Rechte bei Stillzeiten

  1. Ich habe vor 8 Wochen ein kleines Mädchen bekommen und möchte nun aber wieder arbeiten. Es gibt allerdings eine kleine Hürde- ich stille mein Baby. Darf mir mein Arbeitgeber Stillzeiten verweigern oder habe ich als Mutter da auch Rechte? Wie kann so etwas funktionieren und geht es überhaupt, weiß das jemand?

    Zitieren

  2. Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zum Baby. Ich würde Dir  gern eine Gegenfrage stellen: Liegt es an den Finanzen bei Euch oder warum möchtest Du nicht wenigstens das erste Jahr bei der Kleinen bleiben? Da hat doch der Staat doch hier auch Möglichkeiten gewährt? Wenn es nicht anders geht, sprich mit Deinem Chef, das wäre mein Rat für Dich, denn ob es jetzt eine Pflicht des Arbeitgebers gibt, das weiß ich nicht genau.

    Zitieren

  3. Ich gratuliere Dir ganz herzlich und, willkommen im Club. Auch ich habe nach 8 Wochen wieder angefangen zu Arbeiten. Ich habe ein Büro, allein in einer großen Firma. Als erstes habe ich mich mit meinem Chef geeinigt, dass ich zeitig wieder komme und habe die Voraussetzungen dafür geschildert. Es war kein Problem, denn er hatte sich bereits im Internet unter www.moms.de/stillen-waehrend-der-arbeitszeit informiert, aber er hatte auch von Beginn an nichts dagegen. Sprich auch Du mit Deinem Chef. Leg ihm einen Stillplan vor, den man natürlich nicht immer zu 100 Prozent einhalten kann, denn es ist ein Baby und dann mach einfach einen Probelauf. Ich hoffe, Du nimmst Dein Kind mit und musst nicht erst nach Hause hetzen, aber selbst wenn, ist das auch möglich. Also egal, wie Du Dich entscheidest, die gesetzlichen Regelungen sind auf jeden Fall auf Deiner Seite.

    Zitieren