Den kristallklaren Bachalpsee von seiner schönsten Seite entdecken

Kaum ein See in der Schweiz liegt so malerisch wie der Bachalpsee oberhalb von Grindelwald im Berner Oberland. Auf über 2‘200 Metern gelegen ist er ein Wanderziel für alle Naturbegeisterten.

Bachalpsee: Wandern rund um den See und in der Region Grindelwald
Der Bachalpsee auf dem First ist wohl eines der beliebtesten Postkartesujets des Berner Oberlands. Doch nur beim Wandern entdecken Sie die wahre Schönheit des Bergsees. Foto © Andrew_Mayovskyy/ iStock / Getty Images Plus
  • 5
  • 0

Er könnte kaum idyllischer liegen und sein kristallklares Wasser begeistert ebenso, wie der gebotene Panoramablick auf die umliegenden Berge, der oft schon zum Postkartenmotiv wurde. Der Bachalpsee, strenggenommen zwei Seen, die durch einen Naturdamm voneinander getrennt sind, ist auf der Verflachung des Firsts oberhalb von Grindelwald wohl vor Urzeiten entstanden. Heute ist er umgeben von einer einzigartigen Moorlandschaft von nationaler Bedeutung. Erreichbar ist der See von der Bergstation Grindelwald First aus.

Wandern zum und am Bachalpsee

Die Bergstation am First ist der Ausgangspunkt einer traumhaften Wanderung an und um den Bachalpsee. Auch wenn man sich hier jenseits der 2‘000er Marke bewegt, so ist die etwa dreistündige Tour zur Bussalp für jeden einigermassen fitten Wanderer eine leichte Tour. Lediglich 200 Höhenmeter sind auf der Wanderung zu überwinden.

Vom First aus wandert man auf dieser Route zunächst in östlicher Richtung mit Ausblicken auf die steilen Felswände von Schreckhorn, Wetterhorn und Finsteraarhorn und die beeindruckenden Grindelwaldgletscher. Nach etwa einer Stunde auf einem gut befestigten Weg ist man am tiefblauen Bachalpsee angekommen und wird belohnt vom Ausblick auf das schneebedeckte Jungfraumassiv mit Eiger, Mönch und Jungfrau.

Das Faulhorn direkt beim Bachalpsee bietet einen traumhaften Panoramablick

Das Faulhorn direkt beim Bachalpsee bietet einen traumhaften Panoramablick. Foto © swiss-image.ch/Sebastien Staub 

Wer sich an den traumhaften Panorama sattgesehen hat und ein paar Fotos für die Freunde zuhause im Kasten hat, wandert weiter zum Faulhorn und wird mit dem imposanten Bergpanorama belohnt. Nach dem Abstieg vom Berg führt die Route vorbei am Gärstegg und Stollen zum Weiler Oberläger und schliesslich zur Bussalp, wo sich der hungrige Wanderer stärken kann. Die Rückreise von der Bussalp nach Grindelwald und Interlaken wird mit dem Bus angetreten. Empfohlene Wandermonate: Mai oder Juni – abhängig von der Schneemenge – bis Oktober.

Eckdaten der Wanderung: Länge 10 Km, Aufstieg: 580 m, Abstieg: 950 m, Dauer: knapp 4 Stunden. Zur Karte

First - Bachalpsee - Faulhorn - Schynige Platte

Eine Wanderung, die mindestens ebenso viele Highlights bietet wie die traditionelle Bachalpsee-Wanderung, ist jene vom First zur Schynige Platte. Der Weg führt von der Bergstation First widerum an den Bachalpsee. Wir verlassen die blaue Perle des Berner Oberlands und wandern weiter auf dem Säumerweg hoch zur Burgihütte. Alsbald erreichen wir den nächsten Höhepunkt dieser Panoramawanderung: Das Faulhorn. Hier befindet sich das älteste Berghotel der Schweiz. Fast zuoberst auf dem Faulhorn lädt das Berghotel Faulhorn für eine Rast ein. Hier oben geniessen wir das spektakuläre Panorama über die Alpenwelt des Berner Oberlands.

Die Zahnradbahn bringt Wanderer auf die Schynige Platte und wieder nach Hause.

Die Schynige Platte ist durch die Zahnradbahn Schynige Platte erschlossen und mit dem öV bestens erreichbar. Foto © swiss-image.ch/Rob Lewis 

Vom Faulhorn führt der Weg bergab bis zum Berghaus Männdlenen. Danach verläuft der Weg flacher und führt uns zur Schynige Platte. Von hier bringt uns die Zahnradbahn Schynige Platte nach Wilderswil mit gutem öV-Anschluss.

Eckdaten zur Bergwanderung: Länge: 15,7 Km, Aufstieg: 770, Abstieg: 970, Dauer ca. 5 Stunden. Höchster Punkt: Faulhorn 2681m ü. M. Zur Karte

Tipp: Wer zum Wandern mehrere Tage in der Region rund um Grindelwald verweilt, kann auch die Rundwanderung auf der Schynige Platte machen. Auf einem gut ausgebauten und gesicherten Grat wandern Sie um das Oberberghorn und die Schynige Platte. Der Weg bietet einen traumhaften Blick auf den Brienzersee und den Thunersee – und natürlich auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Lassen Sie sich am Schluss dieser Wanderung den Alpengarten nicht entgehen. 

Eckdaten des Panoramawegs: Länge: 6 Km, Auf- und Abstieg: 340 m. Dauer: ca. 2 Stunden. Dank der Schynige Platten-Bahn ist die Tour ab Interlaken via Wilderswil gut erreichbar mit dem öV.

Der Blumenweg am Bachalpsee

Eine weitere Wanderung zum Bachalpsee führt zunächst auf dem gleichen Weg vom First zum See. Von hier führt der Blumenweg in süd-östliche Richtung, hin zum Bachläger und Waldspitz, wo man sich nach dem Wandern im gleichnamigen Berggasthaus stärken kann.

Ab hier geht es recht steil bergab durch Hochmoor und Wald, bis man nach etwa 8 Kilometer Wandern die Mittelstation Bort der Firstbahn erreicht. Cooler Abschluss: Anstatt die Bahn hinunter nach Grindelwald zu nehmen, besteht hier die Möglichkeit mit dem Trottibike eine rasante Abfahrt zu tätigen.

Der Naturlehrpfad

Auf dieser Wanderroute können Sie auf dem Naturlehrpfad die Flora und Fauna der Region kennenlernen. Nicht umsonst ist die Moorlandschaft rund um den Bachalpsee von nationaler Bedeutung. Denn die einmalige Tier- und Pflanzenwelt macht das Habitat zu etwas ganz besonderem. Hier gilt es so blumige Schönheiten wie die Gemswurz, Silberdistel, Berganemone, Enzian oder blaues Eisenkraut zu entdecken.

Eckdaten der Wanderung: Länge: 8 Km, Aufstieg: 152 m, Abstieg: 757 m. Dauer: 2,5 Stunden. Achtung: Steile Passage ab Restaurant Waldspitz. Zur Karte

Anreise: Mit dem öV ab Interlaken gelangt man bequem in 40 Minuten nach Grindelwald, wo sich die Talstation der First-Seilbahn befindet.

Tipp: Wer Lust auf mehr Sehenswürdigkeiten hat, findet ganz in der Nähe von Grindelwald das Lauterbrunnental. Hier stürzen die Trümmelbachfälle in die Tiefe genauso wie der Mürrenbachfall, der höchste Wasserfall der Schweiz. Die Ortschaft Lauterbrunnen ist ebenfalls ein idealer Ausgangspunkt für Wandertouren.

Passend zum Thema: