Lavendel aus dem Garten oder Topf ganz einfach vermehren

Duftende Lavendelpflanzen – nicht nur im mediterranen Raum, sondern auch im eigenen Garten oder sogar im Topf lässt sich dieser Wunsch erfüllen. Lavendel vermehren ist einfach und klappt auch bei Anfängern problemlos, egal, ob Sie Stecklinge, Ableger oder Samen nutzen.

Lavendel aus dem Garten oder Topf vermehren
Wie kann man Lavendel vermehren? Eigentlich ist es ganz einfach und klappt sowohl im Garten als auch im Topf. Foto: © iStock / Thinkstock
  • 16

Durch Aussaat Lavendel züchten

Natürlich können Sie Lavendel einfach im Frühjahr in Töpfe auf der Fensterbank oder ab April ins Freiland säen. Wenn Sie im Jahr zuvor Samen von Ihren blühenden Lavendelpflanzen gesammelt haben, können Sie zudem sicher gehen, die gleiche Sorte zu erhalten. Bei gekauftem Samen ist diese Sicherheit nicht immer gegeben. Denn oft sehen die Lavendelpflanzen später nicht so aus wie auf der Packung. Wenn Sie etwas anderen Lavendel züchten möchten, können Sie aber auch mit mehreren unterschiedlichen Arten experimentieren, um neue Sorten zu erhalten.

Lavendel vermehren durch Stecklinge

Ähnlich einfach wie durch Aussäen, können Sie Lavendel vermehren, indem Sie Stecklinge nutzen. Stecklinge gewinnen Sie, wenn Sie im Juli den Lavendel schneiden. Wählen Sie ein paar schöne Zweiglein aus, schneiden Sie diese mit einem Messer dicht oberhalb der Wurzel ab und entfernen Sie die unteren Blätter. Anschliessend setzen Sie die Stecklinge ungefähr fünf Zentimeter tief in das vorbereitete Anzuchtbeet.

Sie können die Stecklinge natürlich auch in einem Topf vorziehen. Dafür stecken Sie, je nach Grösse des Topfes, drei bis vier Stecklinge mit etwas Abstand circa fünf Zentimeter tief in die Erde und giessen sie leicht an.

Mit Ablegern neue Lavendelpflanzen züchten

Eine andere Art, um Lavendel zu züchten, sind Ableger. Um Ableger zu erhalten, wählen Sie einen Trieb aus, biegen ihn vorsichtig, bis er auf dem Boden liegt, und bedecken ihn von der Wurzel aus ungefähr drei Zentimeter lang mit Erde. Jetzt müssen Sie nur ein wenig Geduld haben, bis am Ableger Wurzeln erscheinen.

Schon nach acht Wochen haben sich Wurzeln an den neuen Pflanzen gebildet. Um den Lavendel zu vermehren, können Sie die kleinen Pflänzchen jetzt ausgraben und an der gewünschten Stelle auspflanzen. Blühen werden die neuen Lavendelpflanzen allerdings erst im nächsten Jahr.

Die beste Jahreszeit, um mit Stecklingen oder Ablegern Lavendel zu vermehren, sind Frühjahr und Herbst. Grundsätzlich können Sie jedoch die ganze Saison lang neue Stecklinge schneiden, um Lavendel zu vermehren.