Immer frische Gewürze: Ganz einfach Kräuter selbst anbauen

Sie möchten das ganze Jahr frische Gewürze? Bei vielen Sorten ist das Kräuter selbst anbauen einfach und klappt im Garten, auf Balkon und Fensterbank.

Kräuter selbst anbauen
Basilikum ist besondes pflegeleicht und sollte aufgrund seines würzigen Aromas in keinem Kräutergarten fehlen. Foto Stephanie Frey, iStock, Thinkstock
  • 39

Frische Kräuter sind nicht nur gesund, sondern verleihen unserem Essen auch die nötige Würze. Wer darum zum Verfeinern immer frisches Basilikum und Co. im Haus haben möchte, kann ganz einfach Kräuter selbst anbauen. Denn die meisten Würzpflanzen begnügen sich mit nur wenig Pflege und bringen auch auf kleinstem Raum viel Ertrag.

Kräuter selbst anbauen können Sie an vielen verschiedenen Orten. Wer einen grossen Garten hat, kann zum Beispiel eine Kräuterspirale bauen. Diese ist nicht nur besonders dekorativ, sondern bietet auch ideale Bedingungen für eine grosse Vielzahl an Pflanzen. Aber auch bei weniger Platz im Garten, Balkongarten oder sogar auf der Fensterbank lässt sich Einiges an Kräuter selbst anbauen. Auch in unseren Breiten können Sie so nicht nur von frischer Petersilie oder Schnittlauch, sondern auch von mediterranen Pflanzen wie Thymian, Salbei oder Rosmarin profitieren.

Kräuter selbst anbauen: Wie und wann aussäen?

Ein Vorteil an Kräutern ist, dass sie meist nur wenig Pflege benötigen. So können auch wenig erfahrene Hobbygärtner ideal Kräuter selbst anbauen. Wichtig dabei, achten Sie auf den richtigen Standort und das passende Gefäss. Generell können zwar alle Gewürzpflanzen in kleinen Töpfen gezogen werden. Es eignen sich aber nicht unbedingt alle für das Beet. Wegen ihrer auswuchernden Wurzeln sind beispielsweise Zitronenmelisse oder Pfefferminze am besten in Gefässen aufgehoben. Gerade für die mediterranen Pflanzen empfiehlt sich zum Kräuter anbauen zudem ein Ort an dem es viel Sonne gibt. Andere Gewürzpflanzen lassen sich aber auch an schattigeren Plätzen anpflanzen.

Mit dem Aussäen sollten Sie auch bei Kräutern bis nach den Eisheiligen Mitte Mai warten, da vor diesem Datum oft noch einmal Frost kommt, der die Pflanzen schädigen kann. Es sei denn, Sie möchten auf der Fensterbank Kräuter anbauen. Dann sind Sie natürlich flexibel und können jederzeit Aussäen. Als Erde empfiehlt sich eine spezielle Kräutererde. Aber auch normale Erde für den Gemüseanbau ist möglich.

Die richtige Pflege beim Kräuter selbst anbauen

Ob in Topf, Kräuterspirale oder Beet, die meisten Gewürzpflanzen brauchen nur wenig Pflege. Wichtig ist, darauf zu achten, dass kein Wasser in den Töpfen steht, denn eine dauerhafte durchnässte Erde begünstigt Schimmelbildung. Um Platz zu sparen, können Sie die Töpfe mit den Kräutern auch als Pyramide über einander stapeln. Achten Sie, ähnlich wie bei einer Kräuterspirale, aber beim Kräuter selbst anbauen darauf, dass sie an der richtigen Stelle stehen. So gehören Gewürzpflanzen, die viel Wasser brauchen nach weiter unten, während Kräuter mit wenig Wasserbedarf besser weiter oben stehen. Eine solche Anordnung verhindert, dass die oberen Pflanzen ertränkt werden und erleichtert zudem bei der Pflege das Giessen.

Text: Bianca Sellnow

Wie und welche Kräuter Sie am besten auf dem Balkon anbauen können, erfahren Sie in unserem Artikel «Kräutergarten am Balkon».