7 Top-Pisten zum Schlitteln rund um Zürich

Wer in der Region rund um Zürich schlitteln gehen möchte, findet so manche schöne Strecke, die mächtig viel Spass garantiert. Sieben Top-Pisten mit herrlichem Ausblick zum Schlitteln in Zürich.

Schlitteln Zürich: 7 schöne Pisten von Atzmännig bis Uetliberg
Foto: © zVg Zürioberland Tourismus
  • 35

1. Am Uetliberg schlitteln

Rasant bergab geht es am Uetliberg, dem Hausberg Zürichs. Während der Saison wird die 3,1 Kilometer lange Strecke täglich von der Stadt präpariert. Vom Start bei der Bergstation Uetliberg, die Sie mit der Sihltalbahn erreichen, geht es auf der steilen Strecke mit ihren 13 Kurven flott hinunter zum Triemli. Leider ist die Strecke so beliebt, dass es gerade am Wochenende fast zu Staus auf der Piste kommt.

Tipp: Tragen Sie einen Helm und achten Sie gut auf die Beschilderung. Grund: Es sind auch Fussgänger auf gewissen Teilen der Strecke erlaubt. Schlittler fahren dort rechts, Fussgänger laufen links.

Ein besonderes Erlebnis ist das Nachtschlitteln am Uetliberg, zumal dann die Strecke weniger bevölkert ist. Da der Schlittelweg abends aber nicht beleuchtet ist, sollte man sich mit einer leistungsfähigen Stirnlampe ausrüsten. Wer sich nicht extra eine Stirnlampe kaufen möchte, kann einfach eine Taschenlampe am Schlitten fixieren.

Da die Piste ziemlich steil ist, sollte diese Möglichkeit zum Schlitteln in Zürich von Familien mit kleinen Kindern besser gemieden werden. Mit Kleinkindern können Sie allerdings auf den Schlittelhang an der nahegelegenen Station Ringlikon ausweichen. Da geht es am Waldrand auf einer sanft abfallenden Piste gemütlich den Hang hinunter.

2. Hörnli: Schlitteln im Zürcher Oberland

Die längste Piste zum Schlitteln in Zürich bietet die Abfahrt vom Hörnli nach Steg. Vom Berggasthaus mit dem gleichen Namen aus geht es auf 4,5 Kilometern und 430 Höhenmetern auf eine aussichtsreiche Abfahrt. Die Piste liegt grösstenteils auf der Zufahrt zum Bergrestaurant Hörnli. Der Schwierigkeitsgrad ist als «mittel» eingestuft, die Strecke ist also auch für Kinder gut geeignet.

Schlitteln Zürich: 7 schöne Pisten von Atzmännig bis Zugerberg. Schlitteln am Hörnli.

Schlitteln am Hörnli mit toller Aussicht. Foto: © zVg Zürioberland Tourismus

Um am Hörnli in Zürich zu schlitteln muss sich der Schneefan allerdings erst zu Fuss hinauf zum Start begeben – grösstenteils getrennt von der Schlittelpiste. Beim Gasthaus Hörnli können Sie Schlitten leihen und sich vor der Abfahrt nochmals stärken. Abgegeben werden die Schlitten praktischerweise direkt am Ziel.

3. Am Atzmännig schlitteln – etwas für Gross und Klein

Die Schlittelpiste am Atzmännig, die sich knapp nach Zürcher Grenze in St.Gallen befindet, lässt die Herzen von Gross und Klein höher schlagen. Auf einer 1,9 Kilometer langen Strecke geht’s rassig den Berg runter. Startpunkt der Strecke ist die Bergstation Atzmännig, die Sie von der Talstation aus mit dem Sessellift erreichen. Für den Sessellift gibt’s Einzel-, Tages- oder Entwertungskarten.

Schlitteln Zürich: 7 schöne Pisten von Atzmännig bis Zugerberg. Schlitteln am Atzmännig.

Schlittelspass am Atzmännig. Foto: © zVg Sportbahnen Atzmännig AG

Der Schwierigkeitsgrad der Strecke ist mittel bis schwierig. Kleinere Kinder sollten in Begleitung eines Erwachsenen am Atzmännig schlitteln gehen, für Kinder unter 3 Jahren ist die Strecke nicht zu empfehlen.

Bei der Talstation haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Schlittenmodelle zu mieten. Etwas zu essen gibt’s am Start und am Ziel in verschiedenen Restaurants.

Auch cool: Am Atzmännig kann man auch Ski- oder Snowboardfahren und Schneeschuhlaufen. 

4. Schlitteln in Zürich: Bachtel nach Wernetshausen

Ein schönes Panorama bietet die Abfahrt vom Restaurant Bachtel-Kulm runter nach Wernetshausen. Sobald genügend Schnee liegt und die Wetterverhältnisse stimmen, ist die Strecke befahrbar. Bei genügen Schnee kann die Fahrt sogar bis nach Hinwil verlängert werden.

