Kapuzinerkresse gegen Blattläuse: Ein bewährtes Hausmittel?

Kapuzinerkresse zieht Blattläuse wie ein Magnet an. Doch mit Kapuzinerkresse Blattläuse zu bekämpfen klappt nur unter Umständen. Denn es gibt über 600 verschiedene Arten Blattläuse in der Schweiz und jede Art hat andere Pflanzenvorlieben.

Blattläuse bekämpfen: Kapuzinerkresse ist ein ideales Hausmittel
Kapuzinerkresse ist eines von vielen Mitteln, die gegen Blattläuse helfen können. Foto: iStock / Thinkstock
  • 15
  • 1

Kapuzinerkresse gegen Blattläuse hilft bedingt bei Rosengewächsen. Doch um Blattläuse zu bekämpfen, sind natürliche Fressfeinde wie Marienkäfer, Schlupfwespe oder Florfliege wesentlich effektiver.

Braun, rot oder grün - die Invasion der Pflanzensauger

Blattläuse tauchen im Frühling überall in der Schweiz wie aus heiterem Himmel auf und bevölkern Gartenpflanzen in grosser Zahl. Besonders gern befallen die lästigen Pflanzensauger die Kapuzinerkresse. Deshalb Kapuzinerkresse gegen Blattläuse einsetzen zu  wollen, ist jedoch wenig hilfreich. Denn während sich die Schwarze Bohnenlaus und die Grüne Pfirsichblattlaus auf der Kresse wohlfühlen, werden die meisten Obstbäume von ganz anderen Arten heimgesucht.

Nutzpflanzen mit Kapuzinerkresse gegen Blattläuse zu bepflanzen zeigt demnach kaum Wirkung, weil die verschiedenen Blattlausarten ihre Wirtspflanzen nicht wechseln. Eine Ausnahme bildet Kapuzinerkresse gegen Blattläuse bei einigen Gemüsesorten und Obstbäumen, weil sich hier die Fressvorlieben der Läuse vermischen. Meist können Sie mit dieser Methode jedoch nur eine Art Blattläuse bekämpfen, während sich eine andere Art munter weiter ausbreitet.

Welche Blattlausarten mögen welche Pflanzen?

- Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae) Rosen, Apfel, Birne, Erdbeere
- Schwarze Bohnenlaus (Aphis fabae) Bohnen, Kartoffeln, Schneeball, Pfaffenhütchen
- Apfelblutlaus (Eriosoma lanigerum) Apfel, Birne, Quitte
- Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae) Pfirsich, Pflaume, Mirabelle, verschiedene Gemüsesorten sowie Unkräuter, zum Beispiel Brennessel
- Grüne Apfelblattlaus (Aphidula pomi) Apfel und Birne
- Sitkafichtenlaus (Liosomaphis abietinum) Fichten und Tannen

Im Naturgarten mit Nützlingen Blattläuse bekämpfen

Kapuzinerkresse ist gegen Blattläuse nicht nur wenig geeignet, es sieht auch nicht besonders appetitlich aus, wenn die Schädlinge Blätter und Stiele der Pflanze flächendeckend besiedeln und mit ihren Ausscheidungen regelrecht verkleben. Blattläuse locken Ameisen an, die den ausgeschiedenen Honigtau abmelken und ihre Nahrungsquelle gegen natürliche Fressfeinde verteidigen. Eine Blattlausplage bringt unweigerlich auch eine Ameisenplage mit sich. Blattläuse bekämpfen bedeutet: Blattläusen vorbeugen.

Die beste Vorbeugung gegen die Pflanzenschädlinge ist es, den Garten naturnah zu bewirtschaften und Monokulturen zu vermeiden. Stickstoff als Dünger sollte nur sparsam eingesetzt werden, denn übermässig "im Saft stehende" Pflanzen werden von Blattläusen bevorzugt. Sorgen Sie für ausreichend Brut- und Unterschlupfmöglichkeiten für Nützlinge und Fressfeinde, indem Sie Heckensäume nicht mähen und Totholzecken belassen. Ganz vernichten können Sie Blattläuse wohl nie. Doch im Laufe des Sommers wird ein natürliches Gleichgewicht entstehen, mit dem jeder Hobbygärtner gut leben kann.   

Blattläuse bekämpfen - Tipp

Spritzen Sie befallene Pflanzenteile mit einem scharfen Wasserstrahl ab. Die Blattläuse werden bewegungsunfähig und sterben ab.

 

Dolce vita hinterm Haus: So erhält der Garten mediterranes Flair

Dolce vita hinterm Haus: So erhält der Garten mediterranes Flair

Gift im Garten: Eigenes Gemüse teils alles andere als gesund

Gift im Garten: Eigenes Gemüse teils alles andere als gesund

Mit diesen 6 Hausmitteln Trauermücken bekämpfen

Mit diesen 6 Hausmitteln Trauermücken bekämpfen