Auberginen grillieren: So schmecken sie am besten

Ob mariniert, als Gemüsepfanne oder mit Frischkäse: Auberginen grillieren ist ganz einfach und das Gemüse vom Grill schmeckt richtig fein. Die besten Rezepte für gegrillte Aubergine.

Aubergine grillen: Rezept-Ideen, die schmecken
Auberginen lassen sich einfach grillen und passen perfekt zur vegetarischen Grillparty. Foto: massimiliano gallo, iStock, Thinkstock
  • 14
  • 0

Wir lieben gegrillte Aubergine! Denn auf dem Grill entwickelt das Gemüse einen fein würzigen, leicht rauchigen Geschmack, der nicht nur Fans von vegetarischer Kost überzeugt. Zudem lässt sich die gebackene Aubergine gut mit anderen Zutaten kombinieren.

1 Aubergine grillieren mit Frischkäse

Aubergine Grillen: Rezept mit Frischkäse

Die grillierten Auberginen mit Frischkäse werden am Schluss eingerollt. Foto © iStock / Getty Images Plus

Frischkäse oder auch Schafskäse sind perfekte Partner für die gegrillte Aubergine. Die Auberginen-Käse-Häppchen in diesem Rezept schmecken besonders lecker zu Salat.

Die Zutaten fürs Rezept

  • 1 Aubergine
  • 100 g Frischkäse
  • Salz, Pfeffer, eine Prise Cayennepfeffer
  • mediterrane Kräuter, gehackt
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung

  1. Die Aubergine kurz vor dem Grillieren in etwa halbe Zentimeter dicke Scheiben schneiden und in eine feuerfeste Form legen.
  2. Beträufeln Sie die runden Scheiben mit etwas Zitronensaft, damit sie nicht braun werden.
  3. Würzen Sie das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer.
  4. Verteilen Sie den Frischkäse auf den Scheiben und streuen Sie die frischen Kräuter darüber.
  5. Garen Sie das Ganze bei indirekter Hitze für etwa 20 Minuten.

Tipp: Versuchen Sie es mal mit gefüllten Auberginen! Einfach in zwei Hälften schneiden, aushöhlen und mit Frischkäse und Sojahack füllen. In einer feuerfesten Form ca. 40 min. grillen.

2 Auberginen-Gemüsepfanne vom Grill

Auberginen grillen mit Gemüse und Kräutern

In einer Feuerfesten Pfanne oder einer Form lassen sich die Auberginen zusammen mit dem anderen Gemüse einfach grillieren. Foto © iStock / Getty Images Plus

In diesem Rezept wird die Aubergine mit gegrillten Tomaten, Zucchetti, Peperoni und Zwiebeln kombiniert. Die Gemüsepfanne vom Grill gehört zu jeder Gartenparty, denn die Zubereitung geht ganz schnell und man hat eine leckere Beilage nebst dem Standard-Salat.

Das brauchen Sie

  • 1 Aubergine
  • 2 kleine Zucchini
  • 1–2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Gelbe Peperoni
  • 2 Tomaten
  • ein paar Zweige Thymian
  • 3 EL Öl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Salz, schwarzer Pfeffer, etwas Paprika
  • 1 EL Zitronensaft

So grillen Sie das Gemüse

  1. Schneiden Sie Aubergine und Zucchetti in fingerdicke Scheiben, die Tomaten in Spalten, Peperoni in Streifen und die Frühlingszwiebel in dünne Scheiben.
  2. Geben Sie alles in eine feuerfeste Form.
  3. Das Gemüse würzen und Zitronensaft, Olivenöl und Essig dazugeben.
  4. Das Gemüse bei mittlerer Hitze im Grill für etwa 10 bis 15 Minuten grillen.

Tipp: Als Variante grillieren Sie Gemüse einfach am Spiess! Den fertigen Spiess mit Gewürzen, Olivenöl, Essig und Zitronensaft marinieren und ein paar Stunden ziehen lassen. Dann bei indirekte Hitze auf dem Grill durchgaren.

3 Raffinierter Dip aus grillierten Auberginen

Aus grillierten Auberginen feinen Dip machen

AUs grillierten Auberginen lässt sich ein sehr einfacher aber super feiner Dip zubereiten. Foto © iStock / Getty Images Plus

Vielleicht ein neues Lieblingsrezept? Ein Dip aus grillierten Auberginen, der toll zu geröstetem Brot, Rohkost und Fleisch passt. Der Dip kann gut vorbereitet werden und ist daher genau das richtige für jede Party!

Zutaten 

  • 2 Auberginen
  • eine Knoblauchknolle
  • 1 TL frische Oreganoblätter
  • 1 EL Zitronensaft
  • Meersalz, frischer Pfeffer

So geht das Rezept

  1. Zunächst die trockenen Häute der Knoblauchknolle entfernen und unter dem Stielansatz quer aufschneiden, sodass alle Zehen angeschnitten sind.
  2. Die Knolle für etwa 40 bis 50 Minuten grillen, bis die Zehen ganz weich sind.
  3. Parallel die beiden Auberginen jeweils mehrmals einstechen und bei direkter Hitze so lange grillieren, bis das Fruchtfleisch durch und durch weich ist.
  4. Die Aubergine beim Grillen ab und zu zu drehen. Nach etwa 20 Minuten ist sie gar.
  5. Beide Zutaten nun etwas abkühlen lassen.
  6. Das weiche Fruchtfleisch der Knoblauchzehen ausdrücken und in eine Schale geben.
  7. Die grillierte Aubergine halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel entnehmen und zum Knoblauch geben. Sind viele Kerne enthalten, diese zuvor entfernen.
  8. Alles zu einer Paste mixen.
  9. Oregano und Zitronensaft untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hier finden Sie weitere Rezept-Ideen: Gesunde und selbstgemachte Grillmarinaden.

 

Passend zum Thema: