Grünes Traumhaus im Tessin: Luxuriös wohnen mit Blick auf die Alpen

Unweit von Medeglia im Tessin steht ein innovatives Traumhaus, das sowohl luxuriös als auch nachhaltig daherkommt. Dazu passt sich das Energiesparwunder ideal in die Umgebung der Schweizer Alpen ein. Und der Clou: Das grüne Eigenheim ist ein Fertighaus.

Traumhaus in grün: Dieses Fertighaus ist luxuriös und nachhaltig
Foto: © Jacobo Mascheroni / jm Architecture
  • 7

Spezielles Dach und Fassade verbinden das Traumhaus mit der Umgebung

Die Dächer von Neubauten in der Region, so schreibt es der örtliche Bebauungsplan vor, sollen dunkel gehalten werden, um sich optimal in die Umwelt rund um Medeglia im Kreis Bellinzona einfügen. Darum plante das Team von jm Architecture aus Mailand das grüne Traumhaus praktisch von oben nach unten.

Dach wie Fassade wurden mit Feinsteinzeug «überzogen», was das Eigenheim nicht nur ideal in die Umgebung einfügt, sondern ihm auch ein einzigartiges Aussehen verleiht. Darunter verbirgt sich eine Konstruktion, die überwiegend aus Holz besteht. Um das Traumhaus perfekt in die Alpenlandschaft zu integrieren, wurde selbst die Neigung des aus sechs Flächen bestehenden Dachs so geplant, dass es sich in Südrichtung der Hangneigung angleicht.

Bild: 1 von 7

Nachhaltigkeit und Luxus bringt dieses Tessiner Traumhaus

Seit Januar 2015 steht in Medeglia (TI) die Villa Montebar, ein luxuriöses Traumhaus in grün. Was als bauliche Bedingung für die Region galt, nämlich dass alle Häuser sich durch ein schwarz-graues Dach in die Umgebung einfügen sollten, nutzten die Architekten aus Mailand als Chance für dieses einmalige Fertighaus mit Ausblick auf die Alpen.

Das gleiche Baumaterial für das Dach wurde hier auch für die Fassade benutzt, weshalb das Haus so aussieht, als wäre es aus einem einzigen Steinblock gefertigt. Drinnen wie draussen verbergen sich dabei einige nachhaltige Überraschungen. Foto: © Jacopo Mascheroni / jm Architecture

Weitere Bilder anschauen

Grünes Traumhaus nutzt innovative Fertigbauweise

Die 200 Quadratmeter Wohnfläche des «Villa Montebar» genannten Projekts werden lediglich auf der Südseite nicht von der grauen Fassade abgedeckt. Diese ist als Sonnenenergiespeicher und Lichtfang komplett verglast. Der schöne Nebeneffekt dabei ist der freie Blick aus dem Traumhaus auf die Schweizer Alpen.

Neben seinen optischen Besonderheiten kann das in wenigen Tagen zu errichtende Fertighaus auch bei der Nachhaltigkeit punkten. Darin wurden etwa dreifach verglaste Fenster verbaut, welche die Wärme bestmöglich im Inneren des Traumhauses halten. Die hinterbelüftete Fassade besitzt zudem eine 22 cm dicke Isolationsschicht, mit der die Bewohner für alle Jahreszeiten ideal gerüstet sind.

Neuste Technik macht Traumhaus zum Energiesparwunder

Der Standort hat gleich mehrere Vorteile und spielt energetisch eine wichtige Rolle. Neben der 180 Grad Rundumsicht, ist die komplett verglaste Fassade der Südseite ein wahrer Sonnenfang in der kälteren Jahreszeit. Ist es warm, kann man sie komplett öffnen, was den dahinter liegenden Wohnraum zur Loggia macht. Nebeneffekt: Eine natürliche Kühlung durch aufsteigende Winde.

Geheizt wird das Traumhaus mit einer umweltfreundlichen Wärmepumpe, beleuchtet mit der neusten, energiesparenden LED-Technik. Das Eigenheim hat, neben dem grosszügigen Wohnbereich auf der Südseite, drei Schlafzimmer, ein Arbeitszimmer, eine Waschküche und einen Technikraum sowie eine Speisekammer und verschiedene kleine Lagerräume.

Dies befindet sich alles auf einer Ebene. Hinzu kommen zwei Kinderzimmer unter dem Dach. Diese besitzen dank der offenen Giebel eine grosszügige und luftige Raumhöhe. Schliesslich lässt auch die Innenausstattung keine Wünsche offen. Trotz Luxus und High-Tech wird das Eigenheim so zum nachhaltigen Traumhaus.

Quelle: jma.it

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann