Das sind die drei Gewinner-Projekte vom Clima Now Spotlight 2022

07.10.2022 – Jedes Jahr bietet die Stiftung Clima Now mit dem Spotlight Wettbewerb eine Bühne für Künstlerinnen und Künstler, die ihre Klimaprojekte vorstellen. Nun stehen die drei Sieger fest.

Eine Glühbirne vor gelbem Hintergrund
Innovative Klima-Ideen: Die drei Sieger des Spotlight 2022 stehen fest. © AntonioSolano / iStock / Getty Images Plus
  • 1
  • 0

Die Künstlerinnen und Künstler, die beim Clima Now Spothlight mit ihren Projekten besonders überzeugen konnten, werden bei der Umsetzung in den kommenden neun Monaten finanziell sowie durch das sogenannte «Horizon Program» unterstütz. Im Rahmen der Zürcher Nacht der Museen 2023 werden sie öffentlich vorgestellt.

Die Gewinner-Projekte sind:

Platz: «Co-Habitations»

Im Dialog zwischen Gesellschaft, Wissenschaft, Kunst und Architektur möchte «Co-Habitations» wichtige Fragen beantworten: Wie sieht die Stadt in 100 Jahren aus? Wie sehr verändert die Klimakrise unser Lebe Leben und wie können wir gemeinsam eine Zukunft gestalten?

Platz: «Wie wenig ist genug Tour»

Michael Schoch reiste als «Dr. Chopf» auf dem Velo durch die Schweiz und sammelt Geschichten des alltäglichen Lebens. Geschichten darüber, wie wenig schon genug sein kann – in einer Welt, in der es alles im Überfluss gibt.

 Platz: «Mushroom Hub»

Das Potenzial von mit Pilzen gewonnenen Materialien ist riesig. Das wollen die vier innovativen Köpfe hinter diesem Projekt in einem Pavillon demonstrieren. Dieser Ort soll sich zu einem partizipativen und temporären Hub entwickeln, an dem sich alles um die Themen Pilze und Nachhaltigkeit dreht.

Auf climanow.ch kannst du die die drei Projekte genauer anschauen.

v>
Kommentieren / Frage stellen