Wirsing: Wie Sie das leckere Kohlgemüse selbst pflanzen

Wirsing wird von Gourmets vor allem wegen seiner zarten, aromatischen Blätter geschätzt. Im Geschäft sind meist nur die geschlossenen Köpfe zu bekommen. Wenn Sie im eigenen Garten Wirsing pflanzen, können Sie den leckeren Kohl auch blattweise geniessen.

Wirsing pflanzen im eigenen Garten
Wirsing schmeckt herrlich deftig und ist dennoch richtig gesund. Wie pflanzt man ihn am besten an? Foto: iStock / Thinkstock
  • 10

Wirsing-Pflanzen im Gewächshaus vorziehen

Es gibt verschiedene Wirsingsorten, die sich für den Anbau im Frühling, Sommer und Herbst eignen. Wie alle Kohlsorten braucht Wirsing eine relativ lange Zeit, bis er erntereif ist. Damit der Frühwirsing rechtzeitig nach dem Winter ins Freiland kommt, können Sie bereits im März unter Glas Wirsing anbauen. Dafür werden kleine Töpfe mit Anzuchterde aus dem Garten gefüllt, in welche die Samen gesät werden.

Schnell wachsenden Wirsing pflanzen Sie gleich an Ort und Stelle aus. Für die Herbsternte können Sie Ende August das letzte Mal Wirsing anbauen.

Für alle frühen Sorten bereiten Sie im Mai das Beet zum Wirsing pflanzen vor. Wählen Sie eine Stelle, an der vorher zwei Jahre lang keine Kohlsorten gewachsen sind, damit sich keine Kohlkrankheiten ausbreiten können. Lockern Sie die Erde und geben Sie reichlich Kompost oder anderen organischen Dünger hinzu.

Da Wirsing auf kalkhaltigem Boden gut wächst, sind gemahlene Eierschalen ein sehr guter Bodenverbesserer. Wenn Sie Wirsing anbauen, ist ein Abstand von 80 Zentimetern zwischen den Wirsing-Pflanzen ideal. Dann können sich schöne, grosse Köpfe entwickeln.

Wirsing nach dem Pflanzen gut düngen

Wirsing ist ein so genannter Starkzehrer, er braucht also viele Nährstoffe. Deshalb dürfen Sie beim Wirsing anbauen das Düngen nicht vernachlässigen. In regelmässigen Abständen geben Sie organischen Dünger auf das Beet. Sehr gut geeignet ist Brennnesseljauche, die die Farbintensität des Wirsings verstärkt. Sobald der Kopf des Wirsings sich geschlossen hat, wird nicht mehr gedüngt.

Der Boden muss gut feuchtgehalten werden. Wenn Sie im Garten Wirsing anbauen, können Sie Mischkulturen wie Radieschen oder Kräuter zwischen den Kohl pflanzen.

Den Wirsing nach dem Pflanzen gut vor Schädlingen schützen

Beim Wirsing anbauen müssen Sie vor allem im Frühjahr auf Schnecken und andere Schädlinge achten. Sie treten häufig schon kurz nach dem Wirsing pflanzen auf und müssen bekämpft werden, wenn Sie etwas von Ihrer Ernte haben möchten. Es kann helfen, wenn Sie beim Wirsing anbauen Tagetes oder Ringelblumen neben den Kohl pflanzen, weil diese Blumen starke Gerüche verströmen und dadurch Schädlinge fernhalten.