Schlitteln Zürich: 7 schöne Pisten von Atzmännig bis Zugerberg. Schlitteln am Bachtel-Kulm.

Ausblick vom Restaurant Bachtel-Kulm. Foto: © zVg Restaurant Bachtel-Kulm

Das Restaurant Bachtel-Kulm als Startpunkt ist nur zu Fuss erreichbar. Am besten fahren Sie mit dem öV bis nach Wernetshausen und marschieren von da aus los. Die Strecke von rund 3 Kilometern sollte man laut Google Maps in ungefähr einer Stunde schaffen. Nach dem Aufstieg wird man mit einer tollen Aussicht belohnt und bei Bedarf stärken Sie sich vor dem Schlitteln im Restaurant.

Schlitten vermietet das Restaurant keine, daher unbedingt den eigenen mitbringen.

5. Kurvenreiche Schlittelbahn ab Gasthaus Alp Scheidegg

Kurvig wird es beim Schlitteln in Zürich ab Gasthaus Alp Scheidegg, welches sich zwischen dem Josenberg und dem Hüttchopf im Zürcher Oberland befindet. Die Schlittelbahn schlängelt sich 1,8 Kilometer runter bis zum Parkplatz Wolfsgrueb. Schlitten können Sie beim Gasthaus ausleihen und am Schluss beim Parkplatz deponieren.

Das Restaurant Alp Scheidegg erreicht man rund um Januar und Februar ausschliesslich zu Fuss, da die Zufahrt bei geöffneter Schlittelpiste gesperrt ist. Am besten starten Sie ihren Aufstieg beim Parkplatz Wolfgrueb, wo Sie am Schluss auch den gemieteten Schlitten hinstellen können. Der Aufstieg dauert laut Google Maps ca. 30 Minuten.

Für Infos zum Zustand des Schlittelwegs können Sie das Gasthaus Alp Scheidegg kontaktieren.

6. Abwechslungsreicher Schlittelweg ab Farneralp

Diese Schlittelpiste lotst Sie durch abwechslungsreiches Terrain. Die Strecke hat ihren Anfang beim Bergrestaurant Farneralp, das sich zwischen dem Chrineberg und dem Guntliberg im Zürcher Oberland befindet, und führt dann für 1,5 Kilometer durch Wald und über Wiese bis nach Chrinnen. Wer keinen eigenen Schlitten hat, kann beim Bergrestaurant einen für 7 Franken mieten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Andy Rossi?? (@wushuandy) am

Die Farneralp erreicht man zu Fuss ab dem Parkplatz Chrinnen. Den Aufstieg von 1.5 Kilometern schaffen Sie in rund 40 Minuten. Für Infos zum Schnee und dem Zustand der Piste können Sie Familie Fischbacher vom Bergrestaurant Farneralp kontaktieren.

7. Zusatztipp: Am Zugerberg schlitteln und tolle Aussicht geniessen

Der Zuger Hausberg ist zwar etwas von Zürich entfernt, aber definitiv einen Ausflug wert. Die Aussicht bis zu den Voralpen ist das ganze Jahr über traumhaft, selbst bei Nebel im Tal unter dem 925 Meter hohen Berg.

Wenn Sie am Zugerberg schlitteln wollen, nehmen Sie die Standseilbahn von Zug aus. In nur 8 Minuten erreichen Sie die Bergstation Zugerberg, von wo aus Sie bei ausreichend Schnee auf der 2,5 Kilometer langen Schlittelpiste bis zur Talstation Schönegg runtersausen können. Die Strecke wird regelmässig präpariert.

Schlitteln Zürich: 7 schöne Pisten von Atzmännig bis Zugerberg: Schlitteln am Zugerberg.

Schlittelpiste am Zugerberg. Foto: © Switzerland Tourism / Markus Buehler

Sicher und praktisch: Die Strecke ist mit Netzen und Schutzpolstern gesichert und in der Bergstation können sich Schlittler vor der Abfahrt stärken.

Schlitten können vor Ort gemietet werden und bei guten Verhältnissen ist auch eine Nachtabfahrt möglich – die Strecke ist allerdings nicht beleuchtet.

Weitere Schlittelpisten im Kurzcheck 

Bild: 1 von 6

Die Königin der Berge bietet ein grosse Auswahl an Schlittelrouten

Schlitteln auf der Rigi: Das erwartet Sie

Länge: 3,3 km
Höhendifferenz: 481 Meter
Startort: Rigi Kulm 1797 m ü. M.
Zielort: Rigi Klösterli 1316 m ü. M
Anreise mit dem Zug: Zürich HB – Arth-Goldau (ca. 37-50 min)

Foto © swiss-image.ch / CHRISTIAN PERRET

Weitere Bilder anschauen

Quellen: zug-tourismus.ch, myswitzerland.com, zuerioberland-tourismus.ch