Konfitüre selber machen mit saisonalen Zutaten

Wenn eine Vielzahl an Früchten und Beeren Saison haben, sollten Sie das ausnutzen, zum Beispiel indem Sie Konfitüre selber machen. Das Rezept für feine selbstgemachte Kunfi geht fix! 

Konfitüre selber machen: Einfache Rezepte mit Früchten der Saison
Feine Konfitüren-Rezepte gibt es viele. Die Klassiker und ausgefallene Marmeladen finden Sie in der Bildgalerie weiter unten. Foto: © beats3 /iStock / Getty Images Plus
  • 65
  • 1

Das Rezept für feine Konfitüre mit saisonalen Früchten oder Beeren ist extrem einfach. Sie brauchen nur zwei, drei Zutaten und im Gegensatz zu gekaufter Kunfi oder Gelees funktioniert das Rezept ganz ohne künstliche Zusatzstoffe. kommt hinzu, dass in selbstgemachter Konfitüre meist wesentlich weniger Zucker steckt. So haben Sie am Ende einen gesünderen Brotaufstrich als bei gekaufter Marmelade und er schmeckt erst noch besser.

Rezept für Konfitüre

Obwohl dieses Rezept zum Erdbeermarmelade selber machen gedacht ist, funktioniert die Zubereitung auch mit anderen Beeren, Aprikosen oder Früchten der Saison. Tauschen Sie die Erdbeeren einfach mit frischen Früchten – eventuell sogar aus dem eigenen Garten – aus. In der Bildgalerie finden Sie einfache Rezepte für verschiedenste Sorten fruchtiger Marmeladen. 

Bild: 1 von 14

Frische Fruchtbomben selber machen: Erdbeer-Konfitüre

Konfitüre mit frischen Früchten selber machen ist ganz einfach. Das Grundrezept finden Sie im Text. Die Bildgalerie zeigt weitre Rezepte für Marmeladen – zum Beispiel mit Zwetschgen, Feigen, Brombeeren, Mandarinen und sogar Kürbis. Foto: © saquizeta / iStock / Thinkstock

Weitere Bilder anschauen

Der Gelierzucker lässt die Marmelade beim Einkochen fest werden.  Er besteht meist aus pflanzlichem Pektin. Unser Tipp: Verwenden Sie den Gelierzucker 3:1, denn so wird die selbstgemachte Marmelade besonders fruchtig.

Zubereitung selbstgemachter Konfitüre

Die Zutaten für etwa für 5 Gläser à 500 ml

Zitronensaft hilft, dass die Kunfi besser geliert.

  • 1,5 Kg Erdbeeren (oder andere saisonale Früchte)
  • 500 g Gelierzucker
  • optional etwas Zitronensaft

Vor dem Einkochen

Wenn Sie eine Erdbeer-Konfitüre – oder eine andere Marmelade – selber machen, müssen Sie entscheiden, ob Sie grössere Fruchtstücke darin haben möchten oder nicht. Wenn ja, können Sie die Hälfte der gewaschenen und geputzten Erdbeeren je nach Grösse halbieren oder vierteln und  die Hälfte der Früchte pürieren. Die Hälfte des Obsts kommt dann geschnitten ins Glas. Wer es ganz fein mag, kann auch alles pürieren und die Masse anschliessend durch ein feines Sieb drücken.

Das Einkochen

  1. Zum Einkochen der Erdbeer-Marmelade einen grossen Topf nehmen, Früchte-Masse hinein geben, mit dem Gelierzucker sowie eventuell dem Zitronensaft vermengen und unter ständigem Rühren aufkochen.
  2. Danach die Hitze etwas runterdrehen und zwei bis drei Minuten weiter kochen.
  3. Vor dem Abfüllen die Gelierprobe machen: Dazu einen Teelöffel Kunfi auf einen Teller geben. Wenn die Marmelade nach ein bis zwei Minuten dicklich wird, sollte sie später die richtige Konsistenz haben. Falls die Konfiture nicht fester wird, einfach zwei bis drei Minuten weiter kochen und nochmals die Gelierprobe machen.

Das Abfüllen

die fertige Konfitüre in Gläser abfüllen

Die fertige Konfitüre in sterile Gläser abfüllen. Foto © kajakiki/ E+

Die heisse Marmelade gleich in die vorbereiteten Gläser bis etwa ein fingerbreit unter den Rand abfüllen. Deckel draufschrauben und abkühlen lassen. Stellen Sie die vollen Glässer für 30 Minuten auf den Kopf.

Tipp: Ist absehbar, dass das letzte Glas nicht ganz voll wird, stellen Sie am besten die mehr oder weniger grossen Reste gleich in den Kühlschrank und geniessen diese direkt in den nächsten Tagen.

Gläser richtig reinigen und sterilisieren

Für den süssen Brotaufstrich verwendent Sie am besten Schraubgläser. Kochen Sie die Gläser vorher aus oder spülen Sie sie mit sehr heissem Wasser gründlich aus. Die Schraubdeckel einige Zeit in einer Schüssel mit heissem Wasser auf das Befüllen der Marmeladengläser warten lassen.  Die Gläser auf ein Handtuch oder eine Ablage stellen und trocknen lassen.

Variation des Marmelade-Rezepts

Gerade bei diesem Rezept ist alles möglich, wenn man variieren möchte. Man kann ein paar Bio-Orangen- oder Zitronen-Zesten mitkochen oder zum Schluss ein, zwei Esslöffel Rum oder Orangenlikör unterrühren.

Wird das Marmelade-Rezept früher in der Saison gekocht, dann ist Rhabarber ein geschmacklich geeigneter Partner. Das Rezept ist aber auch eine gute Basis für Himbeer-Konfitüre und andere Beerenmarmeladen. Sind die Beeren etwas fester, wie etwa Heidelbeeren, einfach einige Zeit länger kochen. Das Pürieren verkürzt etwas die Einkochzeit.

Rezept für leckere Konfitüre ohne Gelierzucker

Wer auf Gelierzucker verzichten möchte, kann für die Konfitüre auch reines Pektin, etwa aus dem Naturkosthandel, verwenden. Pektin wird dabei zur besseren Verarbeitung meist mit Vollrohrzucker oder Kartoffelstärke gemischt und nennt sich Frucht- oder Konfigeel.

Das Rezept für Konfitüre ohne Gelierzucker gelingt auch mit Agar-Agar, ein Algenextrakt. Hiervon sind etwa 3 gestrichene Teelöffel pro Kilogramm Früchte nötig. Ihrer Konfitüre geben Sie dann einfach normalen Zucker hinzu.

Achtung: Früchte mit natürlich hohem Pektingehalt sind Quitten, Preiselbeeren sowie Johannisbeeren. Wenn Sie hieraus Konfitüre selber machen, können Sie in der Regel auf Geliermittel verzichten.

Marmelade-Rezept ganz ohne Zucker und Geliermittel

Auch das schmeckt lecker: Konfitüre ganz ohne Geliermittel und Zucker. Es ist nur ein wesentlich grösserer Aufwand und es muss unbedingt ein sehr guter Topf her.

Hierzu sind besonders süsse Früchte nötig, wie Pflaumen oder Mirabellen. Das einfache Geheimnis, um Konfitüre ohne Geliermittel selber zu machen und dazu auf Zucker zu verzichten, ist kochen, kochen, kochen. Dies kann allerdings  bis zu acht oder zehn Stunden dauern.

Der Trick: Das Obst etwas zerkleinern, in einen Topf mit dickem Boden geben und bei ganz kleiner Flamme köcheln lassen, und zwar unbedingt ohne umzurühren. Wird gerührt, brennt die Konfitüre eher an. Erst am Schluss des Kochvorgangs einmal durchrühren und Konsistenz prüfen. Ist die Marmelade nun fest, kann, wie oben beschrieben, abgefüllt werden.

Diese Marmelade ist durch den fehlenden Zuckerzusatz dann nicht ganz so lange haltbar. Insbesondere nach dem Öffnen. 

Gelee selber machen funktionier ebenso einfach wie Kunfi. Hier finden Sie ein Rezepte für Quittengelee und Rezepte für feine und ausgefallene Gelees aus Äpfeln.

3 einfache Rezepte für frisches Brot ohne Hefe

3 einfache Rezepte für frisches Brot ohne Hefe

Tierisch gut: Vier Rezepte für gesunde Hundeguetzli

Tierisch gut: Vier Rezepte für gesunde Hundeguetzli

Erdbeeren vermehren mit Ablegern aus dem eigenen Garten

Erdbeeren vermehren mit Ablegern aus dem eigenen Garten