Hausmittel gegen Blattläuse: Natürliche Hilfe bei Schädlingsbefall

Viele Hobbygärtner kennen das: man hegt und pflegt den Biogarten und dann zerstören Blattläuse viele der Pflanzen. Sind die Schädlinge einmal da, wird man sie meist auch nicht mehr so schnell los. Da greifen viele zu Chemie. Gegen Blattläuse helfen aber natürliche Hausmittel oft viel besser und nachhaltiger.

Blattläuse Hausmitel: So bekämpfen Sie die Schädlinge
Je nachdem, wie stark deine Pflanze von Blattläusen befallen ist, gibt es verschiedene Bekämpfungsmittel. Foto: Ann Worthy, iStock, Thinkstock
  • 35
  • 2

Wer das Problem mit Blattläusen im Biogarten bereits kennt, kann schon vor dem Einpflanzen gut vorbeugen. Denn je kräftiger eine Pflanze ist, umso besser ist sie gegen Blattläuse gewappnet. Die gefrässigen Tierchen befallen nämlich vorzüglich schwache und bereits angegriffene Triebe.

Achte beim Einpflanzen darauf, dass du deine Tomaten, Erdbeeren und Co. an den dafür am besten geeigneten Standort setzen und sie der Beschreibung entsprechend pflegen. So erreichst du, dass deine Pflanzen stark wachsen und damit generell weniger anfällig und auch ohne Hausmittel gut gerüstet gegen Blattläuse sind. Haben sie es jedoch bereits geschafft, Pflanzenteile zu befallen, hilft nur noch das Schädlinge bekämpfen mit natürlichen Mitteln.

Bild: 1 von 9

Dass von diesem kleinen Insekt eine Gefährdung für den Garten ausgeht, würde man auf den ersten Blick nicht vermuten. Nur wenige Arten der kleinen Pflanzenläuse erreichen eine maximale Grösse von 7 Millimetern. Über 3000 Arten von Blattläusen sind bekannt, davon finden sich etwa 850 in Mitteleuropa. Unter den verschiedenen Arten gibt es geflügelte und flügellose Blattläuse. Foto © AnnWorthy / iStock / Thinkstock

Dass von diesem kleinen Insekt eine Gefährdung für den Garten ausgeht, würde man auf den ersten Blick nicht vermuten. Nur wenige Arten der kleinen Pflanzenläuse erreichen eine maximale Grösse von 7 Millimetern. Über 3000 Arten von Blattläusen sind bekannt, davon finden sich etwa 850 in Mitteleuropa. Unter den verschiedenen Arten gibt es geflügelte und flügellose Blattläuse. Foto © AnnWorthy / iStock / Thinkstock

Weitere Bilder anschauen

Gegen Blattläuse: Bei geringem Befall helfen einfache Hausmittel

Wenn deine Pflanzen nicht übermässig mit den Schädlingen befallen sind, kannst du einfach durch Abschütteln gegen Blattläuse vorgehen. Auch die Tiere mit einem Wasserstrahl zu entfernen ist eine gute Möglichkeit, um sie loszuwerden. Bei Tomaten solltest du damit jedoch vorsichtig sein. 

Noch ein besseres Hausmittel gegen Blattläuse als Wasser ist Seifenwasser. Mische dazu etwas Bio-Spülmittel mit Wasser und gebe den Mix in eine Sprühflasche. Mit dem Gemisch besprühst du dann einfach mehrere Male die betroffenen Pflanzen.

Hausmitttel gegen Blattläuse bei starkem Befall und Vorsorge

Sind die Blattläuse mit einfachen Hausmitteln nicht zu vertreiben, oder möchtest du generell eine Vorsorge aufbauen, helfen Öle oder selbst hergestellte Jauchen am besten. Eine Möglichkeit um Schädlinge im Biogarten zu bekämpfen, ist so genanntes Neem- oder Niemöl. Dieses Hausmittel hilft gut gegen Blattläuse und du erhältst es ganz einfach im Gartencenter oder einem anderen Fachgeschäft.

Wer die Mühe nicht scheut, sich selbst etwas zusammen zu mischen, kann es mit Brennnessel-Jauche bei der Bekämpfung von Blattläusen versuchen. Es klappt jedoch nicht immer und wenn, dann am besten mit frischem Sud. Dafür kochst du einfach einen Sud aus Blättern der Brennnessel, lässt ihn abkühlen und gibst ihn zum Giesswasser hinzu. Wiederhole den Vorgang regelmässig.
Die Brennnessel-Jauche kann auch zur Vorbeugung genutzt werden. Aber Vorsicht, du solltest zur Aufbewahrung der Jauche kein Metallgefäss benutzen. Auch ist es besser, sie nicht unverdünnt zu verwenden, sondern etwa im Verhältnis 1:10 ins Giesswasser zu geben. Wenn das nicht hilft, kannst du das Verhältnis entsprechend anpassen.

Besonderer Tipp als Hausmittel gegen Blattläuse

Marienkäfer sind die natürlichen Feinde der Blattläuse. Im Fachgeschäft gibt es die Nützlinge oft bereits zu kaufen. Danach setzt du die kleinen Helfer einfach im Biogarten aus und du wirst deine kleinen Schädlinge auf ganz natürliche Weise los. Weitere Tipps zu kleinen Helfern im Garten findest du als Galerie mit Bildern unter «Schädlinge im Biogarten bekämpfst du am besten mit Nützlingen».

Kommentieren / Frage stellen

Passend zum Thema: