Weitere Heizsysteme: Gas und Fernwärme

 

Gas: flexibles und umweltschonendes Heizsystem

Erdgas ist ein natürlicher, umweltschonender Energieträger, der durch das Leitungssystem bis zum Verbraucher transportiert wird. Es gibt heute viele Regionen, in denen Biogas fürs Heizen angeboten wird. Dieses wird etwa aus Grüngut oder Klärschlamm gewonnen und ist praktisch CO2-neutral. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Erdgas-Versorger.

Vorteile bei Gas-Heizungen

Gas-Heizungen sind günstig in Anschaffung und Betrieb, zudem sind die heizkosten gut kalkulierbar, da sie über das Jahr verteilt anfallen. Gerade in Wohnungen mit wenig Platz sind Gasheizungen von Vorteil, denn es bestehen flexible Einbaumöglichkeiten im Keller, Dachgeschoss oder Wohnbereich. Oder Sie legen sich eine Gas-Heizung als Wand- oder Standgerät zu. Dadurch brauchen Sie keine Kosten für den Tank und Tankraum einplanen.
Gas-Heizungen sind effizient und umweltfreundlich durch Brennwerttechnik und hohe Modulation. Bei konventionellen Gas-Heizungen ist eine Umstellung auf Biogas ohne Anpassung der Anlage möglich und eine Effizienzsteigerung durch die Nutzung der Abgaswärme zur Verbrennungsluft-Vorwärmung.

Wichtige Punkte bei einem Heizsystem mit Gas

Am Wohnort muss ein Gasnetz verfügbar sein (Alternative: Flüssiggas Propan oder Butan). Ausserdem muss ein passendes Zuluft/Abgasleitungssystem gegeben sein. Für die Brennwerttechnik sind niedrige Heizsystemtemperaturen vorteilhaft.

Fernwärme: einfach anzuschliessen

Energiequellen für Fernwärme sind beispielsweise Abfallverbrennungsanlagen, Abwärme aus thermischen Kraftwerken, der Industrie oder Kläranlagen, zentrale Holzschnitzelheizungen, Geothermie oder Umweltwärme. Die Fernwärme gelangt durch ein Leitungssystem direkt zum Nutzer. Die Fernwärmestation bildet dabei das Bindeglied zwischen dem Fernwärmenetz und der Hausanlage. Fernwärme ist flexibel, so kann sie schnell und einfach an jeden Heizsystem angeschlossen werden.

Vorteile der Fernwärme

Fernwärme bietet maximale Versorgungs- und Betriebssicherheit und ist zudem komfortabel und einfache Bedienung. Effizient erzeugte Fernwärme erzeugt einen geringen CO2-Ausstoss und der Benutzer hat keinen Aufwand für Brennerservice, Tankreinigung, Kaminreinigung und Emissionsmessung und braucht auch nur wenig Platz im Haus zu haben. Allerdings ist im Gegensatz zur Ölheizung keine Energiebeschaffung auf Vorrat möglich.

Wichtige Punkte bei der Fernwärme

Am Wohnort muss ein Fernwärmenetz oder Verbund verfügbar sein. Die Zugänglichkeit zur Fernwärmestation muss dem Fernwärmeversorger jederzeit möglich sein. Die Fernwärmestation und das Fernwärmenetz muss technisch aufeinander abgestimmt sein. Auch bei der Fernwärme sind möglichst niedrige Heizsystemtemperaturen anzustreben.

Quelle: Hoval AG (www.hoval.ch)

 

Windenergie: Effizientere Windkraft durch neue Innovationen

Windenergie: Effizientere Windkraft durch neue Innovationen

Wärme und Strom effizient kombinieren durch Wärme-Kraft-Kopplung

Wärme und Strom effizient kombinieren durch Wärme-Kraft-Kopplung

Innovativer Heizroboter dient im Haus als mobiler Wärmespeicher

Innovativer Heizroboter dient im Haus als mobiler Wärmespeicher