Kaltkeimer: Liste, Tipps und Anleitung fürs Ansäen

Bist du beim Kauf von Samen auch schon auf den Begriff Kaltkeimer gestossen und hast dich gefragt, was das überhaupt heisst? Dabei handelt es sich um Pflanzen, deren Samen fürs Wachsen Kälte brauchen. Wir zeigen dir, wie die Aussaat funktioniert und welche Pflanzen Kaltkeimer sind.

Eine Christrose mit rosanen Blütenblättern
Christrosen gehören zu den Kaltkeimern. © PaulMaguire / iStock / Getty Images Plus
  • 8
  • 0

Kaltkeimer – das Wichtigste in Kürze:

  • Als Kaltkeimer werden Pflanzen bezeichnet, die fürs Keimen einen Kältereiz benötigen. Dieser ist von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich. Zur Definition
  • Die Aussaat von Kaltkeimern funktioniert grundsätzlich gleich wie bei anderen Pflanzen. Zur Schritt-für-Schritt-Anleitung
  • Kaltkeimer können auch im Kühlschrank zum Keimen gebracht werden. So funktionierts
  • Nicht jede Pflanze braucht den gleich grossen Kältereiz und muss diesem gleich lange ausgesetzt werden. 
  • Ob Gemüse, Blumen, Stauden oder Kräuter – Es gibt verschiedene Kaltkeimer-Sorten.

Samen auf der Erde verteilen und zuschauen wie daraus Sprösslinge zu prächtigen Stauden, Bäumen oder Blumen heranwachsen – so zumindest funktioniert es mit den meisten Pflanzen. Einige Samen brauchen für ihr Gedeihen jedoch eine Kälteperiode, um überhaupt zu keimen. Wir zeigen dir, wie es mit der Aussaat klappt und welche Kaltkeimer du im Herbst auspflanzen kannst.

Was ist ein Kaltkeimer?

Als Kaltkeimer werden Pflanzen bezeichnet, die nach der Aussaat auf Kälte angewiesen sind, um zu keimen. Ohne einen Kältereiz können sich diese Pflanzen nicht richtig entwickeln.

Wie sät man Kaltkeimer aus?

Die Aussaat von Kaltkeimern funktioniert grundsätzlich gleich wie die Aussaat von Saatgut, das nicht auf Frost angewiesen ist. Folgend eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du am besten vorgehst:

  • Lockere die Erde im Beet oder im Topf auf.
  • Verteile die Samen auf der Erde.
  • Bedecke die Samen mit einer dünnen Schicht Ansaaterde (2-3 Millimeter).
  • Drücke die Erde leicht an.
  • Befeuchte die Erde leicht mit Wasser. Am besten funktioniert dies mit einer Sprühflasche.
  • Falls du die Pflanzen in einem Topf ziehst, stellst du diesen nach draussen. Der Platz spielt grundsätzlich keine Rolle, sollte aber nicht zu nah am Haus sein. Weder Schnee noch Frost können den Samen etwas anhaben.

Welche Temperatur brauchen Kaltkeimer?

Kaltkeimer wurden früher fälschlicherweise oft als Frostkeimer bezeichnet. Allerdings brauchen die wenigsten Pflanzen fürs Keimen wirklich einen Frost, sondern lediglich Temperaturen unter 5 Grad Celsius. Dies allerdings über einen Zeitraum von mindestens einem Monat, wobei auch Temperaturen unter Null kein Problem für die Samen darstellen.

Zudem solltest du beachten, dass nicht jede Pflanze den gleich grossen Kältereiz braucht. Dazu solltest du dich vor dem Säen im Gartengeschäft (oder auf der Verpackung der Samen) informieren.

Wann keimen Kaltkeimer?

Die grössten Chancen, Kaltkeimer erfolgreich zu säen, erzielt man mit einer Aussaat im Spätherbst. Am besten säst du deine Kaltkeimer bereits im Oktober oder November aus, damit die Pflanzen im nächsten Frühling spriessen.

Zu spriessen beginnen die Samen dann im Frühling, wenn die Temperaturen auf über 5 bis 12 Grad steigen.

Warum müssen Samen in den Kühlschrank?

Genau wie im Beet oder im Topf kann die Samenruhe von Kaltkeimern auch im Kühlschrank stattfinden. Dabei gehst du wie folgt vor:

  • Fülle einen Gefrierbeutel mit Anzuchterde und Sand im Verhältnis 2:1.
  • Mische die Samen darunter und befeuchte die Erde mit Wasser.
  • Schliesse den Beutel und lege ihn in den Kühlschrank. Achte dabei auf die Temperatur, denn nicht jeder Kaltkeimer ist auf dieselbe Temperatur angewiesen.
  • Lasse die Samen für mindestens einen Monat im Kühlschrank.
  • Danach kannst du die Samen in einen Topf pflanzen. Um zu keimen, brauchen die Samen Temperaturen von 5 bis 12 Grad.

Liste von Kaltkeimern

Gemüse, Kräuter, Blumen und Stauden – wir zeigen dir, welche Pflanzen auf einen Kältereiz angewiesen sind.

Welches Gemüse ist ein Kaltkeimer?

  • Kerbelrübe
  • Meerkohl

Welche Kräuter sind Kaltkeimer?

Welche Früchte sind Kaltkeimer?

  • Heidelbeeren
  • Haselnüsse
  • Walnüsse
  • Rosengewächse
  • Äpfel
  • Birnen
  • Kirschen, Kornelkirsche
  • Mirabellen
  • Zwetschgen

Welche Blumen und Stauden sind Kaltkeimer?

  • Mohn
  • Alpenveilchen
  • Bergflockenblume
  • Pfingstrose
  • Christrose
  • Akelei
  • Kuhschelle
Kommentieren / Frage stellen