Ein Herz für hässliches Gemüse: Coop führt «Ünique» ein

In allen grösseren Coop-Filialen findet der Verbraucher nun Gemüse, das vom gängigen Schönheitsideal abweicht. Unter dem Namen «Ünique» warten dreibeinige Rüebli, krumme Gurken und unförmige Tomaten zum Sonderpreis auf beherzte Abnehmer.

Coop gibt missgestaltetem «Ünique»-Gemüse eine Chance
Unförmiges Gemüse darf ab sofort ins Coop-Regal. Foto: © iStockphoto / Thinkstock
  • 7
  • 0

Coop zeigt mit der «Ünique»-Aktion ein Herz für normabweichendes Gemüse, welches es unter normalen Umständen nicht in die Regale schaffen würde. Damit reagiert die Detailhändlerin auf Schätzungen der Welternährungsorganisation FAO, nach welchen in Europa jährlich rund 40 Millionen Tonnen an gut erhaltenem aber unansehnlichem Obst und Gemüse verloren gehen.

Die Detailhandelskette setzt mit «Ünique» auf den umweltbewussten Verbraucher. Denn dieser greife laut Coop auch zu Naturprodukten, welche keinen Schönheitspreis gewinnen. Das individuelle Gemüse wird zudem zu einem günstigeren Preis vertrieben und kann ab sofort gekauft werden.

Das sogenannte Zweitklassgemüse und -obst ist im Zuge der Diskussion um Food Waste in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. In der Schweiz gibt es inzwischen einige Angebote, um Food Waste zu bekämpfen und Lebensmittel zu retten.