Herzhaft und gesund: Grünkohl-Rezepte von deftig bis raffiniert

Grünkohl, Kraus- oder Federkohl ist ein sehr gesundes Wintergemüse. Erst so richtig aromatisch, wenn er einmal Frost abbekommen hat, kann er für herzhaft deftige bis raffiniert mediterrane Rezepte eingesetzt werden.

Winter-Rezepte mit Grünkohl sind gesund und variantenreich
Foto: © fotografiche / iStock / Thinkstock
  • 8

Grünkohl gehört zu den Kohlsorten mit dem höchsten Anteil an Vitamin C. Kaum ein anderes Lebensmittel kann überhaupt mit so viel des gesunden Vitamins aufwarten.

Gesunder Grünkohl eignet sich bestens für Winter-Rezepte

Traditionell werden die Blätter des Grünkohls erst nach dem ersten Frost geerntet, da dann die Blätter besonders viel Traubenzucker eingelagert haben. Es gibt aber auch neuere Züchtungen, die ohne Frost auskommen. Daher beginnt die Grünkohlsaison heute schon im September und endet erst um Ostern herum.

Durch die Frostbeständigkeit ist Grünkohl ideal für Winter-Rezepte. Zum Kochen wird er frisch idealerweise erst von den Stängeln befreit und etwa fünf Minuten blanchiert, bis die Blätter zusammenfallen. Dann kann er für viele leckere Winter-Rezepte eingesetzt werden.

In den USA ist der Grünkohl übrigens in den letzten Jahren zum sehr beliebten Gemüse geworden, da Stars wie Gwyneth Paltrow oder Jennifer Aniston das Powergemüse regelmässig auf ihrem Speiseplan haben. Man muss Grünkohl auch nicht unbedingt kochen, er ist auch zum roh essen geeignet. Dann ist er aber wegen seinem bitteren Geschmack am ehesten etwas für grüne Smoothies.

Herzhaft-deftiges Grünkohl-Rezept

In Anlehnung an einen norddeutschen, sehr deftigen Klassiker, Grünkohl mit Pinkel oder Grünkohl mit Bregenwurst, kann man Grünkohl auch mit geräuchertem Speck zubereiten.

Für vier Personen benötigen Sie etwa 1,5 Kilo Grünkohl, drei mittelgrosse Zwiebeln, etwa 200 Gramm geräucherten Speck, Salz, frischen Pfeffer und etwas Wasser.

Für dieses herzhafte Winter-Rezept wird zunächst der gewürfelte Speck angebraten, sodass genügend Fett im Topf ist, um anschliessend die gewürfelten Zwiebel hierin zu dünsten. Sind sie glasig, den blanchierten, grob geschnittenen Grünkohl hinzugeben und mit etwa zwei Tassen Wasser ungefähr 45 Minuten bei geringer Hitze im geschlossenen Topf dünsten. Das Wasser sollte dann fast komplett verdunstet sein. Wenn der Grünkohl gar ist, nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zu diesem Winter-Rezept passen sehr gut Rösti oder Bratkartoffeln.

Grünkohl-Pfannkuchen mit Räucherfisch

Der deutsche Fernsehsender NDR zeigte in einem TV-Special über Grünkohl-Rezepte auch besonders aussergewöhnliche Grünkohl-Pfannkuchen. Diese werden mit einer Kräuter Crème fraîche und Räucherfisch zur schnellen wie ausgefallenen Mahlzeit.

Die Zutaten für dieses Grünkohl-Rezept (für 4 Personen):

4 Eier
Salz, Pfeffer
300 ml Bier (am besten je 150 ml dunkles und helles)
200 ml Milch
400 g Mehl
4 EL Rapsöl
100 - 150 g Speckwürfel
250 g Grünkohl
1 Becher Crème fraîche
Kräuter der Saison (z. B. Bärlauch, Schnittlauch, Petersilie)

etwas Zitronensaft
Räucherfisch nach Geschmack und Verfügbarkeit

Zubereitung des Grünkohl-Rezeptes:

Aus dem Mehl, Eiern, Bier, Milch, Salz und Pfeffer einen klassischen, glatten Pfannkuchenteig herstellen. Die zuvor knusprig gebratenen Speckwürfel unterheben, ebenso den in Streifen geschnittenen, kurz blanchierten Grünkohl. In einer Pfanne Öl erhitzen und Pfannkuchen backen. Im vorgeheizten Backofen warmstellen.

Sind alle Pfannkuchen ausgebacken mit einer dünnen Schicht mit Creme fraiche bestreichen, die vorher mit Kräutern der Saison und etwas Zitronensaft verfeinert wurde. Mit Räucherlachs, Räucheraal, geräucherten Forellenfilets oder Schillerlocken belegen.

Schön hierzu: Ein Schüssel knackiger, grüner Wintersalat.

Winter-Rezepte mit Grünkohl sind gesund und variantenreich

Foto: © Pressebüro deutsches Obst und Gemüse

Grünkohl mediterran mit Pinienkernen, Kapern und Pecorino

Der deftige Kohl eignet sich aber nicht nur für herzhafte Winter-Rezepte, denn ein wenig mediterraner Flair steht dem wandelbaren Kohl ebenfalls sehr gut zu Gesicht, findet das Pressebüro Deutsches Obst & Gemüse. So ist der Grünkohl mit Pecorino, gerösteten Pinienkernen und etwas Knoblauch ein toller Begleiter zu Pasta.

Zutaten für ein mediterranes Grünkohl-Rezept:

5 Stängel Grünkohl
Ca. 50 Gramm Pinienkerne (trocken geröstet)
1 Knoblauchzehe
Etwas Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone und ein paar Spritzer Zitronensaft
2,3 EL Pecorino
50 ml Olivenöl
Fleur de Sel
Frisch gemahlener Pfeffer
500 g Spaghetti

Zubereitung des Winter-Rezepts:

Zunächst die Stiele vom Grünkohl entfernen, die Blätter grob schneiden und den Grünkohl 5 Minuten blanchieren. Kalt abgeschreckt behält der Grünkohl seine saftig grüne Farbe, was das Pesto schöner aussehen lässt.

Nun alle Zutaten in einen Mixer geben oder mit dem Pürierstab zerkleinern. Hierbei nach und nach das Öl hinzugeben, bis eine sämige aber nicht zu dünne Pestomasse entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun nur noch eine warme Schüssel nehmen, ein paar Esslöffel gesalzenes Nudelwasser hineingeben, die Grünkohlmasse einrühren und die noch heisse, al dente gekochte Pasta unterrühren.

Quellen: Essen & Trinken, NDR, BVEO, Text: Jürgen Rösemeier-Buhmann