaten dazu. Auch anderes Gemüse wie Lauch passt gut dazu.

Für 4 Teller benötigen Sie diese Zutaten

  • 1 Bund frischen Bärlauch
  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln 
  • 800 ml Gemüsebouillon
  • 200 ml Weisswein
  • 1–4 Schalotten
  • Knoblauch (1–2 Zehen)
  • 50 g Crème fraîche
  • 2 EL Butter (oder Öl)
  • Salz und Pfeffer
Die Kräftige: Bärlauch-Kartoffelsuppe selber machen

Eine richtig leckere Suppe kochen Sie, wenn Sie Bärlauch mit frischem Gemüse kombinieren. Foto: ©  iStock / Thinkstock

Zubereitung Rezept

  1. Zunächst die Kartoffeln schälen und würfeln.
  2. Dann Schalotte und Knoblauch schälen, grob hacken und mit Butter in der Pfanne glasig dünsten.
  3. Nun mit Gemüsebouillon und Wein ablöschen und aufkochen lassen.
  4. Die Kartoffeln sowie etwa ½ Teelöffel Salz zugeben.
  5. Sobald die Kartoffeln gar sind, den Bärlauch waschen und zusammen mit der Creme fraîche dazugeben.
  6. Die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Bärlauch passt auch als Würze in einer Gemüsesuppe.

Passend zum Thema: