Haare schonend aufhellen mit natürlichen Mitteln

Wer seine Haare sanft aufhellen möchte, musst nicht unbedingt zu Chemie greifen. Einfache Hausmittel aus dem Küchenschrank tun es oft auch. Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch Ihre Haare.

Haare natürlich aufhellen: Hausmittel, die schonend bleichen
Foto: © kasto80 / iStock / Thinkstock
  • 31
  • 0

In Zeiten vor dem Blondierungsmittel Wasserstoffperoxid war es ganz normal mit heute fast in jeder Küche zu findenden Mittelchen die Haare natürlich etwas heller zu machen. Einer der Helfer, um das Haar aufzuhellen: Gesunder Honig.

Haare natürlich aufhellen und pflegen mit Honig

Unter den Inhaltsstoffen von Honig gibt es ein Enzym, welches an der Luft zu Wasserstoffperoxid wird. Zwar ist die Konzentration nicht annähernd so hoch wie in chemischen Blondierungsmitteln. Aber ein leichtes natürliches Aufhellen der Haare ist damit möglich.

Um sich die Haare mit Honig aufzuhellen, sollte man recht flüssigen, nicht wärmebehandelten Honig verwenden. Je nach Festigkeit sollte der Honig mit destilliertem Wasser verdünnt werden. Destilliertes Wasser, weil Leitungswasser oft zu kalkhaltig ist, was die Haare nach einer Honigpackung stumpf werden lässt.

Bild: 1 von 6

Mit Kamille lässt sich das Haar sanft aufhellen und gleichzeitig pflegen

Mit Kamille lässt sich blondes Haar schonend um ein paar Nuancen aufhellen und individuelle Blondreflexe können hervorgehoben werden. Hingegen bewirkt das duftende Kraut bei dunkleren Haaren im Idealfall einen schimmernden Rot- oder Goldeffekt.

Für die natürliche Behandlung mit Kamille einfach sechs Beutel von dem Tee mit einem Liter Wasser aufkochen und warten, bis er abgekühlt ist. Man kann auch getrocknete Blüten verwenden, besonders geeignet ist hierfür die römische Kamille.

Das Haar einfach mit dem kalten Tee oder dem Aufguss aus Kamilleblüten durchspülen und den Sud einige Zeit, am besten über Nacht, einwirken lassen. Dann ausspülen und Haare wie gewohnt waschen. Die Anwendung regelmässig wiederholen, um die Wirkung zu intensivieren.

Schaden kann auch eine häufigere Anwendung dem Haar in der Regel nicht, stattdessen wird es eher noch gepflegt und sanft von Rückständen gereinigt. Foto: © scorpp / iStock / Thinkstock

Weitere Bilder anschauen

Der Honig sollte zur Aufhellung gerade so flüssig sein, dass man ihn gut in die Haare kneten kann. Dort verbleibt er für etwa vier Stunden, gerne auch über Nacht, und am besten unter einer Duschhaube. Anschliessend den Honig gut ausspülen. Nach etwa zehn Anwendungen sollten die Haare natürlich aufgehellt sein, die gesunde Pflege der Haare ist hier inklusive. Tipp: Wer beim Haare aufhellen mit Honig auch Zimt hinzugibt, erhält einen natürlichen Farbbooster für leuchtende rötlich-blonde Haare.

Nicht nur eine Heilpflanze: Mit Kamille die Haare natürlich aufhellen

Haare aufhellen mit einem anderen Hausmittel, der Kamille, klappt auch wunderbar. Die Kamille ist wohl eine der ältesten Heilpflanzen überhaupt. Doch sie heilt und pflegt nicht nur, Kamille ist ebenfalls ein gutes Hausmittel, um blondem Haar etwas mehr Helligkeit zu verleihen. Für das Aufhellen der Haare mit Kamille wird einfach ein Kamillentee gekocht. Am besten aus den ganzen Blüten, wie man sie im Fachhandel oder der Apotheke bekommt.

Dann braucht man ein wenig Geduld, denn beim ersten Mal Spülen mit dem abgekühlten Kamillentee wird man nur geringe Veränderungen wahrnemen. Erst nach mehreren Anwendungen hellt sich das Haar stärker natürlich auf. Aber selbst bei wenigem Aufhellen lohnt sich die Kamillen-Haarkur schon, denn sie verleiht zusätzlich einen schönen Glanz.

Intensiver wirkt die Kamille zusammen mit einem Schuss Zitronensaft. Das enthaltene Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt, ist hierfür verantwortlich. Und auch die Zitrone alleine hilft, wenn Sie Ihre Haare natürlich aufhellen möchten.

Haare natürlich aufhellen mit Zitronensaft

Etwas aggressiver, aber sehr wirkungsvoll kann man Haare aufhellen mit Zitrone. Am wirkungsvollsten ist frisch gepresster Zitronensaft. Hierzu eine Zitrone auspressen, gut das Fruchtfleisch aussieben und etwas Wasser hinzugeben. Dies nun mit einer Sprühflasche auf das trockene, blonde Haar auftragen und gut einmassieren. Dabei darauf achten, dass man den Zitronensaft nicht in die Augen bekommt. Um die Haare mit Zitrone aufhellen zu können, sollte die Tinktur drei bis vier Stunden auf den Haaren verbleiben. Dann sollte man das Ganze gut auswaschen, auch kann eine anschliessende Haarkur nicht schaden. Denn Zitrone lässt die Haare unter Umständen sehr stumpf werden.

Weitere Tipps und Tricks, um das Haar natürlich aufzuhellen, finden sie in der obigen Bildergalerie.

Möchten Sie Ihren Haaren einfach mal was Gutes gönnen? Tipps für die gesunde wie einfach hergestellte DIY-Haarkur gibt es im Beitrag Die besten Haarpflege-Rezepte: natürliche Haarkur selber machen.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann

Mehr Glanz und Volumen: Wie Bier die Haare gesund pflegt

Mehr Glanz und Volumen: Wie Bier die Haare gesund pflegt

So einfach wie genial: Creme selber machen für zarte Haut

So einfach wie genial: Creme selber machen für zarte Haut

Mit diesen Lebensmitteln essen Sie sich schöne Haare

Mit diesen Lebensmitteln essen Sie sich schöne Haare