Umweltverhalten: Schweizer engagieren sich immer weniger

Die Schweizer engagieren sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich weniger für die Umwelt. Obwohl sie Klimawandel und Luftverschmutzung nach wie vor fürchten, hindern Bequemlichkeit und Kosten sie daran, sich umweltfreundlicher zu verhalten.

Umweltverhalten: Schweizer engagieren sich immer weniger
Schweizer zeigen weniger Engagement für den Umweltschutz. Foto: © vencavolrab / iStock / Thinkstockphotos.
  • 12
  • 2

«Die Umwelt ist im Moment kein Thema. Nur wenige Menschen denken ohne akute Gefährdung über einen längeren Zeithorizont hinaus an Umweltthemen», summiert Studienleiter Andreas Schaub die Ergebnisse der neuen Umwelt-Untersuchung der Gesellschaft für praktische Sozialforschung (gfs). Demzufolge verhielten sich die Schweizer im Jahr 2013 um sechs Prozent weniger umweltbewusst als im Vorjahr.

Trotz Umweltbewusstsein keine Änderung am Verhalten

Obwohl nachhaltige Themen, wie Klimawandel und Luftverschmutzung, nachweislich ganz oben auf dem Angstbarometer stünden, seien die Schweizer immer weniger bereit, sich dafür zu engagieren. Vor allem in der Westschweiz sind laut gfs deutlich weniger Menschen gewillt, sich den Schutz der Umwelt etwas kosten zu lassen.

Trotz weniger Engagement schätze sich knapp die Hälfte der Befragten als überdurchschnittlich umweltbewusst ein. Umweltverhalten ist dabei vor allem bei naturliebenden Menschen (87 Prozent), sowie bei denen, die sich um nachfolgende Generationen sorgen (80 Prozent), zu beobachten. Ausserdem zeigt die Studie, dass mehr Frauen als Männern richtiges Umweltverhalten wichtig ist.

Die neun beliebtesten Umwelthandlungen gemäss der gfs-Studie:

  1. Recycling von Glas, Batterien, PET, Papier usw.
  2. Beim Kauf neuer Geräte auf den Stromverbrauch achten
  3. Produkte mit weniger Verpackung bevorzugen
  4. Beim Kauf von Nahrungsmitteln auf die Produktionsweise und Herkunft achten
  5. Weniger heizen
  6. Vermehrte Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel
  7. Unterstützung von Umweltschutzorganisationen
  8. Weniger Fleisch essen
  9. An Umweltschutzaktion mitmachen

 

Quelle: wwf.ch, gfs-zh.ch
Autor: Cristina Bürgi
 

Bei Tomaten ist Gewächshaus besser als langer Transportweg

Bei Tomaten ist Gewächshaus besser als langer Transportweg

Schon früh von der Natur lernen in Waldkindergarten und -schule

Schon früh von der Natur lernen in Waldkindergarten und -schule

Daheim ist es am schönsten: Ferien in der Schweiz liegen im Trend

Daheim ist es am schönsten: Ferien in der Schweiz liegen im Trend