Paleo-Ernährung ? gesund oder schädliche Diät?

  1. Ich habe ein unglaublich einfaches Rezept für Palatschinken im Internet gefunden, dabei ich nur eine Banane und 2 Eier verwenden musste. Diese Speise wurde «Paleoschinken» gennant, was mein Interesse aufgeweckt hat. Ich habe kurz nachgeschaut. Die Diät bietet kurz und knapp eine Verbesserung des Wohlbefindens. Mit Paleo könnte man prinzipiell auch die bereits bestehenden Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck mildern. Aber dabei gibt es viele verbotene Nahrungsmittel, wie zum Beispiel Milchprodukte, Pflanzenöle und Hülsenfrüchte. Ich weiss nicht, ob das gesund ist, einige Lebensmittel voll auszuschliessen...

    Zitieren

  2. Das ist immer eine schwierige Frage mit den verschiedenen Modediäten. Ich sehe für den Verzicht von Milchprodukten überhaupt kein gesundheitliches Problem. Ganz allgemein denke ich, dass es sich bei dieser Art von Diät eben nicht einfach um ein Verbot von gewissen Lebensmitteln geht, sondern um eine echte Umstellung der Ernährungsweise. Man isst da plötzlich ganz andere Sachen, die man davor nie oder nur sehr selten gegessen hat. Ich bin überzeugt, dass man mit einer gut durchdachten Paläodiät absolut gesund leben kann (genau so wie mit einer veganen oder Rohkostdiät). Die Frage ist halt, ob man sich das im Alltag wirklich so einrichten kann, wie es nötig wäre...schnell irgendwo ein Sandwich kaufen geht dann nicht - also isst man vielleicht plötzlich unterwegs nur noch ein paar Nüsse und einen Apfel. Und wenn man bei der Arbeit Stress hat und keine Zeit mehr, richtig einzukaufen und vernünftig zu kochen, dann kann ich mir gut vorstellen, dass da Mängel entstehen können. Aber mal ehrlich - bei welcher Ernährungsweise denn nicht?! 
    Wer Probleme mit Darm, Haut, Kreislauf oä hat, sollte das doch ruhig probieren, meiner Meinung nach. 

    Zitieren

  3. Bei Paleo handelt es sich einfach um eine Ernährungsumstellung. Man isst also nur das, was früher schon gegessen wurde, bevor die Menschen selbst Getreide und Tiere gezüchtet haben. Deshalb verzcihtet man zum Beispiel auch auf Zucker.
    Ich persönlich finde das ein bisschen sehr extrem, weil man ja wirklich auf alles Süße verzichtet, ode rhabe ich das falsch verstanden?

    Zitieren

  4. Grüß Gott,

    ich selbst habe auch schon viel von der Paleo-Ernährung gehört, jedoch wäre sie für mich persönlich eher nichts. Da ich selbst mit meinem eigenen Gewicht nicht mehr zufrieden war diesen Sommer, habe ich nämlich auch nach einer Möglichkeit gesucht mich anders zu ernähren. 

    Am Ende habe ich mich dann für eine Low Carb Diät entschieden. Bei der kannst du fast wie immer essen, mit dem Unterschied, dass du auf Kohlenhydrate so weit wie möglich verzichtest.

    Ich habe das 3 Monate durchgezogen und dabei 11 Kilogramm verloren. 

    Zitieren

  5. Davon hab ich nie so viel gedacht, alle Diäten haben ihre Positive und Negative seiten :) 

    Zitieren