Wann in der Schweiz die Spargelsaison beginnt und endet

Spargel gehört zu den beliebtesten Gemüsesorten der Schweiz. Am liebsten würden wir ihn schon vor der Spargelsaison auf den Tellern haben – warum es sich lohnt, auf die Saison zu warten und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Spargelsaison: Wann in der Schweiz Spargelzeit ist
Besonders köstlich schmeckt Spargel frisch und aus der Region. Foto © AlexRaths / iStock / Getty Images Plus
  • 12
  • 0

Wenn es im Frühling langsam wärmer wird, freuen wir uns schon auf die frischen Spargeln. Bei den ersten Stangen, die im Supermarkt verkauft werden, sollten Sie jedoch genau auf die Herkunft achten: Bevor die Spargel-Saison in der Schweiz beginnt, wird ausländisches Gemüse verkauft, das lange Transportwege hinter sich hat.

Spargelzeit - ab wann gibt es Schweizer Spargeln?

Die Ernte der ersten Spargeln beginnt hierzulande Mitte bis Ende April. Dann können wir uns zwei Monate hindurch über das frische und regionale Gemüse freuen. 

Der Saisonbeginn variiert von Jahr zu Jahr, da er vom Wetter und den Temperaturen abhängt. Denn die Spargeln mögen es warm und sonnig!

Wenn es an der Wurzelknolle der Pflanze ein bis zwei Tage 10 Grad oder wärmer ist, beginnt der Spargel zu wachsen. Der weisse Spargel wächst etwa 40 cm unter der Erde und wird gestochen, sobald er das Licht erblickt.

Spargelstechen

Der Spargel wird geerntet, wenn die Spargelköpfe aus dem Boden schauen. Foto © U. J. Alexander / iStock / Getty

Die Saison endet am Johannistag

Der Beginn der Spargelsaison ist wetterabhängig. Für das Ende hingegen gibt es ein festes Datum: Jedes Jahr am Johannistag, also am 24. Juni, endet die Spargel-Saison.

Dass der letzte Spargel immer an Johanni geerntet wird, hat einen bestimmten Grund. Um den Winter zu überstehen, muss die Pflanze sich für den ersten Frost wappnen. Dafür benötigt das Gemüse rund 100 Tage, in denen das Grün des Spargels die Pflanze auf die kalten Temperaturen vorbereitet.

Das Grün der Spargelpflanze

Grünspargel und weisser Spargel stammen von der gleichen Pflanze: der Asparagus officinalis. Foto © SilviaJansen / iStock / Getty

Wussten Sie, dass weisser Spargel keine andere Sorte ist als grüner Spargel? Beide stammen von der gleichen Pflanze, der Asparagus officinalis L. Die grünen Stangen wachsen jedoch an der Erdoberfläche in der Sonne und werden nicht angehäufelt.

 

 

Meist können ab dem 24. Juni ungefähr 100 Tage bis zum ersten Frost gerechnet werden, weshalb das Saison-Ende auf dieses Datum fällt.

Bio Spargel aus der Region – darauf sollten Sie achten

Guter Spargel kommt aus der Region: Richtig frisch und aromatisch sind die Spargelstangen dann, wenn sie keine langen Wege hinter sich haben, sondern vom Feld direkt auf Ihrem Teller landen. Bevor die Spargelsaison hierzulande startet, wird das Gemüse aus Ländern wie Griechenland oder Spanien eingeflogen. Spargel aus Deutschland hingegen muss nicht weit transportiert werden, da er zumeist in Süddeutschland angebaut wird.

Wer auf einheimischen Spargel setzt und ihn frisch vom Spargelhof kauft, kann sich nicht nur über ein intensiveres Geschmackserlebnis freuen, sondern tut auch der Umwelt etwas Gutes. Ausserdem unterstützen Sie durch saisonales Kaufverhalten die schweizerische Landwirtschaft und einheimische Bauern.

Tipp: Greifen Sie zu Bio-Spargel! Unkraut wie Winde, Distel und Quecke werden im konventionellen Anbau mit Pflanzenschutzmittel bekämpft, da sie die Ernte behindern und den Spargel bedrängen. Das schadet nicht nur der Umwelt, sondern auch Ihnen. Daher ist es generell zu empfehlen, biologisch angebautes Gemüse von Schweizer Gemüseproduzenten zu kaufen.  

Während der Spargelsaison Schweizer Spargeln direkt ab Hof kaufen

Richtig frischen Spargel aus der Schweiz kaufen Sie am besten direkt im Hofladen. Wir zeigen Ihnen unsere Lieblingshöfe vor Ort in der Spargelsaison:

Variation in der Saison-Küche: So schmeckt Spargel uns am besten

Das königliche Gemüse kann auf verschiedene Weisen fein zubereitet werden. Besonders gern wird Spargel mit der bekannten Sauce Hollandaise gegessen. Tipp: Wenn Sie Spargel mal anders essen wollen, finden Sie hier ein Rezept für eine feine Spargelwähe.

Mit unseren 5 Tipps zum Spargeln kochen holen Sie besonders viel Geschmack aus den Stangen heraus! Und haben Sie mal zu viel gekauft, zeigen wir, wie Sie Spargeln einfrieren können.

Passend zum Thema: