Schädlinge bekämpfen: Was am besten gegen Schnecken hilft

  • 42

Fallen Schnecken im Garten ein, machen sie sich in kürzester Zeit über Salate und Co her. Mit einfachen Massnahmen können Sie aber gut gegen die Schädlinge vorgehen und werden sie bald wieder los.

Bild: 1 von 7

Schnecken bekämpfen mit Barrieren aus Plastik und Metall

Schnecken bekämpfen mit Barrieren aus Plastik und Metall

Mechanische Barrieren helfen mehr oder weniger effektiv, damit die Schädlinge gar nicht erst zu den Pflanzen kommen. Die kleinen sogenannten Schneckenkragen, welche um jede einzelne Pflanze herum platziert werden, helfen eher bei geringem Befall des Beets und bei kleineren Schnecken. Andere Modelle aus Metall, die sich um das gesamte Beet spannen lassen, sind zwar teurer, halten in der Regel aber Schnecken recht zuverlässig ab. Foto © fermate / iStock / Thinkstock

Weitere Bilder anschauen

Am natürlichsten und schnellsten hilft gegen Schnecken, sie regelmässig mit der Hand aus dem Biogarten zu entfernen. Am besten eignen sich dafür Regentage oder auch generell ein Abend, kurz bevor es dämmert. Zu diesen Zeiten sind die Schädlinge nämlich besonders aktiv und stürzen sich bevorzugt auf Salate, Erdbeeren und Co.

 

Wer nicht ausreichend Zeit hat, um den Garten stetig zu überwachen und die Schädlinge immer wieder abzusammeln, braucht sich aber um sein Gemüse keine Sorgen machen. Es gibt noch viele andere Möglichkeiten, um gegen Schnecken vorzugehen. Beispiele dafür finden Sie in der Bildergalerie weiter oben.

Legen Sie frühzeitig los um Ihre Ernte zu schützen

Beim Kampf gegen die Schnecken ist der Zeitpunkt entscheidend. Fangen Sie nicht erst an, wenn Ihre Pflanzen schon grösser sind. Denn auch das kleine, gerade gekeimte Gemüse ist nicht sicher vor den Tierchen.

Schädlinge bekämpfen: Was am besten gegen Schnecken hilft

Foto: © emmepiphoto / iStock / Getty Images Plus

 
Wenn Sie Ihren Garten nur teilweise schützen können, sollten Sie unbedingt bei den Salaten anfangen. Denn auf diese stürzen sich Schädlinge wie Schnecken besonders gerne.

Text: Bianca Sellnow, aktualisiert am 8. Mai 2018