Mit innovativer Windkraftanlage fürs Dach fast unabhängig wohnen

  • 747

11 Jahre tüftelten die Erfinder, bis sie die effizienteste Windkraftanlage der Welt entwickelt hatten, welche sich einfach auf das eigene Hausdach schrauben lässt. Liam F1 ist dabei so leistungsstark, dass die Windturbine alleine den Grossteil des Strombedarfs decken soll.

Windkraftanlage für Privathaus: Neues System mit mehr Leistung
Foto: @ Michel Van Nederveen / LiamF1 / Press Release dearchimedes.com

Windkraftanlage überzeugt mit starker Leistung und schönem Design

Auch wenn nur ein leichter Windzug herrscht, produziert die neuartige Windturbine ausreichend Strom, um das Wohnhaus mit Licht und so viel Strom versorgen soll, dass zumindest grösstenteils der eigene Bedarf gedeckt werden kann. So lautet zumindest das Versprechen der Entwicklerfirma Archimedes. Mit der effizienten Windkraftanlage will das Unternehmen den urbanen Lebensraum erobern.

Das Design des stromproduzierenden Luftquirls Liam F1 orientiert sich an den Erkenntnissen des Mathematikers Archimedes, an dem sich auch der Name des Unternehmens orientiert. Anstatt sonst üblicher Rotorblätter verwenden die holländischen Erfinder eine neue Form für die Windkraftanlagen, die eher an den Querschnitt einer Nautilusmuschel erinnert.

Mit der schaufelförmigen Konstruktion wollen die Köpfe hinter «the Archimedes» nicht weniger erreichen, als die private Stromerzeugung zu revolutionieren. Denn neben dem stylischen Design bringt die Windkraftanlage eine starke Leistung mit sich, die sogar bei lauen Lüftchen relativ viel Strom erzeugt. Zudem verfüge die kleine Windkraftanlage über eine hervorragende Leistungseffizienz.

Wie die kleine Windkraftanlage fast das ganze Haus mit Strom versorgt

Die hohe Effizienz ergibt sich laut Internetseite der Entwickler aus der speziellen Konstruktion. Die Windkraftanlage kann sich nicht nur mit der Windrichtung von selbst drehen. Der 90-Grad-Winkel, in dem der Wind auf die Nautilusmuschel trifft, soll auch für maximale Stromausbeute sorgen.

Der optimierte Wirkungsgrad der kleinen Windkraftanlage liege deshalb bei 80 Prozent, was im Vergleich zu einer herkömmlichen, vergleichbaren Anlage bis zum Fünffachen an Strom liefern soll. Bis zu 1'800 Kilowattstunden könnte so laut Herstellern die kleine Windkrafanlage im Jahr erzeugen. Diese Erkenntnisse stammen aus dem Testbetrieb einer Archimedes-Wind-Turbine, der in den Niederlanden seit 2014 läuft.

Zu haben ist die innovative Windkraftanlage noch nicht. Jedoch werden bereits Vorbestellungen dafür entgegen genommen.

Quelle: dearchimedes.com

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann