6 gute Gründe, warum Hanföl besser ist als viele teure Kosmetik

Einfaches Hanföl steckt voller gesunder Inhaltsstoffe. Wir zeigen, wie es damit die Haut besser pflegen kann also so manche teure Kosmetik mit dutzenden Zutaten.

6 gute Gründe, warum Hanföl besser ist als teure Kosmetik
Foto: © AD077/ iStock / Getty Images Plus
  • 13

1. Hanföl spendet Feuchtigkeit – ganz ohne Zusätze

Das gesunde Speiseöl enthält grosse Mengen an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, die auf die Haut so richtig viele Nährstoffe hinterlassen. Enthaltene Lipiede machen Hanföl zudem zum optimalen Feuchtigkeitsspender, ohne dass die Haut dabei fettig wird oder  die Poren verstopfen. Und dazu braucht Hanföl keine lange Zutatenliste oder schädliche Konservierungsstoffe.

2. Mit Mineralien zum Superfood für die Haut

Luftdicht verschlossen hält Hanföl etwa 1 Jahr.

Hanföl hat besonders viel Vitamin E zu bieten, das als pflegendes Hautvitamin bekannt ist. Dazu kommen Kalium, Magnesium, Calcium, Zink, Phosphor, Eisen, Kupfer und Mangan, die der Haut ebenfalls gut tun. Unterstützt wird die gesunde Wirkung von Hanföl dazu durch einen Komplex an wichtigen B-Vitaminen.

3. Hanföl verstärkt den natürlichen Schutz

Sonne, Hitze, Kälte oder auch Schadstoffe in der Luft sind nur einige schädliche Einflüsse, denen unsere Haut oft ausgesetzt ist. Kosmetik soll sie dagegen stärken. Und genau das schafft auch Hanföl, und zwar durch seine grosse Anzahl an Antioxidantien, wie Beta-Carotin und Chlorophyll. Diese sorgen dafür, dass sich Hanföl positiv auf den natürlichen Schutzmantel der Haut auswirkt und sie so stärkt.

Hanföl verstärkt den natürlichen Schutz der Haut

Foto: © RossHelen / iStock / Thinkstock

4. Der Haut helfen sich selbst zu heilen

Die Antioxidantien im Hanföl schützen unsere Haut aber nicht nur. Sie wirken auch entzündungshemmend, was zur Gesundheit der Haut beiträgt. So gibt es beispielsweise sogar Produkte mit Hanföl, die nachweislich Neurodermitis lindern. Gegen Juckreiz, Ekzeme und andere Hautprobleme soll das gesunde Öl ebenfalls helfen.

5. Hanföl muss nicht von weit her anreisen

Hanföl wird aus Nutzhanf gewonnen, das keinerlei berauschende Wirkung hat.

Die Produktion von Hanföl in der Schweiz ist nicht riesig, aber vorhanden. Beim Detailhändler werden Sie das Bio-Hanföl mit Schweizer Herkunft daher nicht unbedingt finden. Online gibt es jedoch mehrere Angebote. Dort zahlen Sie für 250 ml in etwa 10 bis 15 Franken. Das ist auf die Menge umgerechnet deutlich weniger als für viele Cremes und Lotionen anfällt.

6. Auch von Innen die Haut pflegen

Eine der besten Eigenschaften des Hanföls ist, dass es völlig natürlich ist. Deshalb macht es sich nicht nur zum Einreiben auf der Haut richtig gut, sondern auch als feine Zugabe im Salat oder Joghurt. So verschönern Sie mit den enthaltenen Nährstoffen Ihre Haut gleich auch noch von Innen.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann / Bianca Sellnow im März 2018