Aprikosen einkochen und lange haltbar machen

Aprikosen schmecken einfach nach Sommer! Wer auf den süssen Geschmack auch im Winter nicht verzichten möchte, kann die Früchte einfach einkochen. Aprikosenkompott schmeckt fein zu Waffeln, Glace oder einfach pur. Wie du Aprikosen einkochst und sie so ein halbes Jahr haltbar machst.

Aprikosen in einem Einmachglas
Aprikosen halten eingekocht bis zu 9 Monate. © Zbynek Pospisil / iStock / Getty Images Plus
  • 5
  • 0

Aprikosen einkochen – Das Wichtigste in Kürze:

  • Aprikosen haben von Juli bis Ende August Saison.
  • Fürs Einkochen müssen Aprikosen gewaschen und entsteint werden.
  • Aprikosen kannst du im Topf oder im Backofen einkochen.
  • Das Einmachen gelingt auch ohne Zucker.
  • Die Haltbarkeit von eingemachten Aprikosen beträgt bis zu 9 Monate.

Schweizer Aprikosen schmecken einfach besonders gut und intensiver als importierte Früchte. Hierzulande haben Aprikosen von Anfang Juli bis Ende August Saison.

Wer Aprikosen genauso liebt wie wir oder sogar einen eigenen Baum hat, kann das Steinobst einfach einkochen und sich auch im Winter noch über das intensive Aroma freuen.

Aprikosen einkochen – Rezept

Aprikosen kannst du im Kochtopf oder im Ofen einmachen. Wir zeigen eine einfache Anleitung für beide Optionen.

Dieses Rezept ist für 1 Kilo Aprikosen | Zudem brauchst du: 1 Liter Wasser, 200 g Zucker, 3 Einweckgläser à 500 ml mit Gummiringen (Einkochringen)

Aprikosen einkochen im Kochtopf

  • Die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen.
  • Nun die Gläser sterilisieren. Dafür stellst du sie ins Spülbecken und giesst kochendes Wasser hinein.
  • Wenn die Gläser abgekühlt sind, das Wasser ausleeren und die gewaschenen und entsteinten Aprikosen möglichst dicht in die Gläser legen, ohne sie zu quetschen. Etwa 2 cm unter dem Hals des Glases frei lassen.
  • Nun das Wasser aufkochen und den Zucker hineingeben. Optional kannst du zum Sud auch Gewürze wie Nelken, Zimt, Vanille oder Zitronenzesten hinzugeben. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, ist der Sud fertig.
  • Den Sud über die Aprikosen in die Gläser giessen, sodass die Früchte alle bedeckt sind. Lass etwa 1 cm frei bis zum Glashals, damit später ein Vakuum entstehen kann. Die Gläser mit dem Einmachgummi und Deckel schliessen.
  • Im nächsten Schritt ein sauberes Geschirrtuch in einen grossen Topf legen. Die fest verschlossenen, mit Gummiringen abgedichteten Gläser mit dem Aprikosen hineinstellen. Diese sollten sich nicht berühren. Das Tuch verhindert, dass die Gläser den heissen Boden des Topfes berühren und es klirrt.
  • Den Topf mit Wasser füllen, sodass die Gläser zu drei Vierteln damit bedeckt sind.
  • Den Topf auf den Herd stellen. Sobald das Wasser kocht, kannst du die Temperatur leicht herunterdrehen, sodass es noch leicht köchelt. Dann bei mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen.
  • Den Topf von der Herdplatte nehmen und die eingekochten Aprikosen erkalten lassen.

Aprikosen einkochen im Backofen

Wenn du im Backofen Aprikosen einkochst, gehst du vor wie in der Anleitung oben (bis einschliesslich Punkt 5). Dann fährst du wie folgt vor:

  • Nun die die verschlossenen Gläser in eine Auflaufform stellen. Diese in den Ofen schieben und mit Wasser auffüllen.
  • Den Ofen auf 90 Grad erhitzen. Sobald das Wasser köchelt, die Aprikosen eine halbe Stunde lang einkochen lassen.
  • Zuletzt die Gläser auskühlen lassen.

Aprikosen einmachen ohne Zucker

Die eingekochten Aprikosen vom Grosi waren immer schön süss. Wer es weniger zuckrig mag, kann den Zucker beim Einmachen von Aprikosen auch einfach reduzieren oder ganz weglassen.

Wie lange sind eingekochte Aprikosen haltbar?

Wie bei anderen eingekochten Früchten und Gemüsesorten gilt auch für eingemachte Aprikosen eine Haltbarkeit von 6 bis 9 Monaten. Lagere die Gläser kühl und trocken, am besten in einem Vorratsschrank oder im Keller.

Kommentieren / Frage stellen

Passend zum Thema: