Einen Mandelbaum pflanzen und die subtropische Schönheit geniessen

Wer einen empfindlichen Mandelbaum pflanzen möchte, muss im Vorfeld einige Pflegehinweise beachten. Neben dem perfekten Mandelbäumchen-Standort sind das richtige Substrat, eine ausgewogene Düngung und eine eventuelle Schädlingsbekämpfung mit natürlichen Mitteln wichtig, damit der Mandelbaum sich in Schweizer Gärten wohlfühlt und gut gedeiht. Hat das Bäumchen erst einmal «Fuss gefasst», ist die Pflege nicht mehr aufwändig.

So gelingt das Mandelbaum pflanzen:
Einen Mandelbaum können Sie mit etwas Geschick auch in unseren Breitengraden pflanzen. Foto: © iStock / Thinkstock
  • 15

Mandelbäumchen: Warmer Standort ist beim Mandelbaum pflanzen entscheidend

Als ursprünglich subtropische Rosengewächse lieben Mandelbäumchen Wärme und Sonne. In Europa werden Mandelbäume bereits seit über 1000 Jahren kultiviert und die Steinfrüchte als Nahrung und für Kosmetika genutzt. Die süssesten und leckersten Mandeln kommen aus Frankreich und wachsen dort in ehemaligen Weinanbaugebieten.

Ein Mandelbaum kann bis zu sechs Meter hoch werden. In den ersten Lebensjahren ist das laubtragende Bäumchen eher ein Strauch. Doch bereits im zweiten Jahr zeigt der Mandelbaum seine zauberhaften, duftenden Blüten in zartem Rosa. Wenn Sie Ihren mehrjährigen Mandelbaum pflanzen möchten, achten Sie auf einen sonnigen Standort. Ein Hang mit Südausrichtung wäre ideal.

Sind Mandelbäumchen wirklich so empfindlich?

Der grösste Fehler wird von Hobbygärtnern gemacht, die sofort nach der erfolgreichen Zucht im heimischen Blumentopf Ihren Mandelbaum pflanzen und das zarte Gewächs mit Dünger überschütten. In den ersten beiden Lebensjahren darf ein Mandelbäumchen noch nicht ausgepflanzt werden.

Wer ein Bäumchen aus einem Mandelkern selbst ziehen möchte, benötigt viel Fingerspitzengefühl und eine besonders ausgewogene, natürliche Düngung. Schwache, kränkelnde Schösslinge werden gern von Pilzen und Käfern befallen.

Am besten kaufen Sie zwei- oder dreijährige Mandelbäume, die bereits robust genug sind, um im Freien zu überwintern. Nach dem Einpflanzen im Frühjahr muss in den ersten Wochen auf Dünger verzichtet werden. Anschliessend wird von Mai bis Ende Juli einmal monatlich mit einem Volldünger oder Obstdünger gedüngt. Gut geeignet sind Mist, Kompost und Hornspäne.

Checkliste: Mandelbaum pflanzen

  • nur gesunde, kräftige Schösslinge verwenden

  • junge Mandelbäumchen in Topf oder Kübel pflanzen

  • Gartenerde, gemischt mit Kompost und Hornspäne als Langzeitdünger

  • Kübelpflanzen zum Überwintern in Haus, Garage oder Wintergarten stellen

  • frühestens ab dem dritten Lebensjahr den Mandelbaum ins Freie pflanzen

  • Mandelbäumchen Standort: sonnig, gern am Hang

  • Freiland-Gewächse im Winter ummanteln