Das kühle Nass erleben: Wasserwege in der Schweiz

Es gibt einige Wasserwege in der Schweiz, die rauschenden Bächen folgen, an malerischen Seen vorbeiführen oder auf denen man alte Versorgungssysteme wie die Suonen im Wallis entdecken kann. Die spannendsten Touren rund ums Wasser im Überblick.

Wasserwege in der Schweiz: Die schönsten Touren im Überblick
Foto: © ST/swiss-image.ch/Robert Hofer
  • 6
  • 0

Prämierter Wasserweg Flims zeigt aufregendes Schauspiel der Natur 

Der Wasserwg Flims, der Trutg dil Flem, führt entlang einer einmaligen Attraktion und zeigt eindrücklich, was die Natur so alles leistet. Jahrtausende hat das Flüsschen Flem sich durch härtestes Gestein gefräst und hinterliess so eine einmalige Landschaft, die von Fels und Wasser dominiert wird.

Auf insgesamt 13 km geht es auf dem maximal einen halben Meter breiten Wasserweg Flims rechts und links – es werden sieben Brücken auf der Wanderung überquert – des wilden Wassers von der Quelle im oberen Sengesboden bis hinein in das Dorfzentrum. Bei der Planung und Umsetzung des Wasserwegs arbeiteten die Verantwortlichen so schonend wie möglich.

Das nachhaltige Konzept hat auch den Verband der Schweizer Wanderwege begeistert, der den Wasserweg Flims mit dem alljährlich vergebenen Hauptpreis Prix Rando 2014 auszeichnete. Weniger wanderfreudige Besucher müssen übrigens nicht den ganzen Weg auf sich nehmen. Denn der Wasserweg kann auch in Teilstücken erlaufen werden.

Wasserweg Goldach: Nicht nur die Natur wird zur Attraktion

Der Wasserweg Goldach, entlang des gleichnamigen Flusses, führt durch einmalige Landschaften zwischen dem Bodensee und der Gemeinde Untereggen. Auf dem sieben Kilometer langen Wasserweg gilt es auf Entdeckungsreise in eine einmalige Natur zu gehen. Denn hier kann man seltene Pflanzenarten erforschen und mit etwas Glück auch so manch scheues Tier beobachten.

Es wird aber nicht nur gewandert auf einem der schönsten Wasserwege der Schweiz, denn zahlreiche Attraktionen liegen an der Route. Gleich zu Beginn des Weges gibt es ein belebendes Kneipperlebnis mit Arm- und Fussbad. Entlang der Tour warten zudem mehrere Barfussstrecken auf den Wanderer und eine Fischtreppe, welche die Bodenseeforellen zu ihren Laichplätzen führt.

Eine der besonderen Aussichten auf diesem Wasserweg bietet einer der schönsten Erdgletscher. Wie bei einem Gletscher aus Eis sorgt auch hier Wasser für die Bewegung der Oberfläche, welche in diesem Falle aus Erde und gefrorenem Wasser besteht.

Wasserweg Mund: Dem Geheimnis der Suonen auf der Spur

Suonen oder Bisse waren einst die lebenswichtigen Wasserkanäle im Kanton Wallis. Sie sind menschgeschaffene Wassergräben, die über Stock und Stein aus Bächen das Wasser zu ihren Nutzern transportierten. Die alte Wasserversorgung im Herzen der Alpen kann man auf einer Rundtour von Mund aus, an der Wyssa vorbei und zurück erlaufen.

Der sehr anspruchsvolle Wasser-Wanderweg führt zunächst über Wiesen, um dann durch schroffe Felslandschaften und entlang Felsbrüchen zu geleiten. Schwindelfreiheit ist hier teilweise gefragt. Auch der eine oder andere Tunnel ist zu durchqueren, in denen eine Taschenlampe sehr hilfreich sein kann. Um den Wasserweg Mund zu erwandern, benötigt mindestens drei Stunden reine Laufzeit. Die Länge der Tour liegt bei etwa siebeneinhalb Kilometern.

Quellen: Flims.com, Wasserweg-Goldach.ch,Belalp.ch, Suone.ch

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann

Ab ins Grüne auf den schönsten Velowegen im Kanton Zürich

Ab ins Grüne auf den schönsten Velowegen im Kanton Zürich

Daheim ist es am schönsten: Ferien in der Schweiz liegen im Trend

Daheim ist es am schönsten: Ferien in der Schweiz liegen im Trend

Mit allen Sinnen: Auf diesen Pfaden erleben Sie Natur hautnah

Mit allen Sinnen: Auf diesen Pfaden erleben Sie Natur hautnah