Deshalb sind Deos ohne Aluminium die gesündere Wahl

Wenn der Alltag einen mal wieder ins Schwitzen bringt, soll ein Deo die Achseln zuverlässig frisch halten. Warum Deos ohne Aluminium die bessere Wahl sind, wie sie wirken und 10 aluminiumfreie Deodorants, die ihr Versprechen halten.

Deos ohne Aluminium: Wie sie wirken und 10 zuverlässige Produkte
Deodorant kommt – anders als ein Antitranspirant – ohne Aluminium aus. Foto © macniak / iStock / Getty Images Plus
  • 2
  • 0

Sport, Sommerhitze, Stress – der Alltag kann ganz schön schweisstreibend sein. Um zu verhindern, dass mit dem Schweiss auch ein unangenehmer Körpergeruch entsteht, ist ein wirksames Deo das A und O. Es soll nicht nur dem Schweissgeruch keine Chance geben, sondern auch nasse Achseln schon nach dem ersten Auftragen verhindern – aber bitte ganz natürlich und ohne Aluminium.

Doch erfüllt ein Deo ohne Aluminium überhaupt all diese Anforderungen? Natürliche Deos haben oft mit dem Vorurteil zu kämpfen, keinen effektiven Schutz zu bieten. Doch auch sie wirken gegen Geruch – nur auf andere Weise.

Direkt zu

Der Unterschied zwischen Deos und Antitranspirantien

Um zu verstehen, wie ein Deo ohne Aluminium die Achseln frisch hält, muss man den Unterschied zwischen einem Antitranspirant und einem Deodorant kennen.

Zwar machen wir im alltäglichen Sprachgebrauch meist keinen Unterschied zwischen Deodorant und Antitranspirant, doch ihre Wirkung unterscheidet sich allemal:

Antitranspirantien

  • werden solche «Deos» genannt, die Aluminium in Form von Aluminiumsalzen enthalten (erkennbar auf der Verpackung an der Abkürzung AHC, kurz für Aluminiumchlorohydrat).
  • Diese Aluminiumsalze mildern die Schweissbildung der Haut. Die Poren ziehen sich durch das Aluminium zusammen und es kann weniger Schweiss austreten. In anderen Worten: Die Poren verstopfen.
  • Sie wirken demnach tatsächlich schweisshemmend und verhindern nicht nur Geruch, sondern sorgen auch für trockene Achseln.

Deodorantien

  • kommen ohne Aluminiumsalze aus.
  • Ihre Wirkung verdanken sie meist natürlichen Inhaltsstoffen wie Alkohol oder Natron.
  • Anstatt den Schweiss an sich zu verhindern, verhindern sie den Schweissgeruch.

Der grosse Unterschied liegt also darin, dass aluminiumfreie Deos nicht die Schweissbildung hemmen, sondern dafür sorgen, dass der Schweiss geruchsfrei bleibt. Denn was wir als unangenehmen Geruch wahrnehmen, ist nicht der Schweiss selbst, sondern die Bakterien, die sich darin wohlfühlen und vermehren. Dank der antibakteriellen Wirkstoffe kann daher auch ein Deo ohne Aluminium sehr effektiv gegen Schweissgeruch wirken.

Die Sache mit dem Aluminium

Antitranspirantien sind in den letzten Jahren ganz schön in Verruf geraten. Das erkennt man nicht zuletzt an all den Deo-Etiketten, die mit der Aufschrift «Ohne Aluminium» werben.

Und der schlechte Ruf kommt nicht von ungefähr. Dadurch, dass Aluminium die Poren verstopft, kann es zu einem Schweissstau kommen, der Juckreiz und Hautausschläge auslöst. Aber nicht nur das: In zu hohen Mengen kann Aluminium nervenschädigend wirken und lange stand es unter Verdacht, das Brustkrebsrisiko zu erhöhen.

Letzteres wurde bisher jedoch nicht wissenschaftlich belegt: Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) kommt mit Blick auf den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand zum Schluss, «dass kein kausaler Zusammenhang zwischen der Exposition der Haut gegenüber Aluminium und Brustkrebs hergestellt werden kann.» Dennoch verfolgt das BLV den weiteren Forschungsfortschritt bezüglich Aluminium in Kosmetika.

Und was ist mit der nervenschädigenden Wirkung? Im März 2020 wurde vom Scientific Commitee on Consumer Saftey (SCCS) nachgewiesen, dass die Menge an Aluminium, die wir über Deo aufnehmen, vernachlässigbar ist und wir sogar mehr davon über bestimmte Lebensmittel aufnehmen. Denn Aluminium ist ein chemisches Element, dass natürlich in Wasser und Lebensmitteln – etwa in einigen Getreidesorten – enthalten ist.

Was die Studie über Aluminium in Kosmetik noch herausgefunden hat, kannst du dir von der Chemikerin und Youtuberin Mai noch einmal genau erklären lassen. Sie geht auf ihrem Kanal MaiLab ganz genau auf den aktuellen wissenschaftlichen Stand zu Aluminium in Deos ein (ab Minute 15:15).

Deos ohne Aluminium: Wie sie wirken und 10 Produkte, die überzeugen

Die geringen Mengen Aluminium in Antitranspirantien sind also nicht so schlecht, wie ihr Ruf. Dass die Salze im Antitranspirant jedoch die Haut am Schwitzen hindern, indem sie die Poren verstopfen, ist für uns Anlass genug, zu einem aluminiumfreien Deo zu greifen.

Das einzige Manko: Ein Deodorant schützt nicht vor nassen Achseln. Doch Schweiss hat schliesslich auch eine Funktion – er kühlt den Körper ab, wenn es zu heiss wird und schützt ihn somit vorm Überhitzen.

Gegen den Geruch wirkt ein Deodorant mit antibakteriellen Wirkstoffen wie Alkohol und ätherischen Ölen. Auch Natron ist oft in natürlichem Deo enthalten. Es wirkt basisch, sprich es neutralisiert Säuren und macht den Schweiss dadurch unattraktiv für Bakterien, die den erhöhten pH-Wert nicht mögen.

Damit du dich nicht durch diverse Deos testen musst, haben wir eine Bestenliste mit aluminiumfreien Deos erstellt, die wirklich zuverlässig sind:

Bild: 1 von 10

Erfrischendes Citrus Deo Spray von Weleda

Das Citrus Deo Spray von Weleda wirkt dank enthaltenem Alkohol zuverlässig gegen unangenehme Gerüche. Ätherisches Zitronenöl sorgt für ein langanhaltendes Frische-Gefühl. Erhältlich ist das Deo online etwa bei Nu3. Foto © Screenshot Weleda

Weitere Bilder anschauen

Tipp: Wenn du sensible Haut hast, solltest du zu einem Deo Spray oder einer Creme greifen, die ohne Alkohol auskommt. Dieser kann die Haut reizen und zu Juckreiz und Rötungen führen. Unser alkoholfreier Favorit: Die Deocreme von Ben & Anna mit frischem Limonen-Duft. Alternativ kannst du dein Natron-Deo auch einfach selbst zusammenmixen: Hier findest du eine einfache Anleitung, wie du wirksames Deo selber machst.

Wenn du dich für ein Deo Roll-On, einen Stick oder ein Spray von einem Naturkosmetik-Hersteller entscheidest, erhältst du ausserdem ein Produkt ohne künstliche Duft- und Farbstoff, die die Haut ebenfalls reizen können. In unserer Bildgalerie findest du Naturkosmetik-Deos mit natürlichem Duft sowie geruchslose Deos für besonders empfindliche Achseln.

Passend zum Thema: