Ozonschicht erholt sich – und schützt das Klima

16.01.2023 – Bis Mitte der 2060er Jahre wird sich die Ozonschicht in der Erdatmosphäre wieder vollständig schliessen. Das teilte jüngst die Weltwetterorganisation WMO mit.

Anblick der Erde aus dem All
Die Ozonschicht schützt die Erde vor UV-Strahlung. © NicoElNino / iStock / Getty Images Plus
  • 2
  • 0

In der Ozonschicht, die sich etwa in 30 Kilometern Höhe befindet, wurde im Frühjahr 1985 erstmals ein Loch nachgewiesen. Es war bereits bekannt, dass chemische Verbindungen wie Fluorchlorkohlewasserstoffe (FCKW) die Ozonschicht schädigen, welche die Erde vor UV-Strahlung schützt. FCKW, was vor allem als Treibgas in Spraydosen und als Kühlmittel in Kühlschränken Verwendung fand, wurde daraufhin verboten.

Ozonschicht schliesst sich in den nächsten vier Jahrzehnten

Nun erholt sich die Ozonschicht wieder. Dieses Ergebnis teilten von der UNO unterstützte Forschende bei der Jahrestagung der American Meteorological Society in Denver mit.

Wie aus einer Medienmitteilung der WMO hervorgeht, prognostizieren sie, dass sich das Ozonloch abseits der Pole bereits bis 2040 geschlossen haben wird. Die Ozonlöcher über den Polen würden länger brauchen: Das über der Arktis soll sich bis 2045, jenes über der Antarktis bis 2066 vollständig schliessen.

Das sind auch fürs Klima gute Nachrichten. Laut des UNO-Berichts könnte die Schliessung der Ozonlöcher die Erderwärmung bis ins Jahr 2100 um 0.3 bis 0.5 Grad Celsius abschwächen

Kommentieren / Frage stellen