Ihre Peperoni durch Einlegen oder Trocknen länger haltbar machen

Hat Ihnen die Ernte Ihrer angebauten Peperoni viele Schoten eingebracht, können Sie diese auch noch während der Wintermonate geniessen, indem Sie die Peperoni einlegen oder trocknen. Um Peperoni haltbar zu machen, sollten Sie allerdings verschiedene Tipps beherzigen.

Peperoni haltbar machen durch Einlegen und Trocknen
Um Peperoni zu trocknen, sollte man sie vorher am besten vierteln. Foto: iStock / Thinkstock
  • 0

Wie kann man Peperoni trocknen?

Möchten Sie grosse Peperonischoten trocknen, verwenden Sie hierfür idealerweise einen Backofen. Anders als Peperoncini eignen sich Peperoni wegen ihres Umfangs in der Regel nicht für die Lufttrocknung - die Gefahr von Schimmelbildung wäre zu hoch.

Bevor Sie die Peperoni haltbar machen, vierteln Sie die Schoten zunächst und entnehmen Kerngehäuse sowie Stiele. Positionieren Sie die Schotenviertel nun nebeneinander auf einem Blech und schieben Sie dieses bei ca. 60 °C in den Backofen.

Wenden Sie die Peperonistücke hin und wieder, um eine gleichmässige Trocknung zu erzielen. Der Trockenvorgang kann sich über einige Stunden erstrecken - je üppiger das Fruchtfleisch Ihrer Peperonis ist, desto länger dauert im Regelfall die Trocknung. Während des Trocknens sollten Sie die Backofentür einen Spaltbreit geöffnet lassen, damit sich die aus den Schoten tretende Flüssigkeit nicht im Ofen anstaut.

Wie sollte man Peperoni einlegen?

Um Peperoni durch Einlegen haltbar zu machen, wird in vielen Fällen Öl verwendet. Bevor Sie Ihre Peperoni einlegen, sind die Schoten zunächst von ihrer Haut zu befreien. Eine Häutung erreichen Sie am besten, indem Sie die Peperoni im Backofen so lange grillen, bis sich unter der verfärbten Schotenhaut Bläschen bilden. Nun ist die Haut der Schoten sehr leicht zu entfernen.

Schneiden Sie die Peperonischoten in einem nächsten Schritt in Scheiben und blanchieren Sie sie in Salzwasser. Möchten Sie die so vorbereiteten Peperoni einlegen, können Sie hierzu je nach Vorliebe pures Öl (vorzugsweise Olivenöl) verwenden oder das Öl mit Gewürzen versehen.

Wenn Sie die Peperoni darin einlegen, achten Sie darauf, dass sich keine Luftblasen bilden, die eventuell die Haltbarkeit Ihrer Schoten einschränken können. Zu diesem Zweck empfiehlt es sich, Öl und Peperoni jeweils schichtweise in verwendete Einmachgläser einzufüllen. Eingelegte Peperoni sind idealerweise an einem kühlen und dunklen Ort zu lagern.