Diese Hausmittel helfen bei Mückenstichen

  • 115

Sommer, Sonne, Mücken – die juckenden Stiche sind eine unschöne Nebenwirkung der warmen Jahreszeit. Diese Hausmittel bringen Linderung oder halten die Insekten sogar fern.

Bild: 1 von 6

Aufgeschnittene Zwiebeln desinfizieren den frischen Stich

Mit Zwiebelsaft die Haut desinfizieren

Der Saft einer frisch geschnittenen Zwiebel soll sowohl gegen Wespen- als auch Mückenstiche helfen. Hierzu einfach eine Zwiebelhälfte über den frischen Stich reiben, das wirkt desinfizierend und lindert die Schwellung. Foto: © ma-no / iStock / Getty Images Plus

Weitere Bilder anschauen

Warum ein Mückenstich eigentlich so juckt

Übrigens: Es sind nur die weiblichen Mücken, die Blut saugen.

Beim Stich sorgt der Speichel der Mücke dafür, dass sich unser Blut verdünnt und richtig gut fliesst. Dieser Speichel ist es dann auch, der einen mehr oder weniger starken Juckreiz auslöst, bei nicht wenigen kann eine richtige Schwellung erfolgen.

Am einfachsten und schnellsten hilft Wärme. Weitere Hausmittel finden Sie in der Galerie weiter oben.

Wärme als bestes Hausmittel gegen Mückenstiche

Der Juckreiz auslösende Stoff besteht aus Proteinen. Und diese lassen sich wunderbar mit einer Erwärmung von 45 Grad und mehr neutralisieren.

Halten Sie einen Löffel unter fliessendes, heisses Wasser. Testen Sie mit dem Finger die Temperatur, um sich nicht zu verbrennen.

Diese Hausmittel helfen bei Mückenstichen

Foto: © Sasiistock / iStock / Getty Images Plus

Halten Sie den Löffel für etwa 30 Sekunden auf den Mückenstich. Der Juckreiz sollte durch die Wärme sofort nachlassen.

Je früher man nach dem Stich dieses Hausmittel gegen Mückenstiche anwendet, desto effektiver ist es.

Mit der richtigen Vorsorge Mückenstiche vermeiden

Grundsätzlich hilft es, auf starkes Parfum zu verzichten. Worauf so manches Gegenüber vielleicht fliegt, lockt auch Mücken und Wespen magisch an.

Diese Hausmittel helfen bei Mückenstichen

Foto: © eli_asenova / iStock / Getty Images Plus

Zitronella-Duft hält ebenfalls Mücken ab, diesen gibt es in Kerzen oder als Öle. Ähnlich duftet das Zitronengras und so manche Duftgeranie. Diese auf Balkon oder Terrasse verteilt und beispielsweise vor das Schlafzimmerfenster gestellt, sollen Mücken fernhalten.

Diese Hausmittel helfen bei Mückenstichen

Foto: © Amy_Lv / iStock / Getty Images Plus

Und dann gibt es noch Nelkenöl als Hausmittel gegen Mückenstiche. Es kann auf ein Tuch getropft werden und soll am Fenster wie am Tisch im Freien die Insekten abhalten.

Ein paar wenige Tropfen auf Knöchel und Handgelenke gegeben soll ebenfalls eine ausreichende Abwehr bieten. Verdünnt kann man es nutzen, indem einige Tropfen in eine handelsübliche Bodylotion gegeben werden.

Text: Jürgen Rösemeier-Buhmann, aktualisiert am 6. Juni 2018