Gute Nacht: Die 6 besten Pflanzen für das Schlafzimmer

Oft wird davon abgeraten, sich überhaupt Pflanzen ins Schlafzimmer zu holen. Doch einige Gewächse helfen der Nachtruhe statt sie zu stören. Die Top 6 auf einen Blick.

Pflanzen im Schlafzimmer: Die Top 6 für gesunde Nachtruhe
Foto © KatarzynaBialasiewicz / iStock / Thinkstock
  • 50
  • 1

Nicht alle Pflanzen sind für das Schlafzimmer geeignet. Doch es gibt ein Paar, welche die Luft filtern oder auch nachts Sauerstoff produzieren. Einige befreien sogar von Schadstoffen oder halten uns Stechmücken vom Leib.

1. Der Bogenhanf nimmt nachts Kohlendioxid auf

Der Bogenhanf filtert Kohlendioxid aus der Luft

Foto: © FeelPic / iStock / Thinkstock

Der Bogenhanf benötigt wenig Pflege und sorgt für eine effektive Luftverbesserung, da er auch nachts CO2 aus der Luft filtert. Besonders gut eignet sich die Pflanze zudem für das Schlafzimmer, weil sie selten Blüten produziert, die durch ihren Duft den Schlaf stören könnten.

2. Das Einblatt kann viel mehr als nur schön aussehen

Das Einblatt überzeugt durch seine Schönheit

Foto: © ErikAgar / iStock / Thinkstock

Es sieht nicht nur schön aus mit seinen weissen Blüten, sondern reinigt auch nachts die Luft. Aber das Einblatt ist auch aus anderen Gründen als Pflanze für das Schlafzimmer geeignet. Denn die Pflanze kommt auch mit dunkleren Standorten gut zurecht.

Allerdings darf es für das Einblatt nicht zu kühl werden. Temperaturen unter 15 Grad liegen ihm nicht.

3. Die Aloe-Pflanze ist pflegeleicht, aber wärmeliebend

Die Aloe-Pflanze mag Wärme und Sonne

Foto: © gooutsidenow / iStock / Thinkstock

Die Aloe-Pflanze ist ein guter Luftverbesserer für das Schlafzimmer. Sie gibt nachts besonders viel Sauerstoff ab und ist dabei auch noch schön anzusehen. Jedoch mag sie es als Zimmerpflanze eher sonnig und warm, weshalb sie im Schlafzimmer wahrscheinlich höchstens auf dem Fensterbrett über der Heizung gut zurechtkommt.

Zu pflegen ist die Aloe-Pflanze dagegen einfach. Trockenheit macht ihr nicht viel aus, da sie Wasser in ihren fleischigen Blättern speichern und bei Bedarf wieder abgeben kann.

4. Das Efeu reinigt die Raumluft besonders gut

Das Efeu reinigt die Raumluft besonders gut

Foto: © mykeyruna / iStock / Thinkstock

Für manchen Gärtner wegen seiner Wuchskraft auch mal lästig, ist das Efeu als Zimmerpflanze gerade für das Schlafzimmer sehr vorteilhaft. Sie wächst etwa am besten zwischen 10 und 18 Grad.

Da die ideale Temperatur für Schlafzimmer zwischen 16 und 18 Grad liegt, passt sie diesbezüglich perfekt in diesen Raum. Zudem filter Efeu nicht nur mit am besten auch nachts die Luft, sondern reguliert zusätzlich die Luftfeuchtigkeit im Raum.

5. Die Kentia-Palme lässt Schadstoffe verschwinden

Die Kentia-Palme ist äusserst pflegeleicht

Foto: © LightFieldStudios / iStock / Thinkstock

Auch die Kentia-Palme sorgt nachts für frische Luft. Zudem kann die Palme sehr gut Schadstoffe aus der Luft aufnehmen und sie ist sehr pflegeleicht. So kommt sie mit einem halbschattigen Standort gut zurecht und übersteht es auch, wenn Sie das Giessen einmal versäumen. Ganz austrocknen darf sie allerdings nicht.

6. Das Zitronengras gibt Stichmücken den Laufpass

Das Zitronengras wirkt gegen Mücken

Foto: © PupTinnarat / iStock / Thinkstock

Zitronengras ist ein ausgezeichneter Luftfilter. Besonders im Sommer hat die Pflanze aber noch weitere Vorteile im Schlafzimmer. Der Geruch des Grases soll Mücken fernhalten. Allerdings kann sein Duft dadurch eventuell auch den Schlaf stören. Wer einen leichten Schlaf hat oder auf den Geruch reagiert, sollte das Gewächs daher dann besser doch wieder aus dem Schlafzimmer entfernen.

Was Sie grundsätzlch bei Pflanzen im Schlafzimmer beachten sollten

Allergiker sollten Vorsicht bei Pflanzen im Schlafzimmer walten lassen. Denn es kann sein, dass sich hierdurch eine Allergie verstärkt. Auch ist bei Schimmel auf der Erde nicht zu spassen. Hydrokulturen sind für das Schlafzimmer deshalb ebenso vorzuziehen wie jene Pflanzen, die wenig Wasser benötigen.

Auch wenn einige stark blühende Pflanzen, wie etwa Lavendel, eine schlaffördernde Wirkung haben, sind sie als Pflanze für das Schlafzimmer nicht wirklich geeignet. Der intensive Geruch der Blüten kann zu Kopfschmerzen und gestörtem Schlaf führen. Wenn Sie die ätherischen Öle schlaffördernder Pflanzen nutzen möchten, können Sie diese beispielsweise als Tee vor dem Schlafengehen trinken.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann
Quellen: Blumenbuero.de, Pflanzenfreunde.de

Kompost statt Grab: «Grüne» Bestattung recycelt Verstorbene

Kompost statt Grab: «Grüne» Bestattung recycelt Verstorbene

Für die Vermehrung von Pflanzen Stecklinge richtig schneiden

Für die Vermehrung von Pflanzen Stecklinge richtig schneiden

Nicht nur Einbildung: Vollmond lässt uns unruhig schlafen

Nicht nur Einbildung: Vollmond lässt uns unruhig schlafen