Aprikosenbaum: Fachgerechtes Schneiden erhöht die Fruchterträge

Die Sommermonate Juli und August eignen sich bestens, um Ihren Aprikosenbaum einem Sommerschnitt zu unterziehen. Dadurch können Sie einen schnellen Baumwuchs verhindern. Gleichzeitig steigert das Schneiden den Fruchtertrag an Aprikosen des folgenden Jahres.

Aprikosenbaum schneiden: Der richtige Schnitt im Sommer
Wer den Aprikosenbaum hin und wieder zurück schneidet, erntet mehr leckere Früchte. Foto: iStock / Thinkstock
  • 27

Hilfsmittel für das Aprikosenbaum schneiden

Um Ihren Aprikosenbaum zu schneiden, eignet sich ideal eine Ast- oder Baumschere. Damit Sie sich während des Schneidens Ihres Baumes nicht in Gefahr bringen, sollten Sie ausserdem auf eine Leiter mit sicherem Stand zurückgreifen.

Ist zu erwarten, dass sich am Aprikosenbaum während des Schneidens grössere Wunden einstellen, empfiehlt es sich, ein Wundverschlussmittel bereitzulegen. Durch Bestreichen der Wunden mit einem entsprechenden Mittel verhindern Sie, dass Keime in das Holz eindringen und bei Ihrem Aprikosenbaum Krankheiten verursachen.

Die richtige Technik zum Aprikosenbaum schneiden

Wenn Sie Ihren Aprikosenbaum schneiden, sollten Sie vor allem steile Triebe entfernen. Solche steil verlaufenden Äste wachsen in der Regel sehr schnell, bilden dabei aber lediglich eine geringe Anzahl an Blüten aus. Entsprechend karg wird daran auch der spätere Ertrag an Aprikosen sein. Als Alternative zum Abschneiden können Sie diese Triebe aber ebenso mit einem Gewicht beschweren, so dass sie verlangsamt waagerecht weiter wachsen.

Auch sehr dicht wachsende Triebe können Sie entfernen, wenn Sie einen Aprikosenbaum schneiden. Auf diese Weise sorgen Sie dafür, dass die Baumkrone ausreichend mit Luft und Sonnenlicht versorgt wird und in der Folge weniger anfällig für das Auftreten von Schadpilzen ist, welche bei einem Aprikosenbaum zu Krankheiten führen können.

Vermeiden Sie durch ein regelmässiges Schneiden möglichst, Ihren Aprikosenbaum einem sehr radikalen Schnitt unterziehen zu müssen. Denn ein starkes Schneiden provoziert einen ausgeprägten Wuchs, der den Fruchtertrag sehr einschränkt.

Aprikosenbaum nach der Ernte schneiden

Um das Risiko einzuschränken, dass Schnittwunden bei Ihrem Aprikosenbaum zu Krankheiten führen, empfiehlt es sich, erst nach eingeholter Ernte mit dem Schneiden zu beginnen. Ist der Aprikosenbaum abgeerntet, verlaufen Wundverschlüsse am Holz im Regelfall rascher und die Gefahr, dass Infektionen auftreten, nimmt somit deutlich ab.