Weshalb die 5-Seen-Wanderung am Pizol zu den schönsten der Schweiz gehört

Mal schimmern sie blau, dann grün oder gar schwarz, die Bergseen der faszinierenden 5-Seen-Wanderung. Wanderfans halten die Wanderung am Pizol nicht umsonst für eine der schönsten Touren der Schweiz.

5-Seen-Wanderung mit dem Wildsee
Der kristalklare Wildsee liegt direkt unter dem Pizolgipfel und ist ein Höhepunkt auf der 5-Seen-Wanderung. Foto © Mario Krpan/ iStock / Getty Images Plus
  • 2
  • 0

Von Juli bis Oktober ist die beste Zeit, die Stiefel zu schnüren, den Rucksack zu packen und sich auf eine einmalige Tour in der Ostschweiz zu begeben. Die 5-Seen-Wanderung ist nicht nur für Wanderbegeisterte eine atemberaubende Tour. Allerdings wer die Wanderung machen möchte, muss zwei Dinge wissen: Da sie zu den beliebtesten Wanderungen der Schweiz gehört, wird man nicht alleine sein auf der Route, und die Anreise braucht Zeit. Denn bevor die Rundwanderung von See zu See beginnt, geht es mit der Gondelbahn und zwei Sesselliften hoch zum Pizol bzw. zur Pizolhütte.

Eckdaten der Wanderung: 1 Stunde für Gondel- und Sesselbahnen bis zur Pizolhütte. 4 bis 4,5 Stunden reine Laufzeit. Aufstieg: 660 Meter, Abstieg: 1050 Meter. Eine Wanderkarte erhalten Sie an der Talstation Wangs oder Bad Ragaz gratis. Aber wer die klassische Wanderung macht, braucht eigentlich keine Karte, denn es gibt auf der Tour genug Wandere, so dass man sich nicht verirren kann. Wer sich die Tour vorab anschauen möchtet, findent hier eine Karte.

Ausrüstung: Die Route der 5-Seen-Wanderung ist gut Ausgebaut dennoch sind hochgeschlossene, gute Wanderschuhe ein Muss für diese Wanderung. Warme Kleider und eine Windjacke sind zwingend, da Sie auf bis zu 2500 Metern Höhe wandern und einige Wegabschnitte dem Wind ausgesetzt sind. Wer mag, nimmt die Badesachen mit und macht während der Wanderung eine Baderast.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pizolbahnen (@pizolbahnen) am

 

Anreise: Die Talstation Wangs und jene in Bad Ragaz sind sehr gut mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. Ansonsten gibt es einen grossen Parkplatz direkt bei den Talstationen.

Highlights der 5-Seen-Wanderung

Ausblick über den Wildsee, Schottensee und die Churfirsten auf der 5-Seen-Wanderung

Vom Wildsee gehts hinab zum Schottensee. Immer im Blick: die Churfirsten. Foto © Barbara Kraettli/ iStock / Getty Images Plus

Nicht umsonst ist die Rundwanderung eine der schönsten der Schweiz. Dem Wanderer bieten sich spektakuläre Einblicke in das UNESCO Weltnaturerbe die Tektonikarena Sardona und grandiosen Bergszenerien, die einmalige Ein- und Ausblicke in die Glarner Alpen, die Büntner Berge und ins Rheintal bieten.

Ihre Tour können Sie von der Pizolhütte aus starten oder falls Sie von Bad Ragaz aus die Seilbahn nehmen, vom Laufböden direkt zum Wangsersee laufen. Optional können Sie auch von der Pizolhütte direkt zum Wildsee wandern und den Wangsersee überspringen. 

Am Wildsee angekommen eröffnet sich dem Wanderer der Rundblick auf den Pizolgletscher und Pizolgipfel (2844 m ü. M.). Die Grauen Hörner verleihen mit ihren bizarren Felsformationen dem Panorama etwas Mystisches. Der See selber ist umgeben von Schutt, den die Natur über Jahrtausende an seine Ufer transportiert hat. Auf einem Abstieg geht es weiter  zum Schottensee, der mit tiefblauer Farbe fasziniert. Tipp: Hier gibt es ideale Gelegenheit für ein entspanntes Picknick.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Eugenia (@carlyleparis) am

Spätestens ab hier bietet sich ein einmaliges Panorama, das in die Ostschweizer Alpen bis zu den österreichische Alpen reicht.

Die Tour führ nun auf eine steile Etappe zum höchsten Punkt der fünf-Seen-Wanderung, dem Schwarzkopf auf 2505 Metern über Meer. Oben angekommen eröffnet sich der Rundblick auf die Churfirsten. Mit etwas Glück beobachten Sie auf dem Weg Gemsen, Steinböcke und Adler.

Hier gilt es sich auf den nächsten Haltepunkt zu freuen: Den Schwarzsee, der seinem Namen alle Ehre macht. Auch hier sind Picknickmöglichkeiten vorhanden. Nachdem wir den idyllischen See verlassen, folgt der dritte Aufstieg der Wanderung zu den sagenumwobenen Steinmannli. Von hier aus geht es zum letzten See, dem Baschalvasee

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Martin Brech (@mr.br3ch) am

 

Tipp: Wer einen mehrtägigen Aufenthalt plant, sollte sich Bad Ragaz mit seinen Thermen nicht entgehen lassen. Der Kurort ist ein idealer Ausgangspunkt zum Wandern in der Region rund um den Pizol. Sie erreichen die Talstation Wangs von Bad Ragaz aus mit dem öV in weniger als einer halben Stunde. Oder Sie starten direkt von der Pizolbahn Bad Ragaz aus und wandern vom Laufböden her los. Der Weg führt Sie direkt zum Wangsersee, dem Startpunkt der 5-Seen-Wanderung.

Wer mag, besucht in Bad Ragaz die Ruine der Burg Freudenberg.

Wandern am und auf dem Pizol

Der Pizol bietet nebst der einmaligen 5-Seen-Wanderung zahlreiche Routen und Wanderungen. Belibt sind etwa auch die der Pizol Panorama-Höhenweg, die Wanderung Bettlerweg-Taminaschlucht oder die Wanderung vom Pizol nach Sankt Martin.

Weitere Seen-Wanderungen in der Schweiz

In der Schweiz gibt es einige weitere Seen-Wanderungen mit drei und vier Seen.

Die Rundwanderung auf der Melchsee-Frutt kann als drei- oder Vier-Seen-Wanderung gemacht werden.

Auch die Drei-Seen-Wanderung Appenzell mit dem berühmten Seealpsee und der einmaligen Bergwelt rund um den Säntis bietet beim Wandern malerische Landschaftskulissen.