Warum und wie sollte man im Garten den pH Wert im Boden messen?

Pflanzen haben für ein ideales Wachstum teils sehr unterschiedliche Anforderungen an den Gartenboden. Warum es sich deshalb unter Umständen lohnt den pH-Wert im Boden zum messen und wie das am besten klappt.

Wesshalb und wie Sie den pH-Wert im Gartenboden messen sollten
Welche Pflanzenarten Sie an welche Stellen setzen können, lässt sich leichter bestimmen, wenn Sie den pH-Wert des Bodens messen. Foto: © iStock / Thinkstock
  • 10

Der pH-Wert des Bodens ist regional verschieden. Schon der Nachbar zwei Häuser weiter kann in seinem Garten einen ganz anderen pH Wert im Boden messen als Sie. Die Werte schwanken in der Schweiz stark und reichen von 4 bis 8 (sehr sauer bis leicht alkalisch).

Viele Gartenpflanzen benötigen einen stabilen pH-Wert. Auf sauren Gartenböden gedeihen nicht alle Pflanzen gleich gut, manche Gewächse reagieren sogar mit einer veränderten Blühfarbe auf Schwankungen.

pH-Wert im Boden messen mit einfachen Mitteln

Die unterschiedlichen Bodenanforderungen vieler Gartenpflanzen machen es sinnvoll, dass auch Hobbygärtner den pH Wert im Boden messen, um optimale Wachstums- und Ernteerfolge zu erzielen.

Ob Sie für die pH-Wertbestimmung einfache Teststäbchen oder aufwändige Messgeräte verwenden, ist dabei unerheblich - das Ergebnis zählt. Der Handel bietet verschiedene Präparate an. Am einfachsten, auch für Laien anzuwenden sind pH-Wert-Teststäbchen aus dem Gartencenter oder der Drogerie.

Um den pH Wert im Boden messen zu können, benötigen Sie ausserdem sterilisiertes Wasser und eine Probe des Gartenbodens. Bei grossen Grundstücken ist es hilfreich, wenn Sie an verschiedenen Stellen den pH Wert im Boden messen.

Wie funktioniert die pH-Wertbestimmung fehlerfrei?

Sterilisiertes Wasser und Bodenproben werden in einem sauberen Glas verrührt. Je nach Herstelleranweisung wird das Teststäbchen für einige Sekunden in das Gemisch getaucht. Das Lackmus-Papier verfärbt sich. Mit der beigefügten Farbcodierung kann nun die  pH-Wertbestimmung erfolgen. Tipp: Wenn Sie kein abgefülltes destilliertes Wasser zur Verfügung haben, können Sie das Kondenswasser aus dem Wäschetrockner verwenden.

pH Wert im Boden messen - was bedeuten die Ergebnisse:

  • pH-Wert unter 7 = saurer Gartenboden,
  • pH-Wert genau 7 = neutraler Gartenboden
  • pH-Wert über 7 = basischer oder alkalischer Gartenboden

Jede Pflanze hat unterschiedliche Bodenansprüche, die Sie beim Kauf erfahren. Meist stehen die erforderlichen pH-Werte direkt auf dem Pflanzschildchen. Mit Düngegaben und speziellen Erdmischungen kann Einfluss auf die Bodenqualität genommen und der pH-Wert verändert werden. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl nach Wertigkeit der Bodenanforderung von unten nach oben geordnet:

  • Rhododendron: pH-Wert 4 – 5,5
  • Rettich: pH-Wert 5,5 – 7
  • Rote Rüben: pH-Wert 6 – 7
  • Zitronenmelisse: pH-Wert 6 – 7
  • Petersilie: pH-Wert 6 – 7
  • Spinat: pH-Wert 6,5 – 7
  • Rosen: pH-Wert 6,5 - 7,5
  • Tabak: pH-Wert 6,5 - 7,5
  • Hanf: pH-Wert 6,5 - 7,